Seite 2

Mosaik

© 2007-2022 weird

A queer perspective on women in pop culture

weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

Drag King im nächtlichen Taipeh

Darice Chang

 

Darice Chang, geboren in den USA, wohnhaft in Taipeh, ist queer und non-binary und eine_r die_r Episode Guides in der aktuellen Netflix Doku-Serie „Midnight Asia“ (2022). In der Serie wird das Nachtleben der asiatischen Metropolen Tokio, Seoul, Bangkok, Mumbai, Manila und Taipeh begleitet. Die taiwanesische Hauptstadt Taipeh ist Schauplatz der Episode 5, in der Darice Chang als Drag King durch die nächtliche Metropole führt und Einblicke in die LGBTIQA Community, insbesondere in die Drag King- und damit verbundene musikalische Electronica-Szene der Stadt gibt. Als Kind taiwanesischer Eltern wurde Darice Chang in den USA in Minnesota geboren und wuchs dort auf, studierte später in Los Angeles und lebte im Anschluss 2011, als „Ausweichziel“ für Japan, wo zu der Zeit das große Erdbeben geschah, ein Jahr in Taiwan. 2015 zog Darice Chang ganz nach Taiwan. Für 2014/2015 war Darice Chang in Los Angeles zuvor zur Miss Taiwanese American gewählt worden. Heute ist Darice Chang in Taipeh aktivistisch aktiv, vor allem feministisch für Frauenrechte des Landes. Hauptberuflich arbeitet Darice Chang u. a. journalistisch und schreibt u. a. für Ketagalan Media (interessantes Ketagalan-Interview mit Darice Chang hier - 1-2022). Darice Chang ist AFAB und identifiziert sich als gender non-conforming non binary Person und nutzt die englischen Pronomen they/them. Drag King zu sein sei für Darice Chang persönlich ein wichtiger Teil die eigene männliche Identität auszuleben. Als Drag King begann Darice Chang 2019. (Foto: Netflix)

 

Online: https://about.me/darice.chang

 

Out in Taiwan: Queer non-binary Writer und feminist Activist Darice Chang führt in der Netflix-Serie „Midnight Asia“ (2022) als Drag King durch die nächtliche taiwanesische Hauptstadt Taipeh.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2022 Artefakt …“

Ausgabe Nr. 170

Mai 2022

Neues Album und neue Liebe

Emeli Sandé

 

Am 6.5.22 veröffentlicht die international renommierte schottische Soul/R&B-Musikerin Emeli Sandé ihr neues viertes Album „Let’s Say For Instance” (PIAS/Rough Trade) mit der Single „There Isn’t Much“. Die 35-jährige Sängerin, Songschreiberin und Multiinstrumentalistin veröffentlichte ihr Debut 2012 und feiert 2022 somit ihr 10-jähriges Jubiläum ihres ersten Nr. 1-Albums. Alle zwei weiteren Alben landeten ebenfalls in den Top 10 der UK-Charts. In einem aktuellen Interview zum neuen Album mit einer britischen Zeitung erzählte Emeli Sandé jetzt erstmals öffentlich, dass sie sich nach ihrer Scheidung von ihrem Mann erstmals wieder verliebt habe und zwar in eine Frau. Ihre neue Partnerin ist klassische Pianistin. Sie sei die Eine fürs Leben, zeigt sich Emeli Sandé glücklich. Handeln Emeli Sandés Songs immer wieder vor allem auch von Weltfrieden und politischen Fragen, thematisiert sie in ihren neuen Songs auch ihre neue Liebe. Im Video zu ihrer eingängig poppigen Single „There Isn‘t Much“ zeigt sie sich von Tänzerinnen umgeben. Ein Label für ihre Liebe habe sie nicht, sagt sie. „Ich denke einfach, dass ich mich in die Person verlieben sollte, in die ich mich eben verliebe“, so Emeli Sandé. (Foto: „There Isn‘t Much“ Videostill)

 

Online: https://emelisande.com

 

Out: Die renommierte schottische Musikerin Emeli Sandé veröffentlicht am 6.5.22 ihr neues viertes Album „Let‘s Say For Instance“ (PIAS/Rough Trade). In einem aktuellen Interview erzählte Emeli Sandé erstmals von ihrer neuen großen Liebe, die sie in einer Frau gefunden habe.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist „5/2022 Artefakt …“