Seite 3

weird

© 2007-2017 weird

Mitte      Gesellschaft und Kultur

 

 

 

 

 

 

 

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

Über weird | Archiv

Weitere Notizen:

 

 

Rassismus, Homo- und Transphobie: Queere Geflüchtete sind doppelt diskriminiert: Die politische Talkrunde mit diesem Thema wird veranstaltet vom Netzwerk lesbischer und schwuler Gruppen in Bielefeld, dem Frauenkulturzentrum und der AIDS-Hilfe Bielefeld. Am 16.3.17 diskutieren ab 19 Uhr in der Bürgerwache Bielefeld Katharina Feyrer (Bildungsreferentin, Fachstelle für LSBT* Jugendarbeit NRW), Dzevad Burdalic (Queer Refugee Support, AIDS-Hilfe Bielefeld) und Tanja Sweredjuk (Frauenkulturzentrum). Moderation: Oliver Schulte.

 

 

 

Die 24. Infobörse Frau + Beruf findet am 18.3.17 von 10.30 bis 15 Uhr in der Ravensberger Spinnerei, Bielefeld statt. Zu den Aussteller_innen wie Institutionen, Weiterbildungsträger, Job-Coaches oder Beratungsstellen gibt es Workshops und Vorträge. Die Teilnahme ist überall kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Kinderbetreuung vor Ort.

 

Programm

 

 

 

Ebenfalls auf den 18.3. fällt in Deutschland 2017 der Equal Pay Day. Der Equal Pay Day ist ein internationaler Aktionstag für Lohngleichheit von Frauen und Männern. In Deutschland wurde der Tag 2008 etabliert. Frauen verdienen im Schnitt rund 20 % weniger als ihre männlichen Kollegen in vergleichbaren Jobs. Der Equal Pay Day markiert, wann Frauen dasselbe an Geld verdient haben, was Männer in einem Jahr verdienen. Das heißt vom 1.1.16 bis zum 18.3.17 hat eine Frau in Deutschland mit ihrer Arbeit so viel Geld verdient wie ein Mann in der Zeit vom 1.1. bis 31.12.16. Am Equal Pay Day gibt es bundesweite Aktionen. Symbol ist eine rote Tasche.

 

Online: www.equalpayday.de

 

 

Senne ist bunt. Unter diesem Motto will die 1. Handball Damenmannschaft von Bielefeld-Senne, die in der Verbandsliga spielt, ab sofort ein Zeichen gegen Homofeindlichkeit und für Vielfalt im Sport setzen. „Wir wollen darauf aufmerksam machen, wie schön Vielfalt sein kann und dass Sportvereine diese Vielfalt einfach leben, ohne darüber nachzudenken- weil Vielfalt dort normal ist“, so Initiatorin und Spielerin Cathrin Molks. Die Schirmherrschaft der Kampagne „Senne ist bunt“ hat Conny Geukes. Mona Kuhnhenn hat dazu eine Fotoserie (Foto rechts) entwickelt, die auf der Website des Vereins und in den sozialen Netzwerken zu sehen ist. Geplant sind in Zukunft, mit Hilfe von Sponsor_innen, die noch gesucht werden, auch eine mögliche Ausstellung und weitere größere Aktionen. Cathrin Molks hofft auf eine „Kettenreaktion“ und das andere Mannschaften und vielleicht auch der ganze Verein sich von der Aktion „anstecken lassen“. „Mit dieser Aktion wollen wir zeigen wie einfach es sein kann, Teil einer Gemeinschaft zu sein und zu werden, ohne das alle Teile der Gemeinschaft gleich sind“, so heißt es in der Pressemitteilung.

 

Online: www.htsf-senne.de

 

 

 

Von 1999-2013 aktiv, hatte das Lesbenkaufhaus die letzten Jahre geschlossen. lesbenkaufhaus.de war einer der ersten lesbischen Online-Shops im deutschsprachigen Raum. Jetzt hat Inhaberin Sibylle Wais ihren virtuellen Laden auf lesbenkaufhaus.de wiedereröffnet. Bücher, Filme, CDs, Sextoys, Regenbogenartikel, Schmuck, Poster, Postkarten und mehr sind im Sortiment - Restbestände, die jetzt zu reduzierten Preisen angeboten werden.

