Ausgewählte neue

 

Musik  |  Filme  |  Bücher  im September 2021

 

 

 

 

 

Bitte, wenn es euch möglich ist: Unterstützt independent Musiker_innen und andere Kunst- und Kulturschaffende finanziell. Streamt, kauft oder teilt ihre Musik, Bücher, Filme und andere Kunst. Zusammen schaffen wir es durch die Pandemie!

Musik

Bücher

Seite 5

Artefakt  Frauen machen Kunststücke

© 2007-2021 weird

A queer perspective on women in pop culture

Linda Becker / Julian Wenzel

„Was ist eigentlich dieses LGBTIQ*?“

(Penguin Workshop)

Sachbuch, 64 S., Englisch, broschiert

Out: seit Juli 2021

 

Info: Ein queeres Bilderbuch nicht nur für Kinder und Jugendliche über diverse Formen von sexueller Orientierung und Identität, über Gender und Diversität. Begriffe werden erklärt, Hilfestellungen geboten, Mut gemacht, sich mit den eigenen Gefühlen auseinander zu setzen. Mit Illustrationen von Birgit Jansen.

Carolin Schairer

„In diesem Moment“

(Ulrike Helmer Verlag)

Roman, 350 S., broschiert

Out: 27.9.21

 

Info: Ava, 34, ist am Ende. Partnerin und Job sind weg, ihre Mutter verstorben. Als einer der Trauergäste an Corona erkrankt, richtet sich Ava als Kontaktperson die in einem Wald gelegene Villa ihrer Mutter als Quarantänestation ein. Hier trifft sie unverhofft auf die jüngere Polin Milena, die sich nach einem Betrugsdelikt in der Villa versteckt hält.

Filme

Zu queeren Themen dieser Ausgabe findet ihr Videos auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „9/2021 Artefakt …“

weird YouTube Logo mit Link

Charlotte Bomy / Lisa Wegener (Hg_innen)

„Surf durch undefiniertes Gelände:

Internationale queere Dramatik“

(Neofelis)

Anthologie, 320 S., broschiert

Out: 30.9.21

 

Info: Die Anthologie versammelt Theatertexte. Diese wagen neue Narrative von Geschlecht und Identität. „Die Stückauswahl bildet den Versuch eines Querschnitts durch das bestehende Korpus zeitgenössischer Bühnentexte, die Alternativen jenseits der heterosexuellen Norm finden, nicht-binäre Realitäten greifbar machen und einen Einblick in den Status quo der zeitgenössischen Dramatik bieten, die sich unter dem Label ‚queer‘ fassen lässt“, so die Herausgeber_innen.

Nala Sinephro

„Space 1.8” (Warp)

Out: 3.9.21

Single: „Space 3

 

Info: Debutalbum der karibisch-belgischen Komponistin und Musikerin mit einer monumentalen instrumentalen Improvisation aus meditativen Synthieklängen und Jazz.

Madeleine Peyroux

„Careless Love” (Concord/Universal)

Out: 3.9.21

Single: „Don‘t Wait Too Long

 

Info: Die international renommierte US-Jazz-Sängerin mit neuem Studioalbum.

 

Kerstin Ott

„Nachts sind alle Katzen grau” (Polydor/Universal)

Out: 10.9.21

Single: „Nachts sind alle Katzen grau

 

Info: Schlager-Pop-Star Kerstin Ott (39) ist eine von wenigen offen lesbischen Musiker_innen in Deutschland. Dies ist ihr viertes Album.

 

Suzanne Santo

„Yard Sale” (Suzanne Santo Music/Membran)

Out: 17.9.21

Single: „To No End

 

Info: Feines zweites Solo-Album der US-Schauspielerin und Americana-Musikerin (36) u. a. bekannt durch ihr Duo Honeyhoney.

Frau Vater

(bt-medienproduktion)

Dokumentation von Barbara Trottnow

Deutschland 2021

 

Um Arbeit zu finden gab sich Maria Einsmann aus Mainz von 1919 bis 1931 zwölf Jahre lang als Mann Joseph Einsmann aus und lebte ein Leben als Ehemann ihrer Freundin Helene Müller sowie als Vater von deren Kindern. Als ihre Identität auffliegt, werden beide Frauen wegen Kindesunterschiebung angeklagt. Barbara Trottnow hat die wahre Geschichte bereits 1995 als Schauspielerin erzählt und nun für diese neue Dokumentation die damals gedrehten Szenen u. a. mit Zeitzeug_innenaussagen ergänzt.

