Oktober 2020: Ausgewählte neue

 

Musik  |  Filme  |  Bücher

 

 

Musik

Bücher

Seite 5

Artefakt  Frauen machen Kunststücke

© 2007-2020 weird

Fotomotiv: weird Schriftzug in rot auf schwarzem Hintergrund (Postkarte, die in pinkfarbenen Erikablüten steckt).weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

A queer perspective on womxn in pop culture

Zu queeren Themen in dieser Rubrik mit dem YouTube-Logo findet ihr Videofeatures auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „10/2020 Artefakt …“

Chaos Chaos

„Need You (feat. Madge)“

Out: seit 28.9.20 TIPP

 

Info: Das US-Geschwister-Indie-Pop-Duo Asya und Chloe Saavedra, das in New York lebt, mit neuer Single. Diesmal mit queer und feminist Pop-Musikerin Madge. Die beiden weißen Musikerinnen unterstützten zuletzt u. a. Schwarze Musiker_innen und Black Lives Matter mit einem Musik- und Comedy-Online-Event.

 

Shamim Sarif

„The Shadow Mission“

(Harper Teen)

Jugendroman, 288 S., Englisch, gebunden

Out: 6.10.20

 

Info: Die lesbische britische Autorin und Regisseurin indisch-südafrikanischer Herkunft („I Can‘t Think Straight“) mit ihrem neuen zweiten feministischen, queeren Jugend-Spionage-Thriller. Es ist der Folgeroman von „The Athena Protocol“. Die Geschichte funktioniert aber auch unabhängig. Jessie ist Teil des weiblichen Spionage-Squads Athena und reist nach Pakistan, um einen rech tsextremen Menschenhändler unschädlich zu machen. Seine Spuren reichen bis nach Mumbai, wo eine Mädchenschule Ziel eines Bombenanschlags wird. Shamim Sarif wurde am 24.9.20 51 Jahre alt. Aktuell arbeitet sie an der Verfilmung von „The Anthena Protocol“.

 

weird-Interview mit Shamim Sarif s. Archiv Ausgabe Nr. 14 Dezember 2008

SONiA disappear fear

„Terry“

Out: seit 18.9.20

 

Info: Diesen Song hat out US-Singer/Songwriterin SONiA disappear fear zum Geburtstag ihrer Frau Terry veröffentlicht. Eine Liebeserklärung.

 

weird-Interview mit SONiA disappear fear s. Archiv Ausgabe Nr. 145 April 2020

Single-Tipps

Alles aufgeführten Singles sind i.d.R. als Stream und/oder Download erhältlich

Kaki King

„Forms Of Light And Death“

Out: seit 18.9.20

 

Info: Die lesbische New Yorker Ausnahme-Gitarristin, Songschreiberin und Sängerin mit einer neuen Single.

 

weird-Interview mit Kaki King s. Archiv Ausgabe Nr. 88 Februar 2015

Lucy Spraggan

„Choices“

Out: 16.10.20

Single: „Flowers”

 

Info: Sechstes Album der lesbischen britischen Musikerin.

 

weird-Interview mit Lucy Spraggan s. Archiv Ausgabe Nr. 112 Februar 2017 (in Englisch)

Jae

„Eine Mitbewohnerin zum Verlieben“

(Ylva)

Roman, 359 S., broschiert

Out: seit September 2020

 

Info: Stand-up-Comedienne Steph will in LA durchstarten. Um die Wohnung nahe eines angesagten Comedy-Clubs bezahlen zu können, braucht sie jedoch eine Mitbewohnerin. Diese findet sie in Türsteherin Rae. Auch hier wie immer ein lesbischer Liebesroman mit Happy End-Garantie.

Filme

Im Stillen laut

(Salzgeber & Co)

Dokumentation von Therese Koppe

D 2019

 

Die beiden Künstlerinnen Erika und Tine sind seit 40 Jahren ein Paar. Beide sind 81 und leben und arbeiten auf dem Kunsthof Lietzen in Brandenburg. Der Dokumentarfilm zeigt ihr Leben, ihre Kunst, ihre Liebe, damals in der DDR und heute.

Kinostart: 8.10.20

Alicia Keys

„ALICIA“ (RCA/Sony)

Out: seit September 2020

Single: „Underdog“ TIPP

 

Info: Siebtes Album der Schwarzen New York Musik-Ikone (39), eine der weltweit besten Sänger_innen unserer Zeit. Ziemlich cool ist sie außerdem. Folk, R&B, Disco, Electro-Pop, Funk, Dub, auf ihrem neuen Album zeigt sich Alicia Keys stilistisch sehr facettenreich. U. a. featuret sie beiden Schwarzen Künstlerinnen, Poetin Jill Scott und Rapperin Tierra Whack, beide aus Philadelphia.

Leslie Kern

„Feminist City“

(Unrast)

Sachbuch, 210 S., broschiert

Out: Oktober 2020

 

Info: Die Stadt als Schauplatz der Geschlechter wirft feministische Fragen nach Sicherheit, Rechten, Repräsentation, Freiräumen etc. auf. Das neue Buch von Dr. Leslie Kern (USA) ist ein intersektionaler feministischer Ansatz, Städte neu zu betrachten für eine lebenswerte, solidarische, gerechte urbane Zukunft. Ihre Stadt ist LGBTQIAA2S-friendly, anti-racist, anti-ableist und anti-kolonial. Um das zu erreichen, gelte es vor allem Barrieren, die Frauen unterdrücken (sollen), zu überwinden.

Lo Jakob

Die Feuerwehrfrau, ihre Ärztin,

deren Mutter und das ganze Dorf

(elles)

Roman, 240 S., broschiert

Out: 6.10.20

 

Info: Ärztin Willa verliebt sich in eine verletzte Feuerwehrfrau, die zu ihr nachts eingeliefert wird. Es war ihre letzte Nacht in der Notaufnahme, denn sie will als Landärztin ein neues Leben in ihrem Geburtsort beginnen. Doch wie kann sie die Unbekannte wiedersehen? Lesbischer elles-Liebesroman wie immer mit Happy End-Garantie.

Kai Cheng Thom

illustriert von Kai Yun Ching & Wai-Yant Li

„Von den Sternen am Himmel zu den Fischen im Meer“

(edition assemblage)

Bilderbuch, 40 S., gebunden

Out: Oktober 2020

 

Info: Ein Bilderbuch über Gender, Identität, Ausgrenzung und Akzeptanz. Miu Lan wird in der magischen Zeit zwischen Tag und Nacht geboren. Das Kind kann sich in jede Gestalt verwandeln, die es sich vorstellen kann. Doch es kann sich nicht entscheiden, ob es eine Junge oder ein Mädchen ist, Vogel oder Fisch … In der Schule sieht es sich mit kritischen Blicken und Fragen konfrontiert und keines der anderen Kinder will sich mit Miu Lan anfreunden. Doch die Mutter sagt, dass Miu Lan sein kann, wer und was es will und dass sie Miu Lan immer lieben wird. Übersetzung aus dem kanadischen Englisch von Katja Anton Cronauer.

Mina Tindle

„Sister“ (37D03D/Cargo)

Out: 9.10.20

Single: „Give A Little Love”

 

Info: Singer/Songwriterin und Multi-Instrumentalistin Pauline de Lassus Saint-Geniès aka Mina Tindle (37) aus Paris mit ihrem neuen Album. Gefühlvoll.

Emily Wells

„In The Dark Moving” (This Is Meru/Cargo)

Out: seit Mai 2020

Single: „Misconceptions On Forever (Minimal Recording)“

 

Info: Out US-Indie-Sängerin, Songschreiberin und Multi-Instrumentalistin Emily Wells mit ihrem bereits 11. Album. Kein Album mit neuem Material jedoch. Sie hat vielmehr die Songs ihres 2019er Album „This World Is To ___ For You“ neu reflektiert und in reduzierter Form eingespielt. Als Stream, Download oder Vinyl. Am 28.11.20 wird Emily Wells 39 Jahre alt.

Eilis Frawley

„Adult Life”

Out: 23.10.20

Single: „Stats“ TIPP

 

Info: Profi-Drummerin und Feministin Eilis Frawley lebt in Berlin. Dies ist ihre zweite Solo-EP. In ihrer Single „Stats“ nennt Eilis Frawley in Form von Sprechgesang statistische Zahlen zu struktureller Diskriminierung und Gewalt gegen Frauen und Queers. Dazu gibt es ein sehr schön animiertes, diverses Video.

 

Cam

„The Otherside” (RCA/Sony)

Out: 30.10.20

Single: „Classic“

 

Info: Sehr schönes drittes Popalbum mit Countryeinflüssen der US-Musikerin Camaron Marvel Ochs aka Cam. Cam schrieb vor ihrer eigenen Karriere erfolgreich Songs für bekannte Künstler_innen u. a. für out Superstars Sam Smith und Miley Cyrus. Am 19.11.20 wird Cam 36 Jahre alt.

 

Beabadoobee

„Fake It Flowers” (Dirty Hit/Caroline/Universal)

Out: 16.10.20

Single: „Worth It“ TIPP

 

Info: Debutalbum der philippinischen und in London aufgewachsenen Indie-Pop-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Beatrice „Bea“ Kristi (19). Ihre frühere Single „She Plays Bass“ von 2019 mit aktuell über 2 Millionen Views auf YouTube wurde besonders auch in der queeren Community zum Hit. Beabadoobee gehört zu den weltweit gefeierten jungen YouTube-Stars, die jetzt den Sprung in den Mainstream machen.

 

Starley

„One Of One“ (Kontor Records)

Out: 2.10.20

Single: „One Of One“

 

Info: Die bisexuelle australische Pop-Musikerin Starley Hope mit ihrem Debutalbum. Großer Popsound, mal verträumter, mal tanzbar. Internatonal bekannt wurde ihre Musik 2016 als ein DJ ihre erste Single „Call On Me“ remixte.

 

Emmy The Great

„April“ (PIAS/Bella Uniion/Rough Trade)

Out: 9.10.20

Single: „Chang-E“

 

Info: Die englische Indie-Pop-Musikerin Emma-Lee Moss aka Emmy The Great mit neuem vierten Album. Am 4.11.20 wird Emmy The Great 37 Jahre alt.

 

Lana Del Rey

„Violet Bent Backwards Over The Grass

(Urban/Universal)

Out: 2.10.20

Single: „Let Me Love You Like A Woman“

 

Info: Die New Yorker Musikerin (35) mit ihrem siebten Album. Seit ihrem Durchbruch 2012 mit der Single „Video Games“ ist sie eine  der erfolgreichsten Künstler_innen weltweit. Ihr neuestes Album ist die Vertonung ihres im September 2020 erschienen gleichnamigen ersten Gedichtbandes. Sie sei sehr stolz darauf, vor allem weil die Gedichte sehr authentisch seien, so Lana del Rey zu ihren ersten Gedichtveröffentlichungen.

Anohni

„It‘s All Over Now Baby Blue“ (Secretly Canadian)

Out: 2.10.20

 

Info: Die englische trans* Musikerin Anohni (Antony And The Johnsons) aus New York mit neuer Solo-Single. Die Single, die der EP ihren Namen gibt, ist eine akustische, Anohni-typische Coverversion des Bob Dylan-Klassikers. Die Single sowie deren „B-Seite“ „Be My Husband“ gibt es als Download, Stream und Vinyl. Am 24.10.20 wird Anohni 49 Jahre alt.

 

Susan Weiner Rainbow Trio

„Der Baum vor meinem Fenster“

(Tough Tone Rec./Edel)

Out: 2.10.20

Single: „Der Baum vor meinem Fenster“

 

Info: Am 2.3.20 starb die deutsche Jazzgitarristin und Komponistin Susan Weinert im Alter von 54 Jahren. In ihrer über 25-jährigen Karriere hat sie mehr als ein Dutzend Alben veröffentlicht. Dies ist ihr letztes, gemeinsam mit ihrem Rainbow Trio, das nun posthum veröffentlicht wird.

Culk

„Zerstreuen über euch“ (Siluh Records/Cargo)

Out: 2.10.20

Single: „Ruinen

 

Info: Spannender deutschsprachiger, kritischer Indie-Rock der Band aus Wien um Sängerin Sophie Löw. Es geht u. a. um Macht und sexualisierte Gewalt. Musikalisch zwischen Noise und Lo-Fi.

Jos Twist, Ben Vincent,

Meg-John Barker & Kat Gupta (Hg_innen)

„Non-Binary Lives“

(Jessica Kingsley Publishers)

Anthologie, 256 S., broschiert

Out: seit April 2020

 

Info: „An Anthology Of Intersecting Identities“, so der Untertitel des Buches der vier britischen non-binary Herausgeber_innen. Mit Texten von non-binary Autor_innen, die von ihrem Leben als non-binary im 21. Jahrhundert erzählen. Davon wie es ist schwanger zu sein, neurodivers, in einer strengen religiösen Gemeinschaft zu leben und vieles mehr jenseits von Ethnie, Alter, Klasse, sexueller Orientierung, Glauben etc.

Jamie Margolin

„Youth To Power: Eine Anleitung zum Handeln“

(btb)

Sachbuch, 336 S., broschiert

Out: seit 14.9.20

 

Info: Das Buch der Klimaschutzaktivistin und Zero Hour-Gründerin aus Seattle, im englischen Original im Juni 2020 erschienen, jetzt in deutscher Übersetzung. Mit einem Vorwort von Greta Thunberg.

Anna Mayr

„Die Elenden“

(Hanser)

Sachbuch, 208 S., gebunden

Out: seit August 2020 TIPP

 

Info: Die Autorin und Journalistin (Jahrg. 1993) aus dem Ruhrgebiet, lebt in Berlin. Sie kommt aus einer armen, arbeitslosen Familie und kennt das Leben mit Hartz IV. Mit einem scharfen Blick auf gesellschaftliche und politische Strukturen widersetzt sie sich manifestierten Vorurteilen und Klischees und entschlüsselt wie Arbeitslosigkeit und Armut politisch gewollt sind. Anna Mayr denkt die Geschichte der Arbeit als die Geschichte der Arbeitslosigkeit und skizziert wie eine Welt ohne Armut aussehen könnte.

Herz aus Dynamit

(Salzgeber)

Komödie von Camila Urrutia

Guatemala 2019, OmdU

 

Spielfilmdebut zum Thema Gewalt an Frauen von der queeren feministischen Regisseurin (Jahrg. 1979) aus Guatemala-Stadt. Sie wuchs z. T. in Mexiko auf und studierte in Kanada und Paris Film. In ihrem Debutspielfilm geht es um Claudia und Maríe, die nach dem Ende des Bürgerkrieges davon träumen, das Land zu verlassen und gemeinsam ein neues Leben zu beginnen. Als sie eines nachts brutal von Männern angegriffen werden, will María Vergeltung ... Mit Andrea Henry, Vanessa Hernández, Magdalena Álvarez u. a.

Neu zu sehen hier: www.salzgeber.de/club

Black Feminist

(Women Make Movies)

Dokumentation von Zanah Thirus

USA 2019

 

Die Dokumentation der Schwarzen Filmemacherin und Aktivistin Zanah Thirus ist ein Plädoyer für Intersektionalität im Feminismus und Schwarzen Befreiungskampf. Sie zeigt die Komplexität und Macht hinter Schwarzem Feminismus und führt dafür zahlreiche Interviews u. a. mit Kyra Kyles, Carrie Morris u. a.

Out: seit September 2020 TIPP

Ausgabe Nr. 151

Oktober 2020

Me ly Ki yak

„Frausein“

(Hanser)

Erzählung, 128 S., gebunden

Out: seit August 2020

 

Info: Autobiographische Erzählung der deutschen Schriftstellerin und Journalistin. Sie sei eine Frau und gerne Frau und möchte davon erzählen, so die 44-Jährige. Sie blickt u. a. auf Gespräche mit ihrem Vater, der als ku rdischer Auswanderer aus der Türkei nach Deutschland kam, erzählt von ihren Cousinen, vom Alleinsein, von Familie, von Selbsterkundung, von Fremdeinflüssen.

 

Amy Macdonald

„The Human Demands“ (BMG)

Out: 30.10.20

Single: „The Hudson“

 

Info: Die Singer/Songwriterin ist eine der erfolgreichsten Musiker_innen aus Schottland. Auch ihr neues Album ist einmal mehr wunderschön und direkt einnehmend. Und es ist immer auch noch ihre außergewöhnliche Stimme ...

 

Hava

„Weiß“ (RCA/Sony)

Out: 30.10.20

Single: „Krank“

 

Info: Debutalbum von Sängerin und Rapperin Dilara Hava Tunç aka Dava. Ihr Vater kommt aus der Türkei, die Familie ihrer Mutter aus Bosnien. In ihrem deutschsprachigen HipHop verarbeitet sie viel Persönliches.

Ela Minus

„Acts Of Rebellion“ (Domino Records/Goodtogo)

Out: 23.10.20

Single: „Megapunk“ TIPP

 

Info: Die kolumbianische Indie-Electro-Pop-Musikerin und Drummerin lebt in Brooklyn und für ihre Musik. Dies ist ihr Debutalbum. Sehr fein!

 

Nena

„Licht“ (Laugh And Peas Entertainment/Sony)

Out: 16.10.20

Single: „Licht“

 

Info: Nena mit einem sehr zeitgemäßen und sehr schönen deutschsprachigen Synthie-Pop-Album. Nena hat es einfach raus und zeigt einmal mehr, dass sie seit den 1980ern zu den besten Musiker_innen uns Songschreiber_innen Deutschlands gehört.

 

weird-Interview mit Nena s. Archiv Ausgabe Nr. 94 August 2015

Malin Pettersen

„Wildhorse“

(Die With Your Boots On Records/Membran)

Out: 16.10.20

Single: „Hometown“

 

Info: Die mit dem norwegischen Grammy ausgezeichnete norwegische Americana-Singer/Songwriterin (32) mit neuem Album.

Laura Veirs

„My Echo“ (PIAS/Bella Union/Rough Trade)

Out: 23.10.20

Single: „Another Space And Time“

 

Info: Sweet Indie-Pop der US-Singer-Songwriterin. Sie ist Jahrgang 1973 und ihre Stimme kling jünger und frischer denn je. 2016 veröffentlichte sie zusammen mit der lesbischen kanadischen Singer/Songwriterin und Ikone K.D. Lang und Neko Case ein Album. Am 24.10.20 wird Laura Veirs 47 Jahre alt.

Louane

„Joie de vivre“ (Barcley/Universal)

Out: 23.10.20

Single: „Donne-moi ton coeur “

 

Info: Neues drittes Album der französischen Sängerin und Schauspielerin. Ihre erste daraus Single, auf Deutsch „Gib mir dein Herz, war bereits auf Platz 1 der französischen Charts.

Melody Gardot

„Sunset In The Blue“ (Decca/Universal)

Out: 23.10.20

Single: „“

 

Info: Fünftes Studioalbum der renommierten US-Jazzmusikerin.

Aluna

„Renaissance“ (Because Music/Universal)

Out: 16.10.20

Single: „Envious“

 

Info: Fulminantes Solodebut der angesagten britischen Pop-Musikerin Aluna Francis vom Duo AlunaGeorge. Das Album gibt es als Download, Stream oder Vinyl. „Ich bin eine schwarze Frau, aber ich bin auch eine multikulturelle Frau, und ich habe an vielen verschiedenen Orten gelebt und Erfahrungen gesammelt, und so dachte ich mir, das ist es, was ich mitbringen werde“, so Aluna, die in einem weißen Vorort aufwuchs. Mit ihrer Musik und ihrem neuen Album will sie Grenzen zwischen Kultur, Rasse, Geschlecht und Genre auflösen.

Anne Clark

„Live“ (Anne Clark/Rough Trade)

Out: 16.10.20

 

Info: Die britische Kult-Electro-Pop-Musikerin und Spoken Word-Künstlerin der 1980er Jahre mit einem neuen Live-Album und vieler ihrer Hits. Aufgenommen bei einem ausverkauften Konzert im Frankfurter Hof in Mainz.

 

weird-Interview mit Anne Clark s. Archiv Ausgabe Nr. 38 Dezember 2010

Katie Melua

„Album No. 8“ (BMG/Warner)

Out: 16.10.20

Single: „Your Loging Is Gone“

 

Info: Die erfolgreiche britische Sängerin, Songschreiberin, Gitarristin und Pianistin, die in Georgien geboren wurde mit ihrem neuen achten Album. Einmal mehr trägt ihre außergewöhnliche Stimme ihre balladesken Songs. Am 16.9.20 wurde Katie Melua 36 Jahre alt.

Mrs. Piss

„Self-Surgery“ (Sargent House/Cargo)

Out: 9.10.20

Single: „Downer Surrounded By Uppers“

 

Info: Erstes gemeinsames Album der US-Musiker_innen Chelsea Wolfe (Vocals, Gitarre) und Jess Gowrie (Drums, Gitarre, Bass, Programming). Düsterer Independent Rock mit 90er Jahre Einflüssen, der u. a. an Sonic Youth erinnert. Empowerment für Frauen und Non-Binaries. U. a. brachte die beiden Solokünstler_innen ihre gemeinsame Erfahrung mit Gender-Diskriminierung auf die Idee zum gemeinsamen Projekt Mrs. Piss. Prädikat weird

 

Patty Smyth

„It‘s About Time“ (BMG)

Out: 9.10.20

Single: „Drive“

 

Info: Erste neues Musik in 28 Jahren. Die New Yorker Kult-Sängerin (63) der ehemaligen Band Scandal begann ihre Karriere 1982. 1985 sang sie u. a. auf der Single Where Do The Children Go” der Band The Hooters. Ihre neuen Songs sind eingängig, melödiös, mal mehr Singer/Songwriterin mal rockigerer Full-Band-Sound. Welcome back, Patty Smyth!

 

Kenichi & The Sun

„White Fire” (Radical Amazement/Stratosphere)

Out: 9.10.20

Single: „Swan“

 

Info: Indie-Pop-Musikerin Katrin Hahner aka Kenichi (früher Miss Kenichi) aus Berlin mit ihrem neuen Album ihres Bandprojektes Kenichi & The Sun. Ein Album wie ein Kunstprojekt. Fragil, sphärisch, kritisch. Das Album gibt es als Download oder Stream.

 

weird-Interview mit Kenichi s. Archiv Ausgabe Nr. 84 Oktober 2014

Melanie C

„Melanie C“ (Red Girl Media/Rough Trade)

Out: 2.10.20

Single: „Fearless (feat. Nadia Rose)“

 

Info: Spice-Girl und langjährige Solo-Pop-Künstlerin Melanie C, vormals auch Mel C, mit neuem Solo-Album. Melanie C setzt sich u. a. seit Jahren für LGBTIQA-Rechte ein und hat sich zuletzt einmal mehr sehr dankbar darüber geäußert über ihre vielen LGBTIQA-Fans und deren unermüdlichen Support.

Sarah Smith

„Unveiling

Out: seit Januar 2020

Single: „You Don‘t Get My Love“

 

Info: 5. Album der kanadischen Rockmusikerin. 2015 coverte sie den Song von Little Big Town „Girl Crush“.

 

Carrie Welling

„High Heels & Heavy Things” (Carrie Welling)

Out: seit April 2020

Single: „Good To Me“

 

Info: Erstes Full Length-Album der US-Singer/Songwriterin und Gitarristin. Am 8.10.20, 7pm CDT (2 Uhr nachts 8. auf 9.10.20) gibt Carrie Welling aus Anlass ihres Geburtstages ein Birthday Bash Zoom-Konzert. www.carriewelling.com/store Das Album gibt es als Stream und Download.

Clairo

„Immunity” (Caroline/Universal)

Out: seit 2019

Single: „Bags“

 

Info: Debutalbum der bisexuellen US-Indie-Musikerin, YouTube-Star Claire Elizabeth Cottrill aka Clairo (22). Ihr früher Hit „Pretty Girl“ hat knapp 58(!) Millionen Views auf YouTube. Ihr Debutalbum ist musikalisch deutlich reifer. Sehr nice!

Kimberly M. Zieselman

XOXY: A Memoir

Intersex Woman, Mother, Activist

(Jessica Kingsley Publisher)

Autobiographie, 288 S., Englisch, broschiert

Out: seit März 2020

 

Info: Kimberly M. Zieselman ist intersexuell. Die US-Anwältin und Aktivistin gehört als Executive Director von InterACT zu den wichtigsten Inter-Aktivist_innen der USA. Dies ist ihre Autobiographie. Schmerzhaft, auch manchmal komisch, informativ, aktivistisch. Mehr zu Kimberly M. Zieselman s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 151 Oktober 2020 „Mosaik“

Soraia

„Dig Your Roots” (Wicked Cool Records/Membran)

Out: seit März 2020

Single: „Wild Woman“ TIPP

 

Info: Die Rockband aus Philadelphia um die charismatische Frontfrau, Sängerin und Songschreiberin ZouZou Mansour mit ihrem neuem Album in über 10-jähriger Karriere. ZouZou Mansour arbeitete erneut mit keinem Geringeren als Legende Stevie Van Zandt aka Little Steven zusammen. Das Album ist großartig: abwechslungsreich, kraftvoll, eingängig, aussagestark, kick-ass, exzellentes Songwriting, tighter Sound. Ihr Song „Wild Woman“ ist eine blues-rockige Hymne für eine besondere Frau. Einer der melodiösen, weniger rockigen Über-Songs des Albums mit absoluter Radiohitqualität ist das treibende „Superman Is Gone“. Dazu eine gelungene Coverversion des Hits „Nothing Compares“. Artwork des Albumcovers kommt von Drummerin der Band, Brianna Sig.