Artefakt      Frauen machen Kunststücke

 

 

 

 

Ausgewählte neue CDs, Filme und Bücher

im  Mai 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 5

weird

© 2007-2019 weird

CDs

Filme

Bücher

Zu queeren Themen dieser Ausgabe, die das YouTube-Logo tragen, findet ihr Videofeatures auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „5/2019 Artefakt …“

Über weird | Archiv

Carly Rae Jepsen

„Dedicated“ (Interscope/Universal)

Out: 17.5.19

Single: „Party For One“

 

Info: Die kanadische Popmusikerin ist eine LGBTIQ Supporterin und hat viele LGBTIQ Fans. Ihre neue Single „Party For One“, die im November 2018 veröffentlicht wurde, wird als DIE „gay Hymne“ des Jahres gefeiert.

Fjarill

„Midsommar“ (Butter & Fly/Indigo)

Out: 3.5.19

Single: „Midsommar“

 

Info: Die beiden schwedischen Musikerinnen Aino Löwenmark (Gesang, Klavier) und Hanmari Spiegel (Violine, Gesang), die in Hamburg leben, sind das Folk-Duo Fjarill. Das heißt auf Deutsch Schmetterling. Und ebenso filigran, fragil und schön sind auch die neuen Songs ihres achten Albums.

Kedr Livanskiy

„Your Need“ (2MR/Indigo)

Out: 3.5.19

Single: „Kiska“

 

Info: Die 28-jährige russische Electronic/House Musikerin ist eine der angesagtesten Underground-Größen Moskaus. Ihre erste Single „Kiska“ ist ein flirrender in your face Song an alle (Frauen-) Hater. Sie selbst sehe sich als ziemlich badass und könne sehr gut für sich selbst einstehen. Es brauche niemanden, der ihr sage, was sie tun und tragen soll, so die Musikerin.

Rosie Lowe

„Yu“ (Caroline/Universal)

Out: 10.5.19

Single: „Birdsong“

 

Info: Zweites R&B-Album der in England lebenden Musikerin. Ihre smoothe Single „Birdsong“ läuft bereits im deutschen Radio.

Olivia Neutron-John

„Olivia Neutron-John“ (Sister Polygon Records/Cargo)

Out: 10.5.19

Single: „March“ TIPP

 

Info: Non-binary Electronic-Artist Anna Nasty aka Olivia Neutron-John aus Philadelphia mit dem Debutalbum. Mit 80er-Wave-Anleihen und Sprechgesang.

Jamila Woods

„Legacy! Legacy!“ (Jagjaguwar/Cargo)

Out: 10.5.19

Single: „Eartha“ TIPP

 

Info: Die queere 29-jährige US-Musikerin und Poetin mit ihrem zweiten Album. Jamila Woods ist Black Feministin und Black Aktivistin. 2018 war sie Mitherausgeberin der intersektionellen Anthologie „The Breakbeat Poets Volume II: Black Girl Magic“.

 

Dionne Warwick

„She‘s Back“ (Eone Music/SPV)

Out: 10.5.19

Single: „What The World Needs Now“

 

Info: Nach einigen Jahren zurück - die US-Soullegende Dionne Warwick (78) veröffentlicht ihr 36. Studioalbum seit ihrem Debut 1964.

Carmen & Lola

(Pro-Fun)

Drama von Arantxa Echevarría

Spanien 2019. Die beiden jungen Romafrauen Carmen und Lola könnten unterschiedlicher kaum sein. Carmen, 17, hat sich mit ihrer bevorstehenden Zukunft als Ehefrau eines Mannes, Hausfrau und Mutter arrangiert. Die kaum jüngere Lola hingegen, obwohl aus Angst vor der Familie nicht geoutet, weiß, dass sie lesbisch ist, sie will studieren und aus dem traditionellen Leben der Roma ausbrechen. Beide lernen sich kennen - und bald lieben -, weil Carmen die Verlobte von Lolas Cousin ist. Mit Rosy Rodriguez, Zaira Romero u. a.

