Ausgewählte neue

 

Musik  |  Filme  |  Bücher

im September 2022

 

 

 

Bitte, wenn es euch möglich ist: Unterstützt independent Musiker_innen und andere Kunst- und Kulturschaffende finanziell. Streamt, kauft oder teilt ihre Musik, Bücher, Filme und andere Kunst sowie Merch. Zusammen schaffen wir es durch die Pandemie!

Musik

Seite 5

Artefakt  Frauen machen Kunststücke

© 2007-2022 weird

A queer perspective on women in pop culture

FLIRT

„Planet Flirt” (FLIRT)

Out: seit 3.6.22

 

Info: Das queere Newcomer-Duo um Sängerin Vivi mit deutschsprachigem Post-Punk, Electro-Pop-Mix.

Filme

Sweetheart

(Salzgeber)

Komödie von Marley Morrison

GB 2021, OmU

 

Debutspielfilm der out britischen Regisseurin und Ex-Fußballerin Marley Morrison, der bereits als einer der Kinohits des Jahres 2021 in Großbritanniens gefeiert wird. Im Mittelpunkt der queeren romantischen Komödie steht die lesbische 17-jährige AJ (Foto), die mit ihrer spießig-nervigen Familie den Sommer in einer Ferienanlage an der englischen Küste verbringen muss. Als sie dort jedoch auf Rettungsschwimmerin Isla trifft, bessert sich ihr schlechte Laune schlagartig. Mit Nell Barlow, Ella-Rae Smith, Jo Hartley u. a.

 

Der mehrfach ausgezeichnete Independent-Film läuft im Hauptprogramm beim bundesweiten queerfilmfestival 2022 (8.-14.9.22, mehr s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 172 September 2022 „Mitte“).

Deutsche Filmpremiere: September 2022

 

Bücher

Hanna Bervoets

„Dieser Beitrag wurde entfernt“

(Hanser)

Roman, 112 S., gebunden

Out: seit 25.7.22

 

Info: Die niederländische Erfolgsautorin erzählt in ihrem neuesten Roman von Kayleigh, die für den Social Media-Konzern HEXA arbeitet und dort Beiträge prüft. Mindestens 500 pro Tag. Alles läuft soweit gut, hat sie sich doch in Arbeitskollegin Sigrid verliebt und die vor allem auch emotional anstrengende Arbeit kann sie bisher mit professioneller Distanz begegnen. Doch dann beginnen die Kolleg_innen irgendwann um sie herum zusammenbrechen oder an Versch wörungstheorien zu glauben etc. Und auch Sigrid wirkt immer distanzierter.

 

Ferhat vs. Ipek İpekçioğlu

„Pehlivan (Remix)” (Motor)

Out: seit 22.7.22

 

Info: Die neue Single ist ein Remix von out DJane und Produzentin İpek İpekçioğlu des Songs von Künstler Ferhat und erschien passend zum CSD Berlin 2022.

 

Yael Deckelbaum

„Hayati” (feat. Meera Eilabouni)

„Warrior Of Peace” (feat. Joss Stone)

Out: seit Mai 2022

 

Info: Zwei neue Singles, wie immer mit starker Aussagekraft für Frieden, Verständigung und Frauenrechte, der lesbischen israelischen Singer/Songwriterin und engagierten Frauenrechts- und Friedensaktivistin. Besonders überzeugt der Song „Warrior Of Peace“, den sie gemeinsam mit der international bekannten Jazz-Pop-Musikerin Joss Stone aufnahm. Am 1.9.22 ist Yael Deckelbaum live in Kaufungen (solo) und am 22.9.22 in Neumünster (mit Band). Beide neuen Singles und weitere gibt es digital hier: https://yaeldeckelbaum.bandcamp.com

Ausgabe Nr. 172

September 2022

Zu queeren Themen dieser Ausgabe findet ihr Videos auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „9/2022 Artefakt …“

Lous and the Yakuza

„Kisé“ (Sony)

Out: seit März 2022

 

Info: Die kongolesisch-belgische Global Pop-Musikerin Lousita „Lous“ Cash (25) und Band nach ihrem Debutalbum 2020 mit neuer Single. Lous gilt im Netz als Superstar. Ihre Songs werden millionenfach geklickt. Ihr grooviger neuer Song „Kisé“ erzählt die Liebesgeschichte zweier Frauen. Lous floh aus dem Kongo und kam nach Belgien. Sie wuchs in armen Verhältnissen auf, geprägt u. a. auch von Rassismus.