 

Online: www.lesbenkaufhaus.de

8. März

Internationaler Frauentag | Frauen*kampftag

 

Am 8.3. ist der Internationale Frauentag, besonders von queer-feministischen, linken Aktivist_innen hierzulande zunehmend auch als Frauen*kampftag bezeichnet. Frauen* streiken, demonstrieren, kämpfen. Während es in den USA und auch in weiteren Ländern einen landesweiten Frauengeneralstreik geben wird, gibt es Bielefeld am 8.3.17 erstmals zwei parallele Demonstrationen. Neben der von Gewerkschaftsbund und MigrantInnenbund organisierten Demo vom Hauptbahnhof zum Jahnplatz, gibt es erstmals eine Frauen*kampftag Demo Bielefeld (Foto), ausgerufen von verschiedenen linken queer-feministischen Gruppen, ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz. Der Internationale Frauentag wird im März von zahlreichen kulturellen und kulturpolitischen Veranstaltungen begleitet. Der Tag steht international für den Kampf gegen das Patriarchat, gegen Sexismus, gegen Gewalt, Ungleichheit und die systematische Ausbeutung von Frauen*.

 

Alle Termine zum Internationalen Frauentag in Bielefeld und OWL auf einen Blick s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 113 März 2017 „Lesbisch sein …“

 

_A Day Without A Woman, landesweiter Frauenstreik zum Internationalen Frauentag und gegen die Regierung von Präsident Tr ump, USA, 8.3.17

www.womensmarch.com/womensday

 

_Frauen streiken u. a. auch in Polen und weiteren Ländern https://frauenbewegenorg.wordpress.com/

 

_Bundesweite Termine zum Frauen*Kampftag 2017 zusammengestellt von und auf Mädchenmannschaft.net, 1.-11.3.17

Internationaler Frauentag: Am 8.3.17 gibt es in Bielefeld neben der jährlichen Demo organisiert von Gewerkschaftsbund und MigrantInnenbund (17 Uhr ab Hbf) erstmals eine Frauen*kampftag Demo (Foto) ab 18 Uhr auf dem Rathausplatz.

 

Anzeigen

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens
Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

Teil globaler Opposition

Feministisches Netzwerk

 

Ende Februar 2017, rechtzeitig vor dem Internationalen Frauentag am 8.3., ist in Deutschland das bundesweite Feministische Netzwerk entstanden. „Wir sind inspiriert von den riesigen Protesten des #czarnyprotest in Polen bis zum Women’s March in den USA. Überall auf der Welt gehen feministische Bewegungen auf die Straße, um für grundlegende Menschenrechte zu kämpfen“, so die Initiator_innen, die sich zu einem für weitere Mitglieder offenen Bündnis zusammengeschlossen haben. „Klar ist: Reaktionäre Politiken gefährden Frauenrechte und damit Menschenrechte. Sie verschärfen rassistische, trans-, homo- und bisexuellenfeindliche Tendenzen sowie soziale Ungerechtigkeit.“ Als Feministisches Netzwerk will frau* die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen sichtbar machen, dafür mobilisieren, neue Mitstreiter_innen zu gewinnen, sich untereinander nachhaltig vernetzen und sich mit den weltweiten feministischen Aktionen und Bewegungen solidarisieren. „Als Feministisches Netzwerk sind wir Teil einer globalen Opposition gegen den reaktionären Backlash. Wir verteidigen Menschenrechte, Demokratie und setzen uns für den Frieden ein. Wir wollen Freiheit, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit für alle, statt für wenige!“ Das Feministische Netzwerk ruft auf seiner Website dazu auf, sich an den geplanten Aktionen und Protesten zu beteiligen oder selbst etwas zu starten. Eine erste Aktion ist eine Blogparade zum „A Day Without A Woman“-Frauengeneralstreik am 8.3.17 in den USA (s. auch oben). Frauen* können ihre Blog_Beiträge dazu, wie sie sich einen Tag ohne Frauen* vorstellen, mit Link an das Netzwerk mailen.

 

Online: www.feministischesnetzwerk.org

Neu: Ein Feministisches Netzwerk hat sich im Februar 2017 in Deutschland zusammengefunden. Inspiriert u. a. vom Women‘s March Netzwerk der USA will es künftig Teil einer globalen Opposition „gegen den reaktionären Backlash“ sein. Interessierte können sich dem offenen Bündnis der Initiator_innen anschließen.

