Seite 8

weird

aktualisiert am

13.08.2017

Was geht!?

 

_Regelmäßige Termine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Partys

 

_feel good - die neue Magnus Party, lesbisch-schwule Party, neu: ab 2017 nur noch alle zwei Monate jeden 1. Samstag: 4.2., 1.4., 3.6., 2.9. + 4.11.17, 22.30 h, Hechelei, Bielefeld

www.magnusparty.de

 

_Queer Up Your Life - Das Ende der Normalität, queere Party mit DJane Klaus & Olgo Rhythmus, Indie, Electro, Alternative, Fancy, Trash, i.d.R. alle 2 Monate, 23 h, Bunker Ulmenwall, Bielefeld

www.facebook.com/pages/

Queer-up-your-life/

176896832494590

Nächste: 19.8.17

 

_Be A Dancing Queen, queere Party, mit aktuellen Charts und Musik der letzten Jahrzehnte, 22 h, Zweischlingen, Bielefeld

https://www.facebook.com/

BeADancingQueen

Letzte: 7.1.17 - Winterball

 

_Frauenschwoof, große Party auf mehren Floors, jeden 1. Freitag im Monat, 22 h, zakk, Düsseldorf

www.frauenschwoof.com

 

_Queer Beatz, queere Party mit DJ Caybee, Indie, 80er, Alternative, alle 2 Monate, Eintritt frei, 22 h, Potemkin Bar, Bielefeld

Start: 27.5.16

Letzte: 10.9.16

 

_DIN-A-Queer, multisexuelle Alternativeparty, 2 x im Jahr, 3. Samstag, 23 h, Triptychon, Münster

www.dinaqueer.de

Letzte: 20.5.17

 

_Unique, Party for Gays, Lesbians & All Others, von QueerPB, i.d.R. alle zwei Monate, 21 h, Kulturwerkstatt, Paderborn

www.queerpb.de

 

_Queers and Guitar, lesbisch-schwule Alternative-Party, i. d. R. an jedem vorletzten Samstag in ungeraden Monaten, 23 h, Ostbahnhof, Bielefeld

www.queersandguitar.de

Letzte: 26.11.16 - 10 Jahre Q&G-Party

Die offiziell letzte Q&G-Party war am 11.10.14

 

_Queer Beat, lesbisch-schwule Partyreihe, Veranstalter_innen: Gay In May, Penthouse Club (Alando Palais), Osnabrück, 22.30 h

www.queerbeat.info

 

_Diverse Lesbenpartys von LIVAS e.V., Münster www.livas.org

 

_Die Nacht des Grauens, Schlager-Party für Lesben und Schwule, 1 x im Jahr am 25.12., 22.30 h, Hechelei, Bielefeld

 

_Frauen- und Lesbenkulturveranstaltung + Party der Lesbeninitiative Paderborn, 1- bis 2-mal im Jahr, 21 h, Kulturwerkstatt, Paderborn, Termine rechtzeitig unter

www.kulte-pb.de

 

_OS-Gay-Night, für Schwule und Lesben, neu: jetzt jeden 3. Samstag im Monat, 22.30 h, Five Elements Club Osnabrück

www.os-gay-night.de

 

_Frauenparty, mit Kulturprogramm, ab 18 h, Lagerhalle, Osnabrück

www.lagerhalle-osnabrueck.de

Letzte: 9.3.17

 

 

 

Disco

 

_Fun und Musik, jeden Freitag, Samstag und vor Feiertagen, für Schwule und Lesben, jeden Samstag Mottopartys + Magnus Party-After Hour, ab 20 h, Mutti‘s Bierstube, Bielefeld

www.muttis-bierstube.de

 

 

 

 

Treffen & Sonstiges

 

 

Das Frauenkulturzentrum Bielefeld mit allen Angeboten macht vom 1. bis 12.9.17 Urlaub!