 

Ryan Cassata

„Stronger Together” (Miracle Mile Rec.)

Out: seit 14.6.22

Singles: We March (Stronger Together)” / Hold On, You Belong (People Like Us)” TIPP

 

Info: Neue Doppelsingle zum Pride Month Juni - In seinem neuesten gefühlvollen Song „Hold On, You Belong (People Like Us)” (feat. Hello Noon) erzählt trans US-Indie-Country-Musiker und Aktivist Ryan Cassata von seinen persönlichen Erfahrungen auf seinem Weg zum trans Mann und spricht damit anderen trans Personen aus dem Herzen und empowert zugleich junge trans Menschen. Die weitere neue Single „We March (Stronger Together“ (Miracle Mile Rec.)

 

weird-Interview mit Ryan Cassata s. Archiv Ausgabe Nr. 149 August 2020

weird Twitter Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Madi Diaz

„Hangover”

Out: seit 12.7.22

 

Info: Die queere peruanisch-dänische US-Indie-Pop-Musikerin (36) mit neuer Single. Wie immer überaus gefühlvoll und mit berührenden Texten.

weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Single-Tipps

Alle Singles sind i.d.R. digital erhältlich

Allison Ponthier

„Shaking Hands With Elvis” (Interscop)

Out: seit 10.6..22

Single: „Autopilot“

 

Info: Zweite EP nach ihrem Debut 2021 der jungen queeren US-Indie-Country-Folk-Musikerin. Hierauf verarbeitet sie in 6 Songs Trauer, Tod, Verlust. Erhältlich digital.

weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Yeah Yeah Yeahs

„Cool It Down” (Secretly Canadian/Cargo)

Out: 30.9.22

Single: „Burning

 

Info: Die New Yorker Indie-Band um Sängerin Karen O mit ihrem fünften Studioalbum. Das letzte erschien 2013. In der Zwischenzeit veröffentlichte Karen O 2014 und 2019 u. a. je ein Solo-Album und schrieb die Musik für den Film „Where Is Anne Frank“ (2021).

Pixies

„Doggerel” (BMG/Warner)

Out: 30.9.22

Single: „Vault Of Heaven

 

Info: Die legendäre Late 1980er US-Band mit Bassistin und Keyboarderin Paz Lanchantin, die seit dem ersten Album 2014 nach der Wiedervereinigung in der Band ist.

Wilhelmine

„Wind” (Warner)

Out: 23.9.22

Single: „Schwarzer Renault“

 

Info: Debutalbum der aufstrebenden queeren Musikerin aus Berlin. Der Titel gebende schwarze Renault der neuen Single war das Auto ihrer Ex-Freundin. Am 28.9.22 stellt Wilhelmine ihr Debutalbum live in Bielefeld im Forum vor (s. Termine.)

weird YouTube Logo mit Link

Kitty Solaris

„Girls & Music” (Solaris Empire/Broken Silence)

Out: 16.9.22

Single: „Mystery Girl”

 

Info: Die queere Berliner Indie-Electro-Pop-Musikerin veröffentlicht auf ihrem Label Solaris Empire ihr neues Album.

weird YouTube Logo mit Link

Elif

„Endlich tut es wieder weh” (Jive/Sony)

Out: 16.9.22

Single: „Bomberjacke“

 

Info: Die deutsche Rapperin, Musikerin und Songschreiberin (29) türkischer Herkunft mit ihrem vierten Album. Sie setzt sich u. a. für Frauen- und LGBTIQA-Rechte ein.

 

Sarah Davachi

„Two Sisters” (Late Music/Rough Trade)

Out: 9.9.22

Single: „En bas tu vois

 

Info: Die kanadische Elektro-Akustik-Musikerin mit neuem Album. Neun neue ausgedehnte Kompositionen für Kammerorchester und Solo-Pfeifenorgel. Das Album erscheint auf ihrem eigenen 2020 gegründeten Label Late Music.

Sudan Archives

„Natural Brown Prom Queen”

(Stones Throw/Rough Trade)

Out: 9.9.22

Single: „Home Maker

 

Info: Zweites Album der angesagten Musikerin, die in LA lebt. Das Album befasst sich u. a. mit Themen wie Race, Weiblichkeit und Beziehungen.