Onlinestart: März 2021 auf

https://vimeo.com/ondemand/frauvater/518106034

 

Lee Winter

„Die roten Akten“

(Ylva Verlag)

Roman, 334 S., broschiert

Out: seit August 2021

 

Info: Lesbischer Liebesroman in deutscher Übersetzung. Die junge Journalistin Lauren ist ehrgeizig. Als Klatschreporterin berichtet sie über Hollywood Promis und Partys, viel lieber würde sie jedoch in die Politikredaktion wechseln. Als Lauren bei einer Geschäftsparty auf eine Story stößt, rauft sie sich mit ihrer kalten Kollegin Catherine zusammen, um die Geschichte um verschwundene Prostituierte in Nevada aufzudecken.

Nikeata Thompson

„Schwarz auf weiß“

(Heyne)

Autobiographie, 240 S., broschiert

Out: seit 30.8.21

 

Info: „Trau dich zu träumen und schaff das Unmögliche“, so der Untertitel des Buches von Nikeata Thompson. Als Kind kam sie von England nach Deutschland. Rassismus prägt ihr Leben. Mit viel Disziplin und Lebensmut wurde sie zunächst zu einer erfolgreichen Profi-Leichtathletin, später Tänzerin, Tanzagenturchefin, TV-Star. Sehr reflektiert arbeitet Nikeata Thompson in ihrem Buch ihre Lebenserfahrungen auf und macht Mut. Setzt sich für Sichtbarkeit, Vielfalt, Selbstliebe, gegen Rassismus und Vorurteile ein.

 

Ada Lea

„One Hand On The Steering Wheel ... The Other Sewing A Garden” (Saddle Creek/Cargo)

Out: 24.9.21

Single: „Partner

 

Info: Zweites Album. Sweeter Indie-Pop der kanadischen Musikerin Alexandra Levy aka Ada Lea aus Montreal.

 

Park Hye Jin

„Before I Die” (Ninja Tune/Rough Trade)

Out: 10.9.21

Single: „Let‘s Sing Let‘s Dance

 

Info: Die südkoreanische queere Elektronik-DJane, Produzentin und Rapperin mit ihrem Debutalbum. Lässiger, treibender Lo Fi/Deep House.

 

Julia Bardo

„Bauhaus, l'Appartamento” (PIAS/Rough Trade)

Out: 10.9.21

Single: „Do This To Me

 

Info: Nices Debutalbum der britischen Indie-Pop-Musikerin.

 

weird YouTube Logo mit Link

Angela Danz

„Liebe war nicht eingeplant“

(elles)

Roman, 240 S., broschiert

Out: 7.9.21

 

Info: Lesbischer Liebesroman mit Happy End-Garantie. Debra hat sich in dem heruntergekommenen Strandhaus ihrer verstorbenen Großmutter in North Carolina einquartiert nachdem ihr Vater die Finanzfirma durch Betrug ruiniert hat. Das marode Haus braucht dringend Reparaturen vor dem Winter. Als Handwerkerin, die die Maklerin geschickt hat, steht die attraktive Sydney vor der Tür. Alles läuft bestens bis Debra bemerkt, dass auch Syd sich für die Akten ihres Vater zu interessieren scheint ...

weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

Banks

„Skinnydipped” (AWAL)

Out: seit 25.8.21

 

Info: Die kalifornische New R&B-Pop-Musikerin Jillian Rose Banks (33) aka Banks mit neuer Single. Ihr letztes, drittes Album „Ill“ erschien 2019. Im Video zur Single werden Frauen - als „Sirenen“ - in ihrer natürlichen Nacktheit in der Natur gezeigt. „Celebrating sisterhood and women at all different stages“, so Banks zum Video zur neuen Single. Wenn man genau hinsieht, sieht man außerdem die Präsentation von zwei Schmuckkollektionen einer großen exklusiven Marke.

Anette Olzon

„Strong” (Frontiers Rec.)

Out: 3.9.21

Single: „Sick Of You

 

Info: Die schwedische Sängerin (50), die 2007 bis 2012 als Sängerin der Metalband Nightwish bekannt wurde, mit ihrem zweiten Solo-Album. Und auch solo bleibt sie dem Metal treu. Das rockt ziemlich: Treibender Melodic Metal mit Death Metal-Einflüssen.

Priya Ragu

„Damnsheatmil” (Warner)

Out: 3.9.21

Single: „KamaliTIPP

 

Info: Die junge tamilisch-schweizerische Musikerin mit ihrem Debutalbum. Cooler feministischer progressiver R&B mit Soundeinflüssen aus Sri Lanka.