 

 

_FrauenLesbenTransInter* (FLTI*) Kneipe, mit veganem Essen, jeden Monat, 20 h, AJZ, Bielefeld

http://femref.blogsport.de

 

_Begin (ehemals Café Farbenfroh), Treff für LGBT-Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 26 Jahren, jeden Mittwoch (neu: Montag im Wechsel), 17-21 h, JZ Kamp, Bielefeld

Alle Treffen und Infos:

www.begin-bielefeld.de

 

_Begin Brunch, gemütliches Frühstück für LGBT-Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 26 Jahren, jeden 2. Samstag im Monat, 10.30-13 h, JZ Kamp, Bielefeld

www.begin-bielefeld.de

 

_mosaik. zusammen_verschieden, Treffpunkt für lesbische und bisexuelle junge Frauen* und Freundinnen* 14-26 J., jeden Dienstag und Donnerstag, Di. 17 h, Do. 19 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

 

_Café Anaconda, queerfeministischer Treffpunkt, offen für alle Geschlechter außer cis Männer, Mo, Di, Fr 10-16 h, Mi 10-18 h, Do 12-18 h, nur im Semester, U/V2 Universität, Bielefeld

 

_Trans* Café, jeden 3. Freitag im Monat, nur im Semester, 17.30-19.30 h, Café Anaconda U/V2 Universität, Bielefeld

 

_Grrrls* can skate offene Rollrunde für FLTI*, neu: jeden 2. Samstag im Monat, 15-17 h, Bultkamp, Bielefeld

Start: 10.6.17 Nächste: 12.8.17

 

_Stammtisch für Lesben +-40, i.d.R. jeden 1. Freitag im Monat, 20 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

 

_Lesbische Mütter & Kids, Treffen, i. . d. R. alle zwei Monate am ersten Sonntag im Monat, 15 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

 

_Fraze-Café, nur für Frauen, Lesben, trans*, jeden Mittwoch, ab 19 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

 

_Feministisches Café - Wozu brauchen wir Feminismus?!, jeden 4. Mittwoch im Monat, nur für Frauen, Lesben, Bi, trans*, inter*, 20 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld. Start: 24.2.16

 

_Fraze Büro: Di 14-17 h, Mi 15-18 h + Fr 10-13 h, freitags Beratung für Frauen mit Krisenerfahrungen (mit und ohne Psychiatrieerfahrung), nur für Frauen, Lesben, bi, trans*, inter*, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

 

_Queerlaut, neue Konzertreihe + Workshops zum Mitmachen, Bunker Ulmenwall, Bielefeld, seit Oktober 2016

www.queerlaut.de

 

_Breakfast for refugee women*, jeden Donnerstag, 10-12 h, Frauenkulturzentrum (Meller Str. 2), Bielefeld

 

_Lesbenstammtisch, jeden 3. Dienstag im Monat, 18-20 h, Brasserie Kump (Am Westerntor 1), Paderborn

www.queerpb.de

 

_Stammtisch für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Freund_innen, jeden 3. Donnerstag im Monat, 19.30 h, Gaststätte zum Ölberg (An den Kapuzinern 20), Paderborn

www.queerpb.de

 

_Offenes Beratungsangebot für junge LBTI Frauen*, jeden Montag 16-18 h, Mädchentreff (Alsenstr.), Bielefeld

 

_Gemeinsame Veranstaltungen/Unternehmungen des Lesbenreferats und Schwulenreferats der FH Bielefeld (Kurt-Schumacher-Str.), Gebäude D, Kellergeschoss), nur im Semester, jeden Mittwoch, 20 h, FH (Kurt-Schumacher-Str., Gebäude D, Kellergeschoss), Bielefeld

 

_‚Blaue Bengel‘ Stammtisch, lesbisch-schwuler DSC Arminia Bielefeld Fußball-Fanclub, jeden 1. Donnerstag im Monat im Kochsiek (Arndtstr. 45), Bielefeld, 19.30 h

http://blaue-bengel.de

 

_Mädchentreff, Montag-Freitag 15-19 h, u. a. freitags After School Café für Mädchen of Color und mit Migrationshintergrund ab 15 Jahren, Mädchentreff Bielefeld e.V. (Alsenstr. 28), Bielefeld

 

_HuK-Gesprächsnachmittage über Schwule, Lesben, Gott und die Welt, 1. Sonntag im Monat, ab 15.30 h, Gemeindehaus Markusgemeinde, Otto-Brenner-Str. 171, Bielefeld-Sieker

 

_Elterngruppe homosexueller Kinder in OWL (BEFAH), jeden 2. Samstag im Monat, 15.30 Uhr, Matthäus-Gemeindezentrum (Auf der Haar 