Catherine Graindorge

„The Dictator” (Glitterbeat/Indigo

Out: 9.9.22

Single: „The Dictator“

 

Info: Neue 4-Track-EP der belgischen Violinistin. Darauf featuret sie Ikone Iggy Pop. Catherine Graindorge hat bereits mit anderen Größen wie Nick Cave und Hugo Race gearbeitet sowie u. a. auch mit der aus OWL kommenden und seit vielen Jahren in Berlin lebenden Pop Noir-Musikerin Andrea Schroeder.

 

Die neue EP von Catherine Graindorge gibt es digital und als Vinyl: https://catherinegraindorge.bandcamp.com/album/the-dictator

Sug Daniels

„Franklin Street” (Weird Sister Records)

Out: 3.9.22

Single: „Heavy” TIPP

 

Info: Die queere Sängerin und Songschreiberin aus Philadelphia mit ihrer neuen EP. 4 Akustik-Tracks getragen von ihrer Stimme und dem Spiel ihrer Ukulele, dem Markenzeichen der US-Musikerin. Die EP gibt es digital u. a. hier zum Anhören und Download: https://sugdaniels.bandcamp.com Es erscheint auf dem Label Weird Sister Records, das es sich zur Aufgabe gemacht hat für „womxn, trans, and non-binary people“ einen Safe Space in der Musikindustrie zu schaffen.

 

Mehr zu Sug Daniels s. Archiv Ausgabe Nr. 163 Oktober 2021 „Mosaik“

 

weird YouTube Logo mit Link

Wytiki

„U” (Ninety Days Rec./Zebralution)

Out: 2.9.22

Single: „Starting Without U

 

Info: Debut-EP der in Amsterdam lebenden niederländischen Indie-Electro-Pop-Musikerin Wieteke Wijte aka Wytiki.

 

Heather Nova

„Other Shores” (Omn/Rough Trade)

Out: seit 25.8.22

Single: „One“ TIPP

 

Info: Die Singer/Songwriterin und Gitarristin von den Bermudas bezaubert auch 29 Jahre nach ihrem Debutalbum mit ihrem elften Studioalbum durch ihre einzigartige Stimme und songschreiberisches Ausnahmetalent.

Kokoroko

„Could We Be More” (Brownswood/Rough Trade)

Out: seit 5.8.22

Single: „Age Of Ascent

 

Info: Debutalbum der achtköpfigen Afropop/Funk/Soul-Band aus London mit den drei weiblichen Musiker_innen Sheila Maurice-Grey, Cassie Kinoshi und Richie Seivwright. Alle Musiker_innen des Kollektivs kommen aus Ghana und leben in ihrer Improvisations-Musik stolz ihre afrikanische Herkunft. Im September 2022 ist die Band in Deutschland auf Tour.

 

Hayley Kiyoko

„Panorama” (Atlantic/Warner)

Out: seit 29.7.22

Single: „For The Girls

 

Info: Die erfolgreiche queere japanisch-US-amerikanische Pop-Musikerin, Schauspielerin, Tänzerin und LGBTIQA-Aktivistin (31) mit ihrem langersehnten zweiten Studioalbum. Besonders in der lesbischen_queeren Community ist sie ein Megastar und wird dort als Lesbian Jesus gefeiert. 2013 erschien ihre Debut-EP, 2018 ihr Debutalbum.

King Princess

„Hold On Baby” (Zelig Rec.)

Out: seit 29.7.22

Single: „For My Friends

 

Info: Das neue Album der angesagten coolen queeren New Yorker Indie-Musikerin Mikaela Mullaney Straus aka King Princess (23) ist digital erschienen. Im Januar 2023 erscheint es dann außerdem als Vinyl.

weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Kim Fisher

„Was fürs Leben” (Premium Rec.)

