Out Rock n Roll-Legende: Die Schwarze bisexuelle Ausnahmemusikerin Sister Rosetta Tharpe war DIE Wegbereiterin und Ikone des Rock n Roll. Ihre Karriere begann als Gospelmusikerin mit ihrem ersten Album und Durchbruch 1939 und endete als gefeierter internationaler Star in den 1960ern. Rosetta Tharpe starb am 9.10.73. Am 20.3.21 wäre sie 106 Jahre alt geworden. #BlackHistoryMonth

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „2/2021 Artefakt …“

Out Mother Of Rock n Roll

Rosetta Tharpe schrieb Geschichte

 

Die Kunsthistorikerin Linda Nochlin stellte 1971 in ihrem Kult-Essay die Frage, warum hat es keine bedeutenden (bildenden) Künstlerinnen geben? (S. auch „Artefakt“ Rubrik „Bücher“ diese Ausgabe Nr. 155 Februar 2021) Hier gilt das gleich für die Musik. Obgleich die Schwarze bisexuelle Sängerin, Songschreiberin und Ausnahmegitarristin Rosetta Tharpe auch bekannt als Sister Rosetta Tharpe eine legendäre Erscheinung und DIE Pionierin für den später cis männlich dominierten Rock n Roll war und unzählige erfolgreiche männliche Musiker von Elvis Presley und Bob Dylan über Johnny Cash und Little Richard bis zu Chuck Berry und Frank Turner sich ausdrücklich von ihrer Musik beeinflusst sahen und sehen, ist Rosetta Tharpe der breiten Bevölkerung weniger bekannt.

 

Am 20.3.21 wäre Rosetta Tharpe 106 Jahre alt geworden. Geboren in Arkansas und aufgewachsen in Chicago und später in New York lebend, starb sie am 9.10.73 in Philadelphia, PA, wo sie auch begraben ist. Der 11.1. wurde im Staate Pennsylvania nach ihrem Tod zum Rosetta Tharpe Day.

 

Rosetta Tharpe war eine der ersten kommerziell erfolgreichen Gospelmusiker_innen und wurde mit ihrem ersten Album, das sie 1938 im Alter von 23 Jahren aufnahm, quasi über Nacht zur Sensation. Mit ihrer frühen Musik bereitete sie den Weg für den Rock n Roll der 1950er. Ihre Gitarrenspielweise, ihr Gesang und ihr Songwriting waren virtuos wie einzigartig. Immer energiegeladen war ihre Ausstrahlung charismatisch. In den 1960ern dann trat sie als gefeierter Star u. a. auch in Europa auf. Rosetta Tharpe wurde zu einer Musikikone in Jahrzehnten, in denen in den USA die „Rassentrennung“ galt und die Musikindustrie gänzlich männlich dominiert war. Auch, wenn sie Kritik dafür bekam, dass sie mitunter auch mal einen rassistischen weißen Songs performte, war sie eine Freiheitskämpferin, die sich u. a. auch für ihre weiblichen oft jüngeren Schwarzen Bühnenkolleginnen einsetzte und u. a. darauf achtete, dass diese auf der Bühne nicht rassistisch und sexistisch diskriminierend und stereotyp dargestellt wurden.

 

Eine sehr schöne Kurzbiografie von Rosetta Tharpe, die auch ihre mutmaßlich langjährige Liebesbeziehung mit ihrer musikalischen Partnerin Marie Knight thematisiert, gibt es auf YouTube: https://youtu.be/rEMOi6Wlyzs. Marie Knight selbst hatte diese Beziehung noch vor ihrem eigenen Tod verneint. Möglicherweise hatte Rosetta Tharpe auch Beziehungen zu anderen Frauen. Verheiratet war sie mehrfach mit Männern. Tharpe ist der Name ihres ersten Mannes. 2007 erschien die Rosetta-Tharpe-Biografie „Shout Sister Shout“ von Gayle Wald, die auch dieses thematisiert.

 

Der Februar ist Black History Month. Rosetta Tharpe ist eine der Schwarzen queeren Frauen, die es zu erinnern gilt. Ihr Vermächtnis und ihre Verdienste für die Musik und für Schwarze Frauen können nicht hoch genug gewertschätzt und in einen breiten öffentlichen Fokus gerückt werden. (Foto: Videostill)

Seite 2

Mosaik

© 2007-2021 weird

A queer perspective on women in pop culture

Out Ministerin: Dr. Rachel Levine wurde im Januar 2021 vom neuen demokratischen US-Präsidenten Joe Biden zur Assistant Health Secretary nominiert. Dr. Rachel Levine ist damit die erste trans US-Bundesbeamt_in, die vom Senat bestätigt wurde.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „2/2021 Artefakt …“

Out Ministerin

Dr. Rachel Levine schreibt Geschichte

 

Dr. Rachel Levine (63) wurde im Januar 2021 vom neuen demokratischen US-Präsidenten Joe Biden als Assistant Healt Secretary nominiert. Als neue Gesundheitsministerin im Regierungsteam schreibt Dr. Rachel Levine damit Geschichte. Sie ist die erste trans Person der USA, die als Beamt_in vom Senate bestätigt wurde. Dr. Rachel Levine war seit 2017 Gesundheitsministerin des Staates Pennsylvania. Dr. Levine genoss in Pennsylvania, aber auch darüber hinaus großes Ansehen, vor allem auch in der Corona-Pandemie. Die Havard-Absolventin und renommierte Kinderärztin und Professorin für Kindermedizin und Psychiatrie am Penn State University College of Medicine veröffentlichte mehrere Bücher u. a. auch über LGBTIQ-Medizin. Essstörungen und medizinisches Marihuana und gilt als Expertin in der Drogenmedizin und -politik und politische Kämpferin gegen HIV/AIDS. U. a. war sie zudem Vorstandsmitglied der LGBTIQ-Organisation Equality Pennsylvania. Ihre Nominierung als US-Gesundheitsministerin ist gelebte Diversität und — gerade nach den traumatischen letzten vier politischen Jahren und fas chistischer Bedrohung — ein zukunftsweisendes Zeichen für eine Welt, in der irgendwann alle Menschen gleichberechtigt behandelt werden und leben können. „Ich bin stolz auf die Arbeit, die wir als Regierung geleistet haben, um Gleichbehandlung in der Gesundheit zu adressieren, sowie auf meine persönliche Arbeit, die ich getan habe, um ein Bewusstsein für LGBTIQ Gleichstellungsproblem zu schaffen.“, so Dr. Rachel Levine in einem Statement zu ihrer Nominierung als neue US-Gesundheitsminsterin. (Foto: Penn State)

Ausgabe Nr. 155

Februar 2021

ARCHIV-BEREICH

 

ZURÜCK ZUR AKTUELLEN AUSGABE

weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link