CouLe Preis für Couragierte Lesben 2020

Imke Duplitzer

 

Am 16.5.20 hätte der CouLe Preis 2020 in Düsseldorf verliehen werden sollen. CouLe ist Deutschlands einziger Preis, der an Couragierte Lesben vergeben wird. Aufgrund der aktuellen Pandemie wurde die Preisverleihung auf einen noch unbekannten Termin verschoben. Preisträgerin 2020 ist die ehemaliger Degenfechterin, mehrfache Deutsche Meisterin, Europameisterin und Vizeweltmeisterin, Imke Duplitzer. Auf der Website der Preisgeber_innen heißt es: „In jedem Jahr wartet die Community gespannt auf die Verkündung der CouLe-Preisträgerin. 2020 hat sich die Jury mit Imke Duplitzer für eine Leistungssportlerin entschieden, deren Engagement für Gleichstellung und Offenheit weit über den Sport hinausreicht. Die ehemalige Degenfechterin und heutige Trainerin ist mehrfache deutsche Meisterin und Olympiateilnehmerin. Sie lebt seit jeher offen lesbisch und engagiert sich mit ganzer Kraft gegen Homophobie und Sexismus im Leistungssport.“ Imke Duplitzer bezeichnet sich selbst als Humanistin und ist seit vielen Jahren gegen Homofeindlichkeit und Sexismus im Leistungssport aktiv. 2014 war sie im Vorstand des Lesben- und Schwulenverbandes LSVD. Heute ist sie als selbständige Beraterin im Bereich Sport und Mental Health tätig. weird-Interview mit Imke Duplitzer s. Archiv Ausgabe Nr. 77 März 2014

 

Online: www.facebook.com/imke.duplitzer.fanpage

 

Netflix-Premiere: Das neue Comedyprogramm „Douglas“ von out Hannah Gadsby aus Tasmanien hat am 26.5.20 Premiere bei Netflix. In ihrem neuen Programm setzt sich die queere, feministische mit einem Emmy ausgezeichnete Comedienne diesmal vor allem mit ihrem Leben als Autistin auseinander. Eine Diagnose, die erst vor wenigen Jahren gestellt wurde.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2020 Artefakt …“

Neues Programm

Hannah Gadsby

 

Am 26.5.20 hat das neue Comedyprogramm von out Hannah Gadsby Premiere auf Netflix. Nach ihrem umjubelten Programm „Nanette“ (2018), das sie selbst für das Ende ihrer Bühnenkarriere hielt, startete die Tasmanierin neu und ging mit neuem Programm 2019 in Australien und den USA erfolgreich auf Tour. Das neue Programm heißt „Douglas“. Und ja, das ist der Name ihres Hundes. Die Show wurde in Los Angeles aufgezeichnet. Sie verspricht eine Tour vom „Hundepark zur Renaissance und zurück“. Sie sei froh, dass Netflix alle Ecken der Welt erreiche, die sie selbst nicht besuchen könne, so Hannah Gadsby. Welcome to Germany!

 

Hannah Gadsby ist Autistin. Die Diagnose kam vor ihrer Show „Nanette“. Handelte „Nanette“ vorwiegend von ihren traumatischen sexualisierten wie LGBTIQA-feindlichen Gewalterfahrungen, ist ihr autistisch Sein Hauptteil ihres neuen Programms „Douglas“. Feministisch, scharfsinnig, pointiert. Hannah Gadsby kreiert sich selbst auf der Bühne einmal mehr einen Safe Space. 2019 erhielt Hannah Gadsby einen Emmy.

 

Online: www.hannahgadsby.com.au

Seite 2

Mosaik

© 2007-2020 weird

Fotomotiv: weird Schriftzug in rot auf schwarzem Hintergrund (Postkarte, die in pinkfarbenen Erikablüten steckt).weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

A queer perspective on womxn in pop culture

Ausgezeichnet: Der CouLe Preis für Couragierte Lesben 2020 geht an die ehemalige deutsche Nationalteam-Degenfechterin Imke Duplitzer. Die für den 16.5.20 geplante Preisverleihung in Düsseldorf wurde aufgrund der Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben. weird-Interview mit Imke Duplitzer s. Archiv Ausgabe Nr. 77 März 2014

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2020 Artefakt …“

Ausgabe Nr. 146

Mai 2020