 

Sotiria

„Mein Herz“ (Polydor/Universal)

Out: 10.9.21

Single: „Herz“

 

Info: Deutschsprachiger Schlager/Electro Pop der Berliner Musikerin Sotiria Schenk (34), die als Sängerin der ehemaligen Band Eisblume bekannt wurde.

 

Single-Tipps

Alle Singles gibt es i.d.R. als Stream und Download

Evein Obulor / RosaMag

„Schwarz wird großgeschrieben

(&Töchter)

Textsammlung, 248 S., broschiert

Out: 27.9.21

 

Info: RosaMag, das erste Online-Lifestyle-Magazin von und für Afrodeutsche Frauen (https://rosa-mag.de) mit einem Buch. Darin erzählen Schwarze FLINT (Frauen, Lesben, inter, non-binary, trans) Autor_innen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, ihre Geschichten rund um Schwarz-sein. Sie sollen Stereotypen aufbrechen, zum Umdenken auffordern und Raum für eigene Identitäten schaffen. „Dieser Aufruf an die Schwarzen FLINT will nichts weniger, als jungen Menschen ihr ‚Black Awakening‘ ermöglichen und einer neuen Schwarzen Generation Flügel verleihen“, so die Herausgeber_innen.

Vanessa Giese

„Die Frau, die den Himmel eroberte“

(Insel Verlag)

Roman, 400 S., gebunden

Out: 12.9.21

 

Info: Der Debutroman der Dortmunder Digitalexpertin und Macherin des Blogs Draußen nur Kännchen Dr. Vanessa Giese ist ein biographischer Roman. Angelehnt an das Leben und Werken von Luftfahrtpionierin Käthe Paulus (1868-1935). Käthe Paulus war die erste deutsche Berufsluftschifferin, Luftakrobatin und Erfinderin des zusammenlegbaren Fallschirms. Der Roman spielt in Frankfurt a.M. im Jahr 1889. Die junge Näherin Käthe ist von Heißluftballons fasziniert und lernt bald den Luftschiffer Hermann kennen …

Aminata Touré

„Wir können mehr sein: Die Macht der Vielfalt“

(KIWI)

Sachbuch, 272 S., broschiert

Out: seit 19.8.21

 

Info: Aufgewachsen in den ersten Jahren ihres Lebens in einem Heim für geflüchtete Menschen, setzt sich die junge Schwarze Politikerin Aminata Touré (28) aus Neumünster als Landtagsabgeordnete und Vizepräsidentin in Schleswig-Holstein für eine offene und gleichberechtigte Gesellschaft ein. In ihrem Buch erzählt sie von ihrem eigenen Leben und zeigt letztendlich auf, was in der deutschen Gesellschaft, die erst ganz am Anfang steht, ihren eigenen Rassismus zu erkennen, zu benennen und zu bekämpfen, anders werden muss. „Ein Aufruf an junge und diverse Menschen, in die Institutionen zu gehen, um die Politik und unser Zusammenleben zu verändern“, so der Verlag.

Tsitsi Dangarembga

„Überleben“

(Orlanda Verlag)

Roman, 350 S., broschiert

Out: 20.9.21

 

Info: Am 24.10.21 wird der Schwarzen Schriftstellerin und Filmemacherin Tsitsi Dangarembga (62) aus Simbabwe der Friedenspreis der Deutschen Buchhandels verliehen. In ihrem neuen Roman von 2020, der jetzt in deutscher Übersetzung von Anette Gruber erscheint, erzählt sie die Geschichte von Tambudzai, die in der Hauptstadt Simbabwes Harare in einer heruntergekommenen Jugendherberge wohnt und versucht finanziell und auch sozial auf die Beine zu kommen. Dabei droht sie an dem schmerzhaften Kontrast zwischen der gewünschten Zukunft und erlebten Realität forciert von Kolonialismus und Kapitalismus zu zerbrechen.

Laura Dürrschmidt

„Es gibt keine Wale im Wilmersee“

(Ecco)

Roman, 190 S., gebunden

Out: 21.9.21

 

Info: Die Erzählerin dieses Romans verlor sie als Kind ihren Namen und Alice an den See. Ein Ereignis, das ein Schweigen über die Familie legte. Also hat sich die Erzählerin zurückgezogen in ihre Erinnerungen als ihre Mutter Geschichten von Walen im See erzählte und noch Leben im heute dunklen, leeren Haus war. Zurückgezogen, um sicher zu sein nicht noch mehr zu verlieren. Doch dann steht eines Tages die junge Jora vor ihrer Tür. Doch warum sie ins Haus lassen, wenn auch sie wieder verschwinden könnte …?

