Artefakt      Frauen machen Kunststücke

 

 

 

 

Ausgewählte neue Musik, Filme und Bücher

im  Oktober 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

Seite 5

weird

© 2007-2019 weird

Musik

Filme

Bücher

Zu queeren Themen dieser Ausgabe, die das YouTube-Logo tragen, findet ihr Videofeatures auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „10/2019 Artefakt …“

Über weird | Archiv

Normal

(Missing Films)

Dokumentation von Adele Tulli

Italien/Schweden 2019. Die queere italienische Regisseurin zeigt in ihrem Film starre Genderrollen und die „unkritische Unterwerfung unter das Diktat der (Hetero-)Normativität“, in dem sie ihre Kamera kommentarlos auf heteronormative „alltägliche Handlungen, Rituale und Szenen“ in ihrer Heimat Italien richtet, die in einer „konterkarierenden Bild-Ton-Montage befremdlich erscheinen“. Der Film läuft im italienischen Original mit Untertiteln.

Kinostart: 3.10.19

 

Karin Kallmaker

„Doppeltes Spiel“

(Krug & Schadenberg)

Roman, 360 S., broschiert

Out: seit 30.9.19

 

Info: Die lesbische Autorin aus Kalifornien mit ihrem neuen Liebesroman. Paris ist Schriftstellerin. Unter einem Pseudonym feiert die eher schüchterne Frau mit ihren Liebesromanen große Erfolge. Als ihr Verlag verkauft werden soll, droht ihr Geheimnis aufzufliegen. Dann trifft sie die Britin Diana. Und auch sie umgibt ein Geheimnis ... Übersetzung aus dem Englischen: Andrea Krug

Katherine Penfold

„Sweetest Thing“ (Justin Time/Nettwerk)

Out: 4.10.19

Single: „Unapologetic“

 

Info: Debutalbum der lässigen kanadischen Musikerin. Gefühlvoller Jazz, Pop, Funk.

Velvet Volume

„Look Look Look!“ (Nettwerk/Warner)

Out: 4.10.19

Single: „Pretty In Black“

 

Info: Die drei dänischen Schwestern Noa, Nataja und Naomi haben ihr Debutalbum „Look Look Look!“ neu aufgelegt und mit 2 Bonus Tracks versehen und veröffentlichen es nun als Special Edition. Das Indie-Rock-Trio erinnert mit Sound und Attitude an 90er Jahre Heldinnen wie Veruca Salt oder Sleater Kinny. Velvet Volume spielen im Oktober 2019 live in Deutschland, u. a. am 12.10.19 im Westwerk, Osnabrück.

 

Muna

„Saves The World“ (RCA)

Out: seit 6.9.19

Single: „Number One Fan“

 

Info: Das queere Electro-Pop-Trio Muna aus LA besteht aus den Musiker_innen Katie Gavin, Naomi McPherson und Josette Maskin. 2014 gegründet, erschien ihr Debut 2017. Dies ist ihr zweites Album.

 

Sukiki

„Schmetterlingskacke“ (Karussell/Universal)

Out: seit 27.9.19

 

Info: Die queere Berliner Rapperin Sookee mit ihrem ersten Album mit Kinderliedern - queer, divers, feministisch, anarchistisch.

 

Siri Svegler

„Awake“ (Sophie Records)

Out: seit 13.9.19

Single: „No Need To Define“

 

Info: Drittes Album der schwedischen Indie-Pop-Musikerin. Das Album ist in Deutschland als Download und Stream erhältlich.

Sudan Archives

„Athena“ (PIAS/Stones Through Rec.)

Out: 1.11.19

Single: „Confessions“

 

Info: US-Violinistin, Sängerin und Songschreiberin Brittney Denise Parks aka Sudan Archives, die in LA lebt, nach zwei EPs 2017 und 2018 jetzt mit ihrem Debutalbum. Spannender Sound zwischen R&B und Electro, experimentell, kantig und zugleich warm und einnehmend.

The Highwomen

„The Highwomen“ (Atlantic/Warner)

Out: seit 27.9.19

Single: „Redesigning Women“ TIPP

 

Info: Für diese Band und ihr allererstes Album haben sich die US-Musikerinnen out Grammy-Gewinnerin Brandi Carlile, Natalie Hemby, Maren Morris und Amanda Shires zusammengefunden. Das Country/Folk inspirierte Album stieg in die Top 10 der US-Charts und ist vielleicht die beste Neuveröffentlichung des Herbstes und das beste Debutalbum des Jahres 2019. Zuletzt waren die vier Musikerinnen u. a. auch zu Gast in der Talkshow von out Ellen DeGeneres.