Kinostart: 9.5.19

 

Carolin Emcke

„Ja heißt ja

  und ...“

(S. Fischer)

Sachbuch, 112 S., gebunden

Out: Mai 2019 TIPP

 

Info: Die lesbische Philosophin, Journalistin und Publizistin Dr. Carolin Emcke setzt sich in ihrem neuen Werk, das sie als Solostück zunächst auf die Theaterbühne der Schaubühne Berlin brachte, mit Fragen zu sexualisierter Gewalt und Sexismus auseinander: „Welche Bilder und Begriffe prägen unsere Vorstellungen von Lust und Unlust?“, „Wie lässt sich Gewalt entlarven und verhindern, wie Begehren und Lust ermöglichen?“, „Wie bilden sich die Strukturen und Normen, in die Männer und Frauen und alle dazwischen passen müssen?“, „Welche Hautfarben, welche Körper werden besonders in Zonen der Ohnmacht und des Schweigens verwiesen?“, „Was wird verschwiegen, wer muss ohnmächtig bleiben?“, „Welche Sprachen braucht es dafür, welche Räume, welche Allianzen?“, „Wie lässt sich Lust und Sexualität in ihrer Vielfalt ermöglichen – ohne Vereindeutigung?“ Bei der Beantwortung der Frage nach dem komplizierten Verhältnis von Sexualität und Wahrheit helfen Carolin Emcke u. a. eigene Erfahrungen, soziale Gewohnheiten, Musik und Literatur. #MeToo

 

Der Boden unter den Füßen

(Filmladen)

Drama von Marie Kreutzer

Österreich 2019. Unternehmensberaterin Lola versucht ihr Leben genauso leistungsorientiert zu kontrollieren wie sie es von ihrem Job gewohnt ist. Sie jettet von Job zu Job durch die Welt. Mit ihrer Chefin Elise hat sie ganz nebenbei auch noch ein Verhältnis. Als ihre Schwester Conny nach einem Selbstmordversuch einmal mehr in der Psychiatrie ist, ist ändert sich plötzlich alles. Immer wieder erhält sie von ihrer Schwester Hilferufe via Handy … oder von wem sonst …!? Mit Valerie Pachner, Mavie Hörbiger, Pia Hierzegger u. a.

Kinostart: 16.5.19

 

Ciara

„Beauty Marks“ (Beauty Marks/Warner)

Out: 10.5.19

Single: „Thinkin Bout You“

 

Info: Ciara Princess Harris aka Ciara mit ihrem siebten Album, das auf ihrem eigenen Label Beauty Marks veröffentlicht wird. Die erfolgreiche Musikerin bleibt ihrem Soul-HipHop-Dance-Pop treu.

 

The Cranberries

„In The End“ (Bmg)

Out: seit 26.4.19

Single: „All Over Now“

 

Info: Es ist ihr achtes und letztes Album und zugleich das Ende der irischen Band. Frontfrau Dolores O'Riordan starb am 15.1.18 im Alter von 46 Jahren. Ihr zu Ehren werden jetzt Songs veröffentlicht, an der die Band vor Dolores O'Riordans Tod gemeinsam gearbeitet hatte. Gitarrist Noel Hogan in einem Statement auf der Bandwebsite: „Nachdem wir uns die Demos, an denen Dolores und ich gearbeitet hatten, anhörten, wussten wir, dass wir ein starkes Album haben. Es zu veröffentlichen, ist die beste Art und Weise, das Andenken an Dolores zu ehren.“ RIP

Esperanza Spalding

„12 Little Spells“ (Concord/Universal)

Out: 10.5.19

Single: „Thang (hips)“

 

Info: Die Schwarze US-Jazz-Sängerin, Songschreiberin und Bassistin Esperanza Spalding wurde u. a. von Ex-US-Präsident Obama ins Weiße Haus eingeladen und ist mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnet. Ihr neues Album ist wortwörtlich ein Album von Kopf bis Fuß. In jedem Song erforscht sie auf sinnliche Weise ein anderes menschliches Körperteil, die Interaktion von Körper und Musik sowie die heilende Kraft der Kunst.

Luisa Babarro

„Ich bin eine andere“ (Believe Digital/Soulfood)

Out: seit 26.4.19

Single: „Magnet“

 

Info: Cellistin und Sängerin Luisa Babarro hinterlegt ihren Akustiksound mit Electro Pop-Elementen. Sehr spannendes, schönes deutschsprachiges Album, eindringlich, tief.

Sólveig Matthildur

„Constantly In Love“ (Artoffact/Cargo)

Out: 3.5.19

Single: „Dystopian Boy“

 

Info: Die isländische Musikerin des all-female isländische textenden Electro-Punk-Trios Kælan Mikla mit einem Synthie Pop-Wave-Soloalbum mit englischen Lyrics.

Joy Williams

„Front Porch“ (Sensibility Recordings/Alive)

Out: 3.5.19

Single: „Front Porch“

 

Info: Die mehrfach mit dem Grammy ausgezeichnete US-Singer/Songwriterin (36) aus Nashville mit neuem Album. Country und Folk, überaus gefühlvoll und authentisch. Ihr Video zu Single und Titeltrack „Front Porch“ ist zudem ein klares Statement gegen Rassismus.