Ausgabe Nr. 162

September 2021

Everdeen

„Stay” (Everdeen Music/Motor)

Out: seit 27.8.21

Single: „Heart Shaped Gutter

 

Info: Debutalbum der Stuttgarter Indie-Pop-Band um Sängerin Sümeyra.

 

 

Mrs. Nina Chartier

„Plygrnd” (Universal)

Out: 24.9.21

Single: „Plygrnd

 

Info: Drittes Album der Rapperin Nina Menke aka Mrs. Nina Chartier (Jahrg. 1992) aus Duisburg. Cooler deutschsprachiger HipHop mit Attitüde. Mit und außerhalb ihrer Musik setzt sich Mrs. Nina Chartier gegen Intoleranz, Hass und Mobbing ein.

Angel Olsen

„Aisles” (Jagjaguwar/Cargo)

Out: 24.9.21

Single: „Eyes Without A Face

 

Info: Neue EP der US-Musikerin (34) mit Electro-Indie-Pop Coverversionen von 1980er Jahre-Klassikern. Angel Olsen hat sich im April 2021 als lesbisch geoutet.

weird YouTube Logo mit Link

Colleen Green

„Cool” (Hardly Art/Cargo)

Out: 17.9.21

Single: „It‘s Nice To Be NiceTIPP

 

Info: Fünftes Album. Ihr Debut erschien 2011. Einmal mehr Punk-Pop der US-Indie-Musikerin based in Los Angeles. Am 23.10.21 wird Colleen Green 37 Jahre alt.

Alicia Walter

„I Am Alicia” (Sooper Rec./Cargo)

Out: 17.9.21

Single: „Standing At Your Doorstep

 

Info: US-Sängerin, Songschreiberin und Multi-Instrumentalistin Alicia Walter mit ihrem gute Laune Pop-Debutalbum.

Melissa Etheridge

„One Way Out” (BMG)

Out: 17.9.21

Single: „One Way Out

 

Info: Die lesbische US-Rock-Ikone Melissa Etheridge (60) mit ihrem 16. Album. Darauf veröffentlicht sie neun Songs, die auf eigenen Songskizzen aus den 1980ern und 90ern basieren. Songideen, die sie nie weiterverfolgt und gar veröffentlicht hat. Der Titeltrack ist direkt ein echtes Rock-Brett. Wow.

 

weird YouTube Logo mit Link

Cynthia Erivo

„Ch. 1 Vs. 1” (Verve/Universal)

Out: 17.9.21

Single: „The Good

 

Info: Die britische Musikerin, Schauspielerin, Tony-Gewinnerin mit Golden Globe- und Oscar-Nominierung aus London mit ihrem Debutalbum. Soul mit Indie-Pop- und Jazz-Anleihen. Zum Video zur ersten Single „The Good“ sagt Cynthia Erivo, dass sie queere Liebe Schwarzer Frauen auf der Leinwand, dem Bildschirm „normalisieren“ will. Sie selbst spielt gemeinsam mit Suriya im neuen Video ein Frauenpaar. „Es bedeutet mir sehr viel, dass ich Teil der Community sein kann“, so Cynthia Erivo in einem Interview. „Es ist unglaublich wichtig, die Geschichten, die LGBTQ+ und Schwarzen Mitgliedern unserer Gesellschaft Raum und Trost geben, immer weiter zu erzählen, denn es gibt davon nicht genug, es gibt nicht genug Raum.“

 

Cynthia Erivo spielt die Hauptrolle in der Serie „Genius“ über das Leben von Aretha Franklin, die 3. Staffel lief ab Juni 2021. (Am 2.9.21 kommt übrigens der Spielfilm „Respect“ über das Leben von Aretha Franklin in die deutschen Kinos. Siehe unten bei „Filmen“)

Carrousel

„Cinq” (Jazzhaus Rec./in-akustik)

Out: 3.9.21

Single: „Voilà

 

Info: Eingängiger, leichter Indie-Folk-Pop des Duos von Sophie Burande aus der französischen Schweiz.

 

Anna Leone

„I‘ve Felt All These Things” (Believe Digital/Soulfood)

Out: 3.9.21 8.10.21

Single: „Still I WaitTIPP

 

Info: Feines, sensibles Debutalbum der jungen Schwarzen schwedischen Indie Folk-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin.

