Neuer Roman

Antonela Marušić

 

Antonela Marušić ist queer non-binary Autor_in, Journalist_in und Aktivist_in aus Kroatien. Im Februar 2024 erschien der neue Roman „Mitgift“ (Edition Converso, 2-2024, s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 190 Mai 2024 „Artefakt“). Der Coming-of-Age-Roman handelt von der jungen Nela, die Schriftstellerin werden will. Zerrissen zwischen Insel und Großstadt, zwischen Hochsprache und dem Dialekt der geliebten naturverbundenen Großmutter, beschämt aufgrund ihrer Klassenzugehörigkeit und im Begriff ihr Queer sein zu entdecken, bleibt ihr Ziel zu schreiben jedoch immer bestehen, und der Versuch sich allen Rollenzwängen zu entziehen. Antonela Marušić (Jahrg. 1974) wurde in Dubrovnik geboren und ist auch unter dem Künstler_innennamen Nora Verde bekannt. Antonela Marušić schreibt Prosa und Lyrik, u. a. über queere Intimität, LGBTIQA-Aktivismus und den Kampf gegen patriarchale und konservative Strukturen in den Gesellschaften des ehemaligen Jugoslawiens. Der erste Gedichtband erschien während der Studienzeit. Seit 2011 ist Antonela Marušić Mitglied und Mitbegründer_in des wichtigsten feministischen Onlineportals in Kroatien „Vox Feminae“ und Mitglied des kroatischen Schriftsteller_innenverbandes sowie der kroatischen Gemeinschaft unabhängiger Künstler_innen. Als kritische Stimme arbeitet Antonela Marušić aktuell als Journalist_in und Redakteur_in beim digitalen Fernsehsender Vida (viva.tv). Zu den mehrere Sprachen übersetzten Veröffentlichungen als Autor_in gehören u. a. die in Prosabücher „Lend Me A Smile“, „Von Liebe, Prügel und Revolution“ sowie der Roman „Bis der Vorrat reicht“. Nicht zuletzt ist besonders der neue Roman „Mitgift“ auch in Deutschland viel beachtet. U. a. war Antonela Marušić zuletzt zu Gast bei der Leipziger Buchmesse im März 2024. (Foto: Verlagsfoto / privat)

 

Online: https://voxfeminae.net

Seite 2

Mosaik

© 2007-2024 weird

A queer perspective on women in pop culture

weird Twitter Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link

Out: Im Februar 2024 erschien der neue, viel beachtete Roman „Mitgift“ (Edition Converso) von out queer non-binary Autor_in, Journalist_in und Aktivist_in Antonela Marušić (Foto: Verlagsfoto / privat) aus Kroatien.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 5/2024 Artefakt

 

Neues Album

Shirlette Ammons

 

Die queere, feministische Schwarze US-Indie-Musikerin und Poetin Shirlette Ammons veröffentlichte am 26.4.24 ihr drittes Album „Spectacles“ (Puddin Pie Productions, s. weird Archiv Ausgabe Nr. 189 April 2024 „Artefakt“). Es ist die erste Albumveröffentlichung seit 2016. Ihr Debutalbum erschien 2013. (Die Alben gibt es digital u. a. hier: https://shirletteammonsmusic.bandcamp.com/music). Rap, Rock, Poetry, Shirlette Ammons hat ihren eigenen Stil. Und der brachte sie u. a. auch zur Zusammenarbeit mit queeren musikalischen Ikonen wie den Indigo Girls oder Meshell Ndegocello. Mitte der 2010er arbeitete Shirlette Ammons musikalisch u. a. zudem gemeinsam in Deutschland mit der queer-feministischen Berliner Rapperin Sookee. Während ihrer Zeit in Deutschland hielt sie u. a. auch Vorträge an Universitäten u. a. zum von ihr entwickelten Begriff „Bentley Mode“. Der Begriff geht auf die Schwarze gender-bending US-Blues-Sängerin Gladys Bentley (1907-1960) zurück. „Ich habe den Begriff Bentley Mode geprägt, um (musikalische) Künstler_innen zu repräsentieren, die wie Bentley, Genderlinien verwischt und die Grenzen der Grenzen verschoben haben“, so Shirlette Ammons in einem Statement zu einem ihrer früheren Vorträge. Der Begriff meint laut Vortragsbeschreibung eine Identität, die sich nicht den gesellschaftlichen Normen beugt und selbstbewusst das eigene Schwarzsein lebt, anstatt sich gesellschaftlich Schwarz machen zu lassen, sich nicht von der Gesellschaft queer zuschreiben lässt, sondern die eigene, queere Identität in vollen Zügen auslebt, Sexualität von veralteten Moralvorstellungen loslöst und Unsicherheiten mit Selbstvertrauen gegenübertritt. Aufgewachsen mit Zwillingsschwester Shorlette im Bib le Belt der USA lebt Shirlette Ammons heute in Durham, North Carolina. Ausgezeichnet als Poetin war Shirlette Ammons als Produzentin auch an preisgekrönten Film- und TV-Produktionen beteiligt. Als Schauspielerin war Shirlette Ammons 2023 in dem US-Debut-Spielfilm „You & I“ von Regisseurin Summer Shelton zu sehen. weird interviewte Shirlette Ammons für die Ausgabe Nr. 110 Dezember 2016. (Foto: Pressefoto/Ti m Wa lter)

