Out auf dem Feld

Ellie Carpenter

 

Die australische National- und Olympique Lyon Spielerin Ellie Carpenter gab Anfang Januar 2024 öffentlich ihre Verlobung mit der niederländischen Fußball-Nationalspielerin und Team-Kollegin von Olympique Lyon Daniëlle van de Donk (32) bekannt. Während Daniëlle van de Donk mit dem niederländischen Team im Viertelfinale ausschied, wurde Ellie Carpenter mit dem australischen Nationalteam, auch Matildas genannt, Vierte bei der Frauen-Fußball-WM 2023 im heimischen Australien/Neuseeland. Das australische Team begeisterte Millionen Fußballfans weltweit mit seiner unglaublichen Spielfreude und spielerischen Qualitäten gleichermaßen. Australiens WM-Team 2023 galt mit gut ein Dutzend offen queeren Spieler_innen im Kader aktuell als queerstes Frauenfußballnationalteam der Welt. Seit April 2023 bei Disney+ zu streamen ist die Dokumentations-Serie „Matildas - Die Welt liegt uns zu Füßen“ (OmdU), die das australische Frauen-Fußballnationalteam bei der Vorbereitung zur Weltmeisterschaft 2023 begleitet hat.

 

Ellie Carpenter ist seit 2016 als Defensivspielerin Teil des australischen Nationalteams. Auch, wenn sie zu Beginn nicht immer gesetzte Stammspielerin war, kam sie zuletzt, vor allem auch bei der heimischen WM 2023 bei allen Spielen zum Einsatz. Seit 2020 spielt Ellie Carpenter in Frankreich bei Olympique Lyon und wurde mit dem Team je zweimal in Folge Champions League Siegerin (2019/20 und 2021/22) und Französische Meisterin (2021/22 und 2022/23). Im Sommer 2024 wird sie mit dem australischen Nationalteam bei den Olympischen Spielen in Paris teilnehmen. Nach dem vierten Platz des Teams 2020 sicherten sich die Matildas die erneute Teilnahme vor wenigen Wochen mit einem 10:0 gegen die Uk raine.

 

Am 28.4.24 wird Ellie Carpenter 24 Jahre alt. Und sie liebt nicht nur ihre niederländische Verlobte Daniëlle van de Donk, sondern auch niederländische Stroopwaffeln, wie sie in einem Special des französischen Olympia Team Sponsors auf Instagram verriet. Am 26.4. ist der Internationale Tag der lesbischen Sichtbarkeit, Lesbian Visibility Day. (Foto: www.matildas.com.au)

 

Online: www.instagram.com/elliecarpenterr

Seite 2

Mosaik

© 2007-2024 weird

A queer perspective on women in pop culture

weird Twitter Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link

Verlobt: Die australische Fußballnationalspielerin Ellie Carpenter (Foto: Matildas) gab Anfang Januar 2024 ihre Verlobung mit ihrer Teamkollegin von Olympique Lyon und niederländischen Nationalspielerin Daniëlle van de Donk bekannt. Ellie Carpenter ist im Sommer 2024 mit dem australischen Team, WM-Vierten von 2023 und Olympia-Vierten von 2020 bei den Olympischen Spielen in Paris. Am 28.4.24 wird Ellie Carpenter 24 Jahre alt.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 4/2024 Artefakt

 

Sounds Fa ke But Okay

Sarah Costello

 

Die US-Podcasterin und Autorin Sarah Costello betreibt gemeinsam mit Kayla Kaszyca den erfolgreichen Podcast „Sounds Fake But Okay“. Im April 2023 nannte das renommierte Cosmopolitan Magazine den Podcast der beiden Mittzwanzigerinnen als einen von 14 besten Podcasts des Jahres 2023. Sarah Costello definiert sich als aromantisch asexuell. Und so geht es in dem Podcast auch um Liebe, Beziehungen, Dating, Sexualität und anderes, das sie im Spektrum von Asexualität und Aromantik nicht versteht. Der humorvolle Podcast läuft seit 2017 und kommt immer sonntags mit einer rund 60-minütigen neuen Folge. Sarah Costello lernte Kayla Kaszyca an der Universität kennen. Damals teilten sie sich zunächst zufällig ein Zimmer auf dem Campus der Universität of Michigan. Aus der zufälligen Bekanntschaft entwickelte sich mit der Zeit eine tiefe Freundinnenschaft. Nach dem ersten Jahr outete sich Sarah Costello schließlich als aromantisch asexuell. Sie hatte viele Fragen an ihre Mitbewohnerin bezüglich Dating und Beziehungen. 18 Jahre hatte sie angenommen, sie sei heterosexuell. Aus den vielen Gesprächen entstand schließlich auch die Idee zum Podcast. Im Rahmen dessen entdeckte Kayla Kaszyca, dass sie selbst demisexuell und biromantisch ist. Sarah Costello lebt heute in Boston. Kayla Kaszyca lebt seit 2020 mit ihrem Partner in Los Angeles. D. h. beide wohnen am jeweils komplett anderen Ende der USA. Die Zusammenarbeit funktioniert dennoch weiterhin sehr erfolgreich. 2023 erschien zum Podcast ihr gemeinsames Buch „Sounds Fake But Okay: An Asexual and Aromantic Perspective On Love, Relationships, Sex, And Pretty Much Anything Else“ (Jessica Kingsley Publishers, 2-2023, s. auch diese aktuelle Ausgabe Nr. 189 April 2024 „Mosaik“). Am 6.4. ist der Internationale Tag der Asexualität. (Foto: Sounds Fake But Ok / Ca tlin

Cre ative 2024)

 

Online: www.soundsfakepod.com

Out: Die aromantisch asexuelle US-Podcasterin und Autorin Sarah Costello (Foto: Sounds Fake But Ok / Ca tlin Cre ative 2024) macht gemeinsam mit Kayla Kaszyca den erfolgreichen Podcast „Sounds Fake But Okay“. 2023 erschien ihr Buch zum Podcast mit dem Titel „Sounds Fake But Okay: An Asexual and Aromantic Perspective On Love, Relationships, Sex, And Pretty Much Anything Else“ (Jessica Kingsley Publishers).

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 4/2024 Artefakt

Ausgabe Nr. 189

April 2024