Linda Vogel

„Maps To Others“ (Radicalis Music)

Out: seit 26.4.19

Single: „St. James‘ Park“

 

Info: Die Züricher Sängerin und Harfenistin Linda Vogel mit ihrem düster-fragilen Indie-Debutalbum.

 

Lucette

„Deluxe Hotel Room“ (Rock Creek Music/Alive)

Out: 17.5.19

Single: „Angel“

 

Info: Die kanadische Indie-Musikerin Lauren Gillis aka Lucette mit ihrem neuen Album. Als musikalische Einflüsse nennt sie u. a. ABBA und Rihanna, und die hört man direkt bei der ersten ABBA-esquen Single „Angel“ heraus.

Lydia Persaud

„Let Me Show You“ (Next Door Records/H‘Art)

Out: 10.5.19

Single: „Honey Child“

 

Info: Die junge Jazz/Soul/Pop-Musikerin aus Toronto mit ihrem Debutalbum. Mit ihrer Single nebst Video „Honey Child“ empowert sie Frauen, vor allem Schwarze und of Color Frauen.

Alexa Feser

„A!“ (Warner)

Out: 10.5.19

Single: „1A“

 

Info: Sängerin, Songschreiberin und Pianistin Alexa Feser (39) aus Wiesbaden mit deutschsprachigem Radio-Pop mit HipHop-Einflüssen.

Diane Weigmann

„Größer als du denkst“ (Rotschopf/Indigo)

Out: 24.5.19

Single: „Größer als du denkst“

 

Info: Ex-Lemonbabies Diane Weigmann (45) aus Berlin mit ihrem vierten Soloalbum seit ihrem Solodebut 2005. Sehr poppig, ein bisschen in Richtung Rosenstolz.

Jenniffer Kae

„Halb 4“ (Four Music/Sony)

Out: 17.5.19

Single: „Chamäleonmädchen“

 

Info: Erstes deutschsprachiges Album der deutsch-philippinischen Sängerin und Songschreiberin (31). „Ich habe mein ganzes Leben (als Background-Sängerin) Geschichten anderer Menschen gesungen und gelauscht. Mein Ziel war es immer, irgendwann meine eigenen zu erzählen“, so Jenniffer Kae. Mal Liedermacherin mit fragiler Poesie, mal Popmusikerin mit energiegeladenen Up-tempo-Songs. Ab Mitte Mai 2019 spielt Jenniffer Kae 6 Deutschlandkonzerte.

Cate Le Bon

„Reward“ (Mexican Summer/Alive)

Out: 24.5.19

Single: „Daylight Matters“

 

Info: Fünftes Album der walisischen Indie-Pop-Sängerin, Songschreiberin, Produzentin und Gitarristin. 

Lizzo

„Cuz I Love You“ (Atlantic/WEA)

Out: 17.5.19

Single: „Tempo“ TIPP

 

Info: Genderfluid queer US-Rap-Artist und Black, Fat Activist Melissa Viviane Jefferson aka Lizzo mit einem abwechslungsreichen und aussagekräftigen dritten Album u. a. mit der gesellschaftskritischen, body/fat-positiven Single „Juice“. In der Single „Tempo“ featuret Lizzo keine Geringere als Kultrapperin Missy Elliott. Aktuell steht Lizzo gerade in New York mit Jennifer Lopez, Cardi B und anderen für den neuen Film „Hustlers“ von Lorene Scafaria vor der Kamera. Am 27.4.19 wurde Lizzo 31 Jahre alt.

Thea Gilmore

„Small World Turning“ (Shameless/H‘Art)

Out: 17.5.19

Single: „The Fuse (Let It All Come Down“

 

Info: Die hinreißende englische Singer/Songwriterin und Gitarristin mit ihrem sechzehnten Studio-Album seit ihrem Debut 1998. Feiner folky Pop.

Andreya Triana

„Life In Colour“ (Hi-Tea Rec./Membran)

Out: 24.5.19

Single: „Woman“

 

Info: Drittes Album der Soul/R&B-Pop-Sängerin und Songschreiberin aus London.

Martha

„Love Keeps Kicking“ (Big Scary Monsters/Alive)

Out: seit 5.4.19

Single: „Love Keeps Kicking“

 

Info: Die queere englische Indie-Band um Bassistin und Sängerin Naomi Griffin mit ihrem dritten Album. Kicking DIY Punk-Pop!