Out: seit 22.7.22

Single: „Mehr

 

Info: 20 Jahre ist ihre letzte Veröffentlichung her, jetzt erschien das neue Album der Fernsehmoderatorin und Musikerin. Die Single „Mehr“ ist Song der aktuellen Staffel 20 der ARD-Telenovela „Rote Rosen“, aktuell u. a. mit trans Hauptfigur Nici Reichard, gespielt von trans Schauspielerin Lucy Hellenbrecht (mehr bei weird s. Web|Serien)

Beyoncé

„Renaissance” (Columbia/Sony)

Out: seit 29.7.22

Single: „Break My Soul

 

Info: Siebtes Solo-Album und erstes neues Album seit 2016 der Queen of Pop. Und das ist überaus zeitgemäß. Nicht nur musikalisch mit clubtauglichem Dance-Sound und 1970s-Einflüssen, denen sie versiert in die heutige Zeit verhilft, sondern auch was die Attitüde betrifft. Nachdem sie sich früher bereits feministisch gezeigt hat, setzt Beyoncé jetzt auch queere Akzente. U. a. nahm sie den Song „Cozy“ gemeinsam mit der queeren und ebenfalls Schwarzen trans Musikerin DJ Honey Dijon auf. Der Song „Church Girl“ ist eine Hommage an die Bounce Music, die mit der queeren Schwarzen Szene in New Orleans verwurzelt ist. Die Single „Break My Soul“ featuret die queere Bounce Musiker_in Big Freedia. Dass Beyoncé eine echte Haltung hat, hat sie schlussendlich bewiesen als sie aufgrund von Kritik direkt nach Veröffentlichung des Albums das Wort „spaz“, das abwertend auch für Menschen mit Behinderung verwendet wird, in ihrem Songtext des Songs „Heated“ strich. Am 4.9.22 wird Beyoncé 41 Jahre alt.

The Ballroom Thieves

„Clouds” (Nettwerk)

Out: seit 15.7.22

Single: „Shadow

 

Info: Das Indie-Folk-US-Duo von Calin Peters (Gesang, Bass, Cello) mit neuem Album. Musikalisch leichte Songs mit wunderschönem zweistimmigem Gesang und Lyrics voller Sehnsucht.

Miki Ratsula

„Made For Them” (Memphis Industries/Indigo)

„I Owe It To Myself” (Nettwerk)

Out: seit 8.7.22 | seit 25.3.22

Single: „She” | „Sugarcane” TIPP

 

Info: 5-Track-Indie-Pop-EP mit geschlechtsneutralen Coversongs u. a. von out Phoebe Bridgers und out Dodie. „Meine Coverversion von „she“ (Dodie) ist das beste Beispiel dafür, was ich mit dem Projekt made for them erreichen will“, so queer non-binary Musician Miki Ratsula aus den USA. „Indem wir den Song mit geschlechtsneutralen Pronomen umschreiben, können wir diese Verbindung zurückgewinnen. Für mich ist es also eine literarische Antwort auf das made for them.“

 

Miki Ratsulas Debutalbum „I Owe It To Myself“ mit 13 gefühlvollen, sehr persönlichen eigenen Indie-Pop-Songs erschien im März 2022.

 

weird YouTube Logo mit Link

Haunted Summer

„Whole” (LaunchLeft)

Out: seit 8.7.22

Single: „You Put My Love Out The Door“

 

Info: Neues Album des LA-Folk-Pop-Duos von Bridgette Moody nebst Ehemann. Erscheint digital.

 

Katie Melua & Simon Goff

„Aerial Objects” (Modern Recordings/BMG)

Out: seit 15.7.22

Single: „Hotel Stamba

 

Info: Die erfolgreiche out georgisch-britische Singer/Songwriterin mit neuem Album. Acht Solo-Alben hat sie bisher veröffentlicht. Dieses ist ein Gemeinschaftsprojekt mit dem Grammy-Preisträger, Sounddesigner und Violinist aus Berlin. Während ihrer Europa-Tour im August 2022 gab Katie Melua bekannt, dass sie schwanger ist und ihr erstes Kind erwartet. Am 16.9.22 wird Katie Melua 38 Jahre alt.

 

Paura Diamante

„Tange” (Young And Cool Rec./)

Out: seit 8.7.22

Single: „Vampires

 

Info: Die queere Synthie Pop/Wave-„Chanteuse“ aus Berlin mit ihrem Debutalbum. Musikalische Unterstützung erhält sie darauf von Berliner Electro-Produzent_in und Musiker_in Romain Frequency aka Electrosexual sowie der Saxofonistin und Sängerin Ruby Mai.

weird YouTube Logo mit Link

Christina Perri

„A Lighter Shade Of Blue” (Elektra/Warner)

Out: seit 15.7.22

Single: „Evergone“

 

Info: Die erfolgreiche US-Singer/Songwriterin aus Philadelphia mit ihrem dritten Album nach zuletzt zwei „Kinder“-Alben für ihre erste Tochter sowie für ihre zweite, die 2020 eine Stillgeburt war. 2022 gab Christina Perri bekannt, dass sie erneut schwanger ist. Am 19.8.22 wurde Christina Perri 36 Jahre alt.