21. März

Internationaler Tag gegen Rassismus

 

Internationale Wochen gegen Rassismus Bielefeld 2017

 

Am 21.3. ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Bundesweit finden aus diesem Anlass im März in Deutschland die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. So auch zum zweiten Mal in Bielefeld. Unter dem Motto „Rassismus - Nicht mit mir!“ gibt es vom 1. bis 31.3.17 über 78 Veranstaltungen wie Vorträge, Talkrunden, Feste, Poetry Slams, Lesungen, Theater, Aktionen und vieles mehr. Am 21.3., dem Internationalen Tag gegen Rassismus selbst, gibt es die Hauptveranstaltung „Rassismus ohne Rassisten“ mit einem Vortrag des Migrationsforschers Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani (Münster) in der VHS Bielefeld. Die Maxime soll sein „Rassismus niemals, nirgends und von niemandem akzeptieren“. Die Aktionswochen sollen Diskriminierung und Rassismus aufgreifen und sichtbar machen und die Möglichkeit sowohl zur thematischen Auseinandersetzung als auch zum Austausch und zur Begegnung bieten. (Foto: Motiv des Programmheftes) Programm

 

Online: http://ki-bielefeld.de/

174-Antirassismus_-_Aktionswochen

 

http://internationale-wochen-gegen-rassismus.de

Rassismus - Nicht mit mir: Im März finden rund um den Internationalen Tag gegen Rassismus (21.3.) die Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. In Bielefeld vom 1. bis 31.3.17. Programm

FrauenWelten

14. FrauenFilmTage Bielefeld 2017

 

Zum 14. Mal veranstaltet die Terre des Femmes Städtegruppe Bielefeld 2017 die FrauenFilmTage Bielefeld. Anlass ist der Internationale Frauentag am 8.3. Motto der Veranstaltungsreihe „FrauenWelten“. Gezeigt werden bei den FrauenFilmTagen Bielefeld 2017 in der VHS Bielefeld die Filme:

 

Freitag, 10. März 2017

11.00 Uhr

„Das Mädchen Wadja“ (Schulvorstellung)

16.00 Uhr

„Der Himmel unter den Füßen“

„The True Cost - Der Preis der Mode“

19.15 Uhr

„Bintou“

 

 

Samstag, 11. März 2017

15.30 Uhr

„Ein Haufen Liebe“

17.30 Uhr

„Jungfrauenwahn“

20 Uhr

„Freiheitskampf der Kurdinnen“

 

 

Sonntag, 12. März 2017

11.00 Uhr

„Grüße aus Fukushima“ (Foto)

17.00 Uhr

„Warum Frauen Berge besteigen“

 

 

Bereits am 8.3.17 läuft der Film „Sufragette“ im Anschluss an die Demo zum zum Internationalen Frauentag (Hauptbahnhof bis Jahnplatz) in der VHS Bielefeld (18.30 Uhr). Ziel der FrauenFilmTage Bielefeld soll es nach Aussagen der Veranstalterinnen sein, unterschiedliche Lebenswelten von Frauen und Mädchen sichtbar zu machen und zu Reflexionen anzuregen. Die gezeigten Spiel- und Dokumentarfilme bilden bedauerlicherweise jedoch in den letzten Jahren in keiner Weise die Lebenswelten lesbischer, bi, trans*, queerer oder inter* Frauen und Mädchen ab.

 

Online: www.frauenfilmtage-bielefeld.de

FrauenWelten: Bei den 14. FrauenFilmTagen Bielefeld 2017 wird u. a. am 12.3.17 um 11 Uhr der aktuelle Spielfilm „Grüße aus Fukushima“ (2016 Majestetic-Filmverleih, Foto) von Doris Dörrie gezeigt. Ort: VHS, Bielefeld.

Anzeige

Ausgabe Nr. 113

März 2017

Senne ist bunt: Unter diesem Motto hat die 1. Handball-Damenmannschaft von Bielefeld-Senne aktuell eine Kampagne mit Fotos gegen Homofeindlichkeit und für Vielfalt im Sport gestartet.