Seite 4

Mitte

© 2007-2024 weird

A queer perspective on women in pop culture

weird Twitter Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link

Weitere Notizen im Februar 2024:

 

 

 

LGBTIQA und andere Awareness- und Aktionstage im Februar 2024:

 

 

_Queer / LGBTIQA History Month, 1.-28.2.

 

_Black History Month, 1.-28.2.

 

_Black HIV/AIDS Awareness Day, 7.2.

 

_Aromantic Spectrum Awareness Week, ab 14.2.

 

 

 

_______________________

 

 

 

Im Februar ist der Queer oder auch LGBTIQA History Month. Vom 1. bis 29.2. wird seit 1994 in den USA und zunehmend seit einigen Jahren auch in anderen Ländern von Australien über Kuba, UK bis Deutschland der Geschichte von LGBTIQA gedacht, von queeren Vorreiter_innen aus Kunst, Kultur, Politik und Wissenschaft, der Verfolgung im Nationalso zialismus bis zum Beginn und der Entwicklung der queeren Bürger_innenrechtsbewegung.

 

Ebenfalls für den Februar datiert ist der Black History Month. Dieser wurde bereits 1970 in den USA initiiert und kam 1990 auch in Deutschland an. (Hinweis: In der UK und Irland findet er im Oktober statt). Im Juni 1969 waren es in der New Yorker Christopher Street vor allem auch Schwarze trans Frauen, die sich in vorderster Front gegen

Poli zeigew alt im queeren Stonewall Inn und bei den darauffolgenden Ausschreitungen mit ihrem Leben stellten. Die damaligen Widerstände gelten als Anfänge der queeren Bürger_innenrechtsbewegung.

 

Schwarze LGBTIQA erfahren durch Rassismus und LGBTIQA-Feindlichkeit eine Doppeldiskriminierung und sind in der weiß- dominierten Geschichtsschreibung oft nicht sichtbar. Dies gilt auch für die queere Geschichtsschreibung. Diese war und ist es bis heute weiß-, cis-männlich- und schwul-zentriert.

 

 

 

Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen: Am 14.2. findet seit 11 Jahren der weltweite Tanzaktionstag One Billion Rising statt. So auch in Bielefeld (Foto: weird, 2013). One Billion Rising Bielefeld 2024 findet am 14.2.24 um 17 Uhr auf dem Alten Markt statt. Am 7.2.24 gibt es vorab einen Tanzworkshop um 17 Uhr im Haus der Kirche (Markgrafenweg 7). Am 13.2.24, 16.45 Uhr, ist zudem Tanztraining im Frauenkulturzentrum, erstmals in den neuen Räumen in der Sudbrackstr. 36a.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 2/2024 Artefakt

 

Bielefeld gegen Gewalt an Frauen

One Billion Rising | 14.2.24, 17 Uhr, Alter Markt

 

Am 14.2. findet seit mittlerweile 11 Jahren der weltweite Tanzsaktionstag One Billion Rising statt. Mit One Billion Rising machen FINTA (Frauen, inter*, non-binary, trans*, agender) auf der ganzen Welt mit Tanzaktionen in ihren Städten gegen Gewalt an Frauen und Mädchen sowie andersgeschlechtlich Betroffenen aufmerksam. Das Motto lautet auch in diesem Jahr „Rise For Freedom“. Auch in Bielefeld treffen sich FINTA seit vielen Jahren traditionell am 14.2. - in den letzten Jahren i.d.R. um 17 Uhr auf dem Alten Markt - zu einer gemeinsamen Tanzaktion. Der erste weltweite One Billion Rising-Aktionstag fand am 14.2.13 statt. So auch in Bielefeld, und zwar unter großer Beteiligung, damals noch auf dem Jahnplatz.

 

Gab es in den Anfangsjahren Kritik an One Billion Rising und der New Yorker Initiatorin Ev e Ensler bezüglich weißer, cis-weiblicher Dominanz und fehlender Diversität, so bemüht sich One Billion Rising heute, so auch OBR Deutschland und Bielefeld, ausdrücklich um Vielfalt und Intersektionalität. (Foto: Christine Stonat/weird 2013)

 

Online: www.onebillionrising.de/2024-bielefeld

 

Out Thriller: Der queere Romantik Thriller „Love Lies Bleeding“ (USA/UK 2024) von Rose Glass mit out Kristen Stewart in der Hauptrolle läuft im Februar bei der Berlinale 2024 und ist in der Ausscheidung um den queeren Filmpreis zur Berlinale, den 38. Teddy Award.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 2/2024 Artefakt

 

Queerer Filmpreis zur Berlinale 2024

38. Teddy Award

 

Am 23.2.24 wird der 38. Teddy Award in der Volksbühne Berlin verliehen. Der queere Filmpreis, der alljährlich im Rahmen der Berlinale (15.-25.2.24) vergeben wird, gilt als einer der renommiertesten queeren Filmpreise Europas. Der Teddy Award wird vom 2. bis 22.2.24 von einem Rahmenprogramm begleitet. Zu den 33 queeren Filmen, die 2024 auf dem Programm stehen, gehört u. a. der neue Spielfilm „Love Lies Bleeding“ (USA/UK 2024) von Rose Glass mit out Kristen Stewart in der Hauptrolle. Der queere Romantik-Thriller um Fitnessstudio-Managerin Lou (Kristen Stewart), die sich in Bodybuilderin Jackie (Katy O‘Brian) verliebt, läuft in der Berlinale Section „Special“. Weitere fe_male queere Filme sind u. a. „Uli“ (Kolumbien 2024) von Mariana Gil Ríos, „Teaches of Peaches“ (D 2024) von Judy Landkammer und Philipp Fussenegger, „Langue Étrangère“ (F/D/B 2024) von Claire Burger und „Ještě nejsem, kým chci být/I'm Not Everything I Want To Be“ (Tschechien, Slowakei, Österreich) von Klára Tasovská   (Foto: A24 Films)

 

Online: www.teddyaward.tv

Ausgabe Nr. 187

Februar 2024