KALI

„Maltman And Effi” (Nettwerk)

Out: seit 24.6.22

Single: „AddictedTIPP

 

Info: Im Alter von 17 Jahren veröffentlicht die coole wie talentierte lesbische Indie-Pop-Rock-Sängerin, Songschreiberin, Multi-Instrumentalistin und Produzentin Kali Flanagan aka KALI aus LA ihre neue 6-Track-EP. Mit 16 brachte sie 2021 ihre Debut-EP heraus. Nice!

 

Steffi List

„Nie wieder los” (Steffi List)

Out: seit 19.8.22

 

Info: Die lesbische Rock-Sängerin und Gitarristin Steffi List mit einer ganz neuen Single. Die ist Vorbotin ihres neues, achten Albums, das im Herbst/Winter 2022 erscheinen soll. Mehr auf www.steff-list.de

 

 

weird YouTube Logo mit Link

Vök

„Vök” (Nettwerk)

Out: 23.9.22

Single: „Lose Control

 

Info: Das isländische Electro-Pop-Trio um die queere Frontfrau Margrét Rán mit neuem Album.

weird YouTube Logo mit Link

Becks & Bevn

„Zu gut” (Warner)

Out: seit Juli 2022

 

Info: Out Musikerin Becks, wohnhaft in Berlin, veröffentlicht zusammen mit Bevn eine neue Single. TikTok-Star Becks hatte im Oktober 2021 ihre Solo-Debutsingle „Chemie“ (Warner) veröffentlicht. Anfang 2021 hatte sie ein Song-Snippet auf TikTok veröffentlicht und startete damit direkt durch und erhielt einen Deal beim Major-Label Warner.

weird YouTube Logo mit Link

Christine Havrilla

„Thinking Of You Lately (Acoustic)” (Boxrilla Music)

Out: seit 2021 TIPP

 

Info: Die wunderbare out US-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin mit ihrer letzten Single-Veröffentlichung, einer Akustikversion ihres 1996er-Songs „Thinking Of You Lately“. Die digitale Single gibt es hier zum Anhören und Kauf als Acoustic Single und als Dream Remix Single: www.goldenrod.com Christine Havrilla lebt gemeinsam mit ihrer Frau und zwei Hunden in der Nähe von Philadelphia und hat in der näheren und weiteren Region eine ansehnliche, vor allem auch sehr treue lesbische Fangemeinde. Ihr letztes 13. Album „Sunless Escapade“ erschien 2019. Als independent Musikerin steht sie aktuell kontinuierlich auf der Bühne. U. a. spielte sie bereits gemeinsam mit KT Tunstall, Chely Wright, Brandi Carlile, Janis Ian, Shawn Colvin und anderen Größen. Christine Havrilla lebt seit 2020 mit einer Krebserkrankung.

weird YouTube Logo mit Link

Steiner & Madlaina

„Wünsch mir Glück” (Glitterhouse/Indigo)

Out: seit Februar 2021

Single: „Wenn ich ein Junge wäre (Ich will nicht lächeln)

 

Info: Nora Steiner (Gitarre, Gesang) und Madlaina Pollina (Gesang, Gitarre, Piano), Mitte 20 und aus der Schweiz, mit ihrem zweiten Album. Nicer feministischer Indie-Pop.

 

Mega

„Colour Your World” (Nettwerk)

Out: seit 24.6.22

Single: „Be Good Be KindTIPP

 

Info: Neue 5 Track-EP der Musikerin Mega Kaggwa, die in London lebt. Eine empowernde Reise hin zur Selbstakzeptanz und Heilung, mit einem musikalischem Nod zu ihrer ugandischen Herkunft.

