Seite 2

weird

© 2007-2018 weird

Mosaik Notizen aus der Promi_welt

 

 

 

 

 

 

 

Über weird | Archiv

Queer Poetry And HipHop: Nach ihrem Debutalbum „November 3rd“ arbeitet die queere Poetin und Rapperin Oompa aktuell an ihrem zweiten Album.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2018 Artefakt …“

Making

Oompa

 

Oompa kommt aus dem Bostoner Stadtteil Roxbury. 2017 war die 27-jährige queere Poetin und HipHopperin „Women Of The World Poetry Champion“. 2016 erschien ihr Debutalbum „November 3rd“ (HipStory). Als New Artist Of The Year war sie damit 2017 u. a. für den Boston Music Award nominiert. Derzeit arbeitet sie an ihrem zweiten Album, das noch 2018 erscheinen soll. „Wenn ich jetzt schreibe“, so Oompa in einem aktuellen Feature/Interview von Nina Corcoran auf digboston.com, „habe ich die Verantwortung eine Repräsentationsfigur für eine Community zu sein, inklusive Menschen, die ich nicht kenne. Ich muss aufpassen, was ich sage.“ Dieser Verantwortung ist sie sich besonders bewusst, da sie als queere Schwarze Dyke selbst ihr Leben lang kein Rolemodel fand. „Ich hatte niemals den Moment von ‚Wow! Du siehst aus wie ich, du bist queer wie ich, du magst, was ich mag‘ - nichts davon“, so Oompa. (Foto: Le ograp hic Pho tography)

 

Online: http://oompoutloud.com

 

Philadelphia, PA

Hemming

 

Die lesbische Akustik-Singer/Songwriterin und Gitarristin Hemming aus Philadelphia hat im August 2017 ihren neuen Song „Counting Stones“ in Eigenregie veröffentlicht. Ihr Debutalbum „Hard On Myself“ erschien 2015 beim Label Custard Records der lesbischen Musikikone Linda Perry nachdem Hemming die TV-Talentshow „Make Or Break: The Linda Perry Project“ gewonnen hatte. Im Rahmen der Show hatte sich Hemming geoutet. „Meine Familie ist toll damit umgegangen“, so Hemming später. „Ich habe es ihnen direkt vor Beginn der Show erzählt. Ich sagte, dass ich etwas ziemlich Großes offenbaren werden, und hab sie damit erst mal eine Weile schmoren lassen. Als ich mich dann geoutet habe, waren sie so ‚OH GOTT SEI DANK, DU BIST BLOSS LESBISCH UND NICHT DROGENABHÄNGIG ODER SO WAS!‘ Dann haben sie mir etwas zu Essen gekauft.“

 

Aktuell ist Hemming im Mai 2018 mit ihrem neuen Song „Counting Stones“ auch auf der am 17.5.18 erscheinenden Compilation „Equal Loudness Vol. 1“ (Weathervane Music) zu hören. Der erste Sampler zugunsten von Public Schools in Philadelphia, der auf dem Philadelphian non-profi Label Weathervave Music erscheint, ist eine wunderschöne Indie-Pop-Compilation mit tollen (queeren) Musiker_innen, die allesamt aus Philadelphia kommen, einer Stadt mit großer musikalischer Tradition von The Hooters bis Dave Hause. Vertreten auf dem Sampler sind neben Hemming mit ihrem aktuellen Song „Counting Stones“ auch Cayetana mit ihrem Song „Trails“, Bitter Bitter Weeks mit dem Song „Night Frog“, der zugleich die erste Singleauskopplung ist und Julia Rainer mit „Dream Girl“. Zu hören und zu kaufen gibt es die (queere) Philadelphian Indie-Benefiz-Compilation HIER.

 

Online: www.hemmingmusic.com

 

Out: Die lesbische Singer/Songwriterin und Gitarristin Hemming steuerte ihren aktuellen Song „Counting Stones“ gemeinsam mit weiteren jungen Indie-Musiker_innen aus Philadelphia zur Benefiz-Compilation „Equal Loudness Vol. 1“ bei. Der volle Erlös geht zugunsten von Public Schools in Philadelphia.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2018 Artefakt …“

Anzeige

Ausgabe Nr. 127

Mai 2018

Out

Tabea Kemme

 

Die deutsche Fußball-Nationalspielerin Tabea Kemme muss für mehrere Monate nach einer Knieoperation wegen eines Knorpelschadens pausieren. Das gab ihr Verein 1. FFC Turbine Potsdam im März 2018 bekannt. Tabea Kemme ist seit 2016 Teil der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Gleich bei ihrem ersten großen Turnier gewann sie bei den Olympischen Spielen 2016 in Brasilien mit dem deutschen Team die Goldmedaillle. Tabea Kemme ist eine Allrounderin und spielt verschiedene Positionen von Sturm bis Abwehr. Bei der erfolgreichen Bundesligistin Turbine Potsdam spielt die aus Stade kommende Spielerin seit 2006 im Sturm. Auch neben dem Fußball ist Tabea Kemme sehr aktiv und versiert in verschiedenen anderen Disziplinen von Darts bis Slack Line.

 

Im November letzten Jahres hatte sich Tabea Kemme öffentlich in einer großen deutschen Boulevard-Zeitung geoutet. „Ich habe kein Problem zu sagen, dass ich eine Freundin habe und das auch offen zu leben“, sagte sie jetzt in einem aktuellen Interview mit der L-Mag. Ihre Freundin ist eine Teamkollegin bei ihrem Verein Turbine Potsdam. Wer das ist, wolle sie jedoch nicht verraten. So viel steht aber fest, beide werden den Verein nach Beendigung der Saison verlassen, um Gerüchten zu folge nach England zu wechseln. Damit ist die 26-Jährige nach Isabel Kerschowski vom VfL Wolfsburg, die sich 2017 outete, die zweite aktive offen lesbische Spielerin in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft.

 

Neben Tabea Kemme und Isabel Kerschowski gibt eine weitere lesbische Frau im Team. Nachdem die glücklos gebliebene lesbische Ex-Nationalspielerin Steffi Jones ihren Posten als Trainerin räumen musste, rückt mit der Duisburgerin Martina Voss-Tecklenburg eine weitere lesbische Trainerin nach. Martina Voss-Tecklenburg war selbst im deutschen Nationalteam und damals u. a. mit Ex-Nationalspielerin Inka Grings liiert.

 

Online: www.tabeakemme.de

Out: Die offen lesbische Fußball-Nationalspielerin und Stürmerin des 1. FFC Turbine Potsdam Tabea Kemme muss nach einer Knie-OP bis zu 9 Monate pausieren.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2018 Artefakt …“