Jazzy Gudd

„Alles, was ich bin“ (Restless/Membran)

Out: 3.9.21

Single: „Farben“

 

Info: Die Sängerin und TV-Moderatorin aus Berlin, musikalisch u. a. auch bekannt unter dem Namen Eule, unter dem sie 2018 ein Album veröffentlichte. Dies ist ihr Debut unter ihrem Namen Jazzy Gudd. Die erste Single „Farben“ und das offizielle Video dazu sind ein queeres Statement für Diversität. Die Single wurde zur Hymne des CSD Berlin 2021. Am 14.9.21 wird Jazzy Gudd 32 Jahre alt.

MAY-A

„Don‘t Kiss Ur Friends” (Atlantic/Warner)

Out: seit 6.8.21

Single: „Central StationTIPP

 

Info: Dies ist die Debut-EP der 19-jährigen queeren kanadischen Indie-Pop-Musikerin, die darauf ihr eigenes Coming-out und Coming of age verarbeitet. „Jeder Song ist ein Ausschnitt aus den letzten vier oder fünf Jahren meines Lebens, wobei der neueste Track im letzten Jahr geschrieben wurde und der älteste mit 16“, so MAY-A.

Catbite

„Nice One” (Bad Time Records)

Out: seit 6.8.21

Single: „Call Your Bluff“ TIPP

 

Info: Gut gelaunter, sehr seltener female-fronted Ska aus Philadelphia der 4-köpfigen Band um Sängerin und Keyboarderin Brittany Luna. Das neue Album gibt es hier zum Anhören und Download: https://catbite.bandcamp.com

weird YouTube Logo mit Link

Riverby

„Smart Mouth

Out: seit Juli 2020

Single: „Smart Mouth

 

Info: Gelungenes Indierock-Debutalbum der Band aus Philadelphia um Sängerin und Gitarristin Sophia Greenberg. Das Album gibt es hier https://riverby.bandcamp.com/album/smart-mouth

Emily Roberts

„Not In Love” (RCA/Sony)

Out: 30.7.21

Single: „Fight In Ikea

 

Info: Die deutsch-britische Musikerin (28), geboren in Hamburg, mit ihrem zweiten Album. Feiner Indie-Pop von internationale Größe.

 

Respect

(Universal Pictures)

Biografie/Musikdrama von Callie Khouri

USA 2021

 

Die weltberühmte Schwarze US-Soul-Sängerin, Songwriterin und Pianistin Aretha Franklin ist eine Musiklegende. Dieser Spielfilm ist angelehnt an Teile ihres Lebens. Der Titel des Films ist stammt von ihrem gleichnamigen Hit „Respect“, eine Coverversion des Otis Redding-Songs (1965), mit der ihr 1967 der internationale Durchbruch gelang. In den USA wurde sie bereits mit ihrem Debutalbum 1962 bekannt. Der ganz große Erfolg gelang ihr aber auch dort mit der Single „Respect“ und ihrem dazugehörigen 1967er Album. Bereits als Kind zeigte sich ihr musikalisches Talent. 1960 bekam sie im Alter von 18 Jahren ihren ersten Plattenvertrag und veröffentlichte mit „Today I Sing The Blues“ ihre allererste Single. Als Bürgerrechtsaktivistin nutzte sie ihren Erfolg zugleich um auf den herrschenden Rassismus aufmerksam zu machen. Aretha Franklin wäre am 25.3.2022 80 Jahre alt geworden. Sie starb am 16.8.2018 an Krebs. Mit Jennifer Hudson, Mary J. Blige u.v.a.

Kinostart: 2.9.21

Ocie Elliott

„A Place” (Nettwerk)

Out: seit 27.8.21

Single: „A Place

 

Info: Neue EP des kanadischen Duos von Sierra Lundy. Gemeinsam mit ihrem Lebenspartner präsentiert sie vier reduzierte Songs mit Akustikgitarre und Piano.

 

Sassy 009

„Here Comes The Weekend“

Out: seit 12.8.21 TIPP

 

Info: Die norwegische Elektro-Indie-Musikerin Sunniva „Sunni“ Lindgaard aka Sassy 009 aus Oslo mit einer neuen Single. Der Track folgt auf ihre Single „Blue Racecar“ und ist zugleich Startschuss für die ihr neues Internet-Projekt SASSY009.WORLD, eine „interdisziplinäre Oase, in der sich Musik, Film, Grafikdesign und Webentwicklung treffen“ und Fans u. a. im eigenen Sassychat mit Sassy 009 kommunizieren können.

 

weird YouTube Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link

ARCHIV-BEREICH

 

ZURÜCK ZUR AKTUELLEN AUSGABE