Ingeborg Boxhammer

„Herrin ihrer selbst: Zahnkunst, Wahlrecht und Vegetarismus - Margarete Herz und ihre Freundinnen-Netzwerk, Berlin“

(Hentrich & Hentrich)

Biographie, 354 S., broschiert

Out: seit 1.9.19

 

Info: Die Biographie von Dentistin Margarete Herz (1872–1947) zeigt gelebte Selbstbestimmung lediger jüdischer Frauen im Deutschen Kaiserreich. Margarete Herz umgab ein Netzwerk selbständig arbeitender, teils lesbischer Frauen, die für radikaldemokratische Frauenrechte kämpften. Margarete Herz baute sich später eine Existenz mit einer vegetarischen Gaststätte und einem Reformhaus auf. 1938 flüchtete sie vor den Naz is in die USA.

 

Liz Phair

„Horror Stories: A Memoire“

(Random House)

Autobiographie, 272 S., Englisch, gebunden

Out: 8.10.19

 

Info: Geschichten aus den Höhen und Tiefen der US-Indie-Rock-Musikerin Liz Phair (52). 1993 erschien ihr Debutalbum, dem fünf weitere folgten. Daran, dass sie an einem neuen Album nach ihrem letzten 2010 arbeitet, hat sie im Frühjahr 2019 angekündigt. 2016 war sie als Support der Smashing Pumpkins auf Tour.

Laura Mann

„Plain As Day“ (Mann)

Out: 11.10.19

 

Info: 8 neue Indie-Pop-Songs auf dem neuen Album der US-Singer/Songwriterin und Musikclubbesitzerin aus Philadelphia. Mehr auf www.lauramann.com

Jenn Champion

„Turn Up The Radio“ (Sup Pop/Hardly Art)

Out: seit August 2019 TIPP

 

Info: Die queere US-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin mit einem neuen Song. Jenn Champion steht für sehr feinen Electro-Pop. Ihre musikalische Fähigkeiten stellte sie zuletzt auch mit der großartigen Coverversion von Weezers „Undone (The Sweater Song)“ unter Beweis.

Bonnie & Bonnie

(Salgeber)

Drama von Ali Hakim, Jan Koch

Deutschland 2019. Mitten in der niedersächsischen Provinz haben sich die 16-jährige Albanerin Yara und die 18-jährige Deutsche Kiki in einander verliebt. Ihre Liebe trifft auf gesellschaftliche Intoleranz ebenso wie vermeintlich „gut“ gemeinte familiäre Widerstände.

Mit Sarah Mahita, Emma Drogunova u. a.

Kinostart: 24.10.19

 

Clara Louise

„Zurück zum alten Kirschbaum“

(Loud Media & Awareness / Nova MD)

Gedichtband, 120 S., gebunden

Out: seit 9.9.19

 

Info: Die deutsche Musikerin mit einem Gedichtband. Mit 13 hat sie begonnen Gedanken in Zeilenform niederzuschreiben. Ja, sicher keine „hochtrabende“ Lyric, die uns hier begegnet als mehr alltägliche kurze Gedanken. Ihre Fans zumindest sind davon begeistert.

Shamim Sarif

„The Anthena Protocol“

(HarperTeen)

Roman, 304 S., Englisch, gebunden

Out: 8.10.19

 

Info: Der lang erwartete neue Roman der lesbischen britischen Autorin und Filmemacherin ist ein Jugendroman (empfohlen ab 14 Jahren). Darin ist Jessie eine der Spioninnen der der Gerechtigkeits-Elite-Organisation Anthena Protocol. Als es um Menschenschleuser in Belgrad geht, ermittelt Jessie auf eigene Faust ...

 

 

Kirsten Ludwig

„Wasted Time“ (Oscar Street Records)

Out: 4.10.19

Single: „Wasted Time“

 

Info: 3-Track-EP der Folk-Pop-Singer/Songwriterin aus Kanada. Single und Titelsong ist zart, melodiös mit zunehmender Dynamik.

Julia Nunes

„UGHWOW“ (Rude Butler Rec.)

Out: seit Juni 2019

Single: „No Sudden Moves“

 

Info: Die neue 6-Track-EP der queeren US-Musikerin gibt es als Download und Stream. Enspannter Pop - mit a-cappella-Einflüssen - im Midtempo.

Ausgabe Nr. 140

Oktober 2019

Single-Tipp

Finkbass

„Abloom“ (Nettwerk/Warner)

Out: 4.10.19

Single: „Fear“

 

Info: Queer Musician Laura Fink aka Finkbass spielt Bass, schreibt Songs und singt. Dies ist ihre neue EP. Finkbass stellt ihr neues Album live bei der Eröffnung des neuen T*Cafés für trans*, inter*, non-binäre und genderqueere Menschen von 14 bis 27 Jahren im Falkendom, Bielefeld vor. 6.10.19, ab 16 Uhr. Eintritt frei. Offen für alle.