Aze

„Hotline Aze” (Ink Music/Rough Trade)

Out: seit 24.6.22

Single: „Sad Sensations

 

Info: Die beiden Musiker_innen Ezgi Atas und Beyza Demirkalp, die auch solo unterwegs sind und sich als Duo Aze nennen, mit ihrem R&B, Neo-Soul Debutalbum. 2019 gegründet, machen sie schon seit ihrer Kindheit zusammen Musik. Ihre Mütter waren beste Freundinnen. Und Ezgi bedeutet auf Türkisch Musik. Das Album gibt es digital. Das Anliegen der beiden Musiker_innen ist es, dass BIPoC, Frauen und Queers ihren Platz beanspruchen und sich im öffentlichen Raum präsentieren dürfen.

weird YouTube Logo mit Link

Shelf Lives

„Yes, Offence” (Not Sorry Mom Rec.)

Out: seit April 2022

Single: „Shelf Life

 

Info: Debut-Album des kanadisch-britischen Post-Punk-Duos aus South London um Sängerin Sabrina. Erhältlich digital and kicking ass!

Farce

„Not To Regress”

Out: seit 24.5.22

Single: „Trophy WifeTIPP

 

Info: Die queere Indie-Musikerin Veronika König aka Farce aus Wien mit ihrem neuen Album, das u. a. von Mental Health, Social Anxiety und queerer Liebe handelt. Das in Eigenregie veröffentlichte und vom österreichischen Musikfond supportete Album gibt es digital hier: https://farce1000.bandcamp.com

 

 

weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Rina Sawayama

„Hold The Girl” (Secretly Canadian/Cargo)

Out: 16.9.22

Single: „This Hell

 

Info: Die angesagte queere japanisch-britische Musikerin mit ihrem zweitem Album.

 

Mehr zu Rina Sawayama s. Archiv Ausgabe Nr. 168 März 2022 „Mosaik“

weird YouTube Logo mit Link

Brino

„Von Linien und Kreisen” (Ramona Casnova)

Out: seit 15.7.22

Single: „Nur reden“

 

Info: Die queere Singer/Songwriterin aus Luzern mit ihrer Debut-EP. 4 Songs. Poetischer Pop.

weird YouTube Logo mit Link

Britney Spears & Elton John

„Hold Me Closer” (HST/Mercury)

Out: seit 26.8.22

 

Info: US-Star Britney Spears (40) mit erster neuer Single seit 6 Jahren. Diese entstand in Zusammenarbeit mit dem schwulen britischen Kultmusiker Elton John.

 

weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Chantal-Fleur Sandjon

„Die Sonne, so strahlend und schwarz“

(Thienemann)

Roman, 384 S., gebunden

Out: seit 27.7.22

 

Info: Die queere afrodeutsche Autorin und Spoken Word-Künstlerin Chantal-Fleur Sandjon (Jahrg. 1984) aus Berlin mit einem queeren Jugendroman in Versform. Darin steht das queere Schwarze Mädchen Nova im Mittelpunkt, die für ihr Leben gerne Rollkunstlauf macht und mit ihrer Mutter und ihrem Halbbruder von einem Ende Berlin ans andere zieht. Hier verliebt sie sich in Anouk und glaubt den Schmerz der Vergangenheit hinter sich lassen zu können ...

Mirjam Müntefering

„Luna und Martje“

(Ulrike Helmer Verlag

Roman, 245 S., broschiert

Out: seit 25.7.22

 

Info: Neuer Roman der lesbischen Autorin. Ein Roman übers Romanschreiben. Die Romanfigur Martje verliebt sich auf den ersten Blick in Luna, die die Autorin jedoch für deren Bruder vorgesehen hat. Doch die Romanfiguren beginnen ihr eigenes Glück in die Hand zu nehmen und schreiben die Geschichte selbst zu Ende ...

Maria Braig

„Bis hierhin und dann weiter“

(Querverlag)

Roman, 224 S., broschiert

Out: 1.9.22

 

Info: Die lesbische Autorin und Lkw-Fahrerin Maria Braig lebt in Osnabrück. Dies ist ihr neuer Roman um Freiheit und Selbstbestimmung. Die talentierte pakistanische Nachwuchsspielerin Ayesha setzt sich während eines Auslandsspiel ihrer Mannschaft ab und will zu ihrer Tante Madiha, die in Deutschland lebt. Ayesha soll ihre Freundin Shamsha verführt haben und hat Angst vor ihrer Familie in Pakistan und den Konsequenzen für sie. Madiha selbst, macht sich in Deutschland gerade frei von ihrer gewaltvollen Partnerin und Beziehung.

Carolin Schairer

„Lehrerin mit Herz“

(Ulrike Helmer Verlag)

Roman, 324 S., broschiert

Out: seit 30.8.22

 

Info: Die lesbische deutsche Autorin, die in Österreich lebt, ist langjährige und vielleicht meistveröffentlichte Autorin im traditionsreichen Frauen_Lesbenverlag Ulrike Helmer. In ihrem neuen lesbischen Liebesroman geht es um Lehrerin Claudia, die einen kritischen Leser_innenbrief an die Redaktion der TV-Serie „Lehrerin mit Herz“ schreibt. Daraufhin wird sie zu einem Treffen mit der Protagonistin eingeladen. Ein Treffen, das Claudia ins Herz trifft ...

Maiken Brathe

„Klaus muss raus“

(Ulrike Helmer Verlag)

Roman, 270 S., broschiert

Out: seit 25.8.22

 

Info: Neuer lesbischer Roman der Autorin. Edith und Freundin Kim versuchen darin Ediths „nesttreuen“ Sohn Klaus aus dem Haus zu bekommen.

Gesine Carl

„Ich bin falsch“

(konkursbuch)

Thriller, 320 S., broschiert

Out: seit 22.8.22

 

Info: Doktorandin Merle (29) ist für ihre neue Stelle an der Universität nach Hamburg gezogen. Von Selbstzweifeln und quälenden Schuldgefühlen getrieben, hofft sie hier auf einen Neustart. In Kollegin Carina findet sie Nähe und würde diese gerne intensivieren, doch da ist noch Carinas Freund. Und auch sonst läuft im neuen Alltags- und Berufsleben nicht immer alles ganz rund. Also beschließt Merle die Dinge aktiver anzugehen, was jedoch fatale Folgen hat ...

 

Clara Schmidt-von Groeling / Ralph Zimmerer / Albert Kehrer (Hg_innen)

„Generation Rainbow: Damit anders sein endlich normal wird.“

Interviews mit Fotos, 149 S., broschiert

Out: seit Mai 2022

 

Info: 27 out LGBTIQA-Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wie Ulrike Folkerts, Tessa Ganserer u. a. haben die Herausgeber_innen für ihr gemeinsames Buches befragt. Alle Befragten beantworten dieselben Fragen zu ihrer Person. Das Buch mit Einleitung, Interviewteil und abschließender Zusammenfassung entstand in Zusammenarbeit mit der Prout At Work Foundation und soll besonders jungen LGBTIQA Mut machen und Vorbilder zeigen, vor allem auch für ihren Start ins Berufsleben. Alle Infos zum Buch und Bestellung hier: www.generation-rainbow.de

 

Mehr zur Prout At Work Foundation s. weird Archiv Ausgabe Nr. 171 Juni, Juli, August 2022 „Mitte“

Betty Schiel & Maxa Zoller (Hginnen)

„Was wir filmten“

208 S., mit Fotos, broschiert

Out: seit Oktober 2021

 

Info: Filme von ostdeutschen Regisseurinnen nach 1990 - In dem Buch erzählen die Regisseurinnen aus drei Generationen von ihren Werken und derer anderer. Mit Beiträgen von und über: Madeleine Bernstorff, Annekatrin Hendel, Hilde Hoffmann, Kerstin Honeit, Ines Johnson-Spain, Cornelia Klauß, Johanna-Yasirra Kluhs, Therese Koppe, Grit Lemke, Helke Misselwitz, Angelika Nguyen, Betty Schiel (Hg), Christine Schlegel, Cornelia Schleime, Gabi Stötzer, Petra Tschörtner, Tamara Trampe und Maxa Zoller (Hgin). Herausgegeben gemeinsam mit dem Internationalen Frauenfilmfestival Dortmund | Köln

 

Info und Bestellung:

https://frauenfilmfest.com/festinfo/shop/produkt/was-wir-filmten

Ga ddafi Gals

„Romeo Must Die“

(3-Headed Monster Posse/The Orchard)

Out: 30.9.22

Single: „Rendezvous“

 

Info: Das Berliner Trio_Kollektiv um die queere Rapperin Ebow, hier firmierend als blaqtea, und Sängerin Nalan, firmierend als slimgirl fat, mit neuem Album. Smooth, mit R’n’B-Anleihen der 1990er und Pop-Anleihen der 2000er.

weird YouTube Logo mit Link