 

Online: www.shirletteammons.com

 

Out: Die queere, feministische Schwarze US-Indie-Musikerin und Poetin Shirlette Ammons (Foto: Pressefoto/Ti m Wa lter) veröffentlichte am 26.4.24 ihr drittes Album „Spectacles“ (Puddin Pie Productions). Es ist das erste neue Album seit 2016. Ihr Stil: Rap, Rock, Poetry.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 5/2024 Artefakt

Ausgabe Nr. 190

Mai 2024

Erstes Buch

Saskia Michalski

 

Out queer Dozent_in, Content Creator_in und Expert_in für LGBTQIA+, Diversity und nicht-monogame Lebensformen Saskia Michalski aus Hamburg (Jahrg. 1993, they/them) veröffentlicht am 3.5.24 ein erstes Buch. „Lieben und lieben lassen“ (Piper, s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 190 Mai 2024 „Artefakt“), so heißt es. „Liebe ist für mich wie ein Farbspektrum“, so Saskia Michalski zu Buch und Thema. „Ich kann auf viele verschiedene Arten Liebe empfinden und diesem Gefühl diverse Bedeutungen zuschreiben – ohne, dass diese in Konkurrenz zueinanderstehen.“ Saskia Michalski und Ehefrau Lui, die seit vier Jahren zusammen sind und 2022 heirateten, leben in einer polyamoren Beziehung.

 

1993 in Hamburg geboren, wurde Saskia Michalski zunächst als Weltmeister_in im HipHop-Tanzen bekannt und gewann bis 2013 in sämtlichen Kategorien Preise. Nach dem Studium begann dann die Social Media-Karriere mit Personal Coaching und persönlichen Einblicken in die polyamore Lebensweise. Längst ist Saskia Michalski ein Star mit Hundertausenden Follower_innen. Ob alleine oder als Die Michalskis gemeinsam mit Ehefrau Lui, der Content kommt an. Ungefiltert wie sensibel teilt Saskia Michalski Erfahrungen, Wissen, Wünsche und Wut und schafft Bewusstsein abseits der monogamen cis Heteronormativität. Gemeinsam mit ihrer Frau gibt es nicht nur den wöchentlichen Podcast „Die Michalskis“ (https://podimo.com/de/shows/die-michalskis) mit diensttäglich neuen Folgen, sondern seit 2021 abseits vom Internet auch eine Full-Service-Agentur, die Coachings, Workshops, Marketing-Services sowie Beratung für Unternehmen und Brands anbietet und zudem queere Aufklärungsarbeit leistet. Saskia Michalskis Ansatz ist intersektional mit dem Wusch einer Welt, „in der sich ALLE Menschen gesehen fühlen und in der es keine Rolle spielt, wie du dich identifizierst und wen du liebst.“ (Foto: Buchcoverfoto / Jen drik Wic hels)

 

Online: www.saskiamichalski.com

Out: Am 3.5.24 erscheint das erste Buch „Lieben und lieben lassen“ (Piper) von Saskia Michalski aus Hamburg (Foto: Buchcoverfoto / Jen drik Wic hels). Wie durch Social Media und Podcast solo sowie mit Ehefrau Lui bekannt, geht es um Liebe und Beziehungsformen abseits monogamer cis Heteronormativität. Social Media-Star Saskia Michalski (Jahrg. 1993, they/them) ist queer Dozent_in, Content Creator_in und Expert_in für LGBTQIA+, Diversity und polyamore Beziehungen.

 

Featured auf weirds YouTube Kanal s. Playlist 5/2024 Artefakt