Petrol Girls

„Cut & Stich“ (Hassle Rec./Rough Trade)

Out: 24.5.19

Single: „Survivor“

 

Info: Die feministische Londoner Post Hardcore Band um die Gründerin und Sängerin Ren Aldridge und Bassistin Liepa Kuraite mit ihrem zweiten Album.

Faye Webster

„Atlanta Millionaires Club“ (Secretly Canadian/Cargo)

Out: 24.5.19

Single: „Flowers“

 

Info: Zweites Album der 21-jährigen US-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin. Lässig verspielter und verträumter Indie-Pop mit Einflüssen von Country bis R&B.

Lucy Spraggan

„Today Was A Good Day“ (Cooking Vinyl)

Out: 3.5.19

Single: „Lucky Stars“ TIPP

 

Info: Die beliebte lesbische britische Musikerin mit ihrem neuen Album. U. a. mit der lesbischen Rockikone Melissa Etheridge live unterwegs ist Lucy Spraggan durch ihre unermüdlich (Live)Arbeit auf dem Weg zum Popstar. Im April 2019 feierte Lucy Spraggan ausgelassen, dass BBC ihre neue Single „Lucky Stars“ in die Radiorotation aufgenommen hat.

Lamb

„The Secret Of Letting Go“ (Cooking Vinyl/Sony)

Out: seit 26.4.19

Single: „Moonshine“

 

Info: Gegründet 1996 in Manchester veröffentlicht das Indie-Electro-TripHop-Duo um Sängerin Louise Rhodes sein neues siebtes Album.

Ausgabe Nr. 137

Mai 2019

Donna Missal

„This Time“ (Capitol/Universal)

Out: seit 26.4.19

Single: „Jupiter“

 

Info: Debutalbum der End-Zwanziger Sängerin und Komponistin aus New Jersey. Donna Missal ist bisexuell. Feine Popsongs mit einem nicen geschmeidigen Flow.

 

Deine Cousine

„Attacke“ (Believe Digital/Soulfood)

Out: seit 26.4.19

Single: „Attacke“ TIPP

 

Info: Debutalbum von Ina Bredehorn nebst Band. Am 2., 3. und 4.5.19 spielt Deine Cousine drei Konzerte in Köln, Berlin und Hamburg. Nur Berlin ist noch nicht ausverkauft. Ab Oktober 2019 folgt dann eine große Tour zum Debutalbum. Mit ihrem dynamischen deutschsprachigen Rock und Punk geht Ina Bredehorn aka Deine Cousine musikalisch voll auf Angriff. Album- und Single-Titel sind Programm.

LiLA

Single: „Wach auf“ (Lila)

Out: seit 26.4.19

 

Info: Sie war u. a. Songschreiberin und Backgroundsängerin für Musikerinnen wie Kat Frankie und Leslie Clio. Jetzt erscheint nach ihrer erfolgreichen Pop/Rap-Debutsingle „Salz“ sowie „Mädchenherzen“ eine weitere Solo-Single der lesbischen Musikerin. Ein Abschiedsbrief an ihre Partnerin, die 2017 völlig unerwartet starb. Sehr eindringlicher Song. Contentwarnung!

 

Single-Tipp

Soak

„Grim Town“ (Rough Trade/Indigo)

Out: seit 26.4.19

Single: „Deja Vu“ TIPP

 

Info: Die queere 22-jährige irische Indie-Pop-Musikerin Bridie Monds-Watson aka Soak mit ihrem zweiten Album. Lässig schöne Songs übers queere Erwachsenwerden. Unser Top-Tipp des Monats!

Kerchief

„Fluke“ (Mint 400 Records)

Out: seit März 2019

Single: „Evil Parts“

 

Info: Out Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Brittany Hill (Ex-Vanity Theft) und ihre Band mit neuem Album. Zwischen Indie Rock und Electro Pop, zwischen Treue, Heartbreaks und der Entdeckung neuer Seiten an sich selbst.

Hemming

- EP -

Out: 7.5.19

 

Info: Out Indie-Musikerin Candice Martello aka Hemming „I write songs about feelings“ aus Philadelphia veröffentlicht nach ihrem melancholisch-schönen Debutalbum 2015 und einigen neuen Singles wie „Counting Stones“ (2017) ihre neue EP. Candice Martello gewann 2014 die Contestshow „Make Or Break: The Linda Perry Project“ und outete sich hier öffentlich als lesbisch. Auch Erfolgsmusikerin und Produzentin Linda Perry ist lesbisch. Sie ist mit Schauspielerin Sara Gilbert verheiratet. Mehr zur neuen EP von Hemming zeitnah u. a. auf Hemmings Instagram https://www.instagram.com/hemming_music oder Twitter https://twitter.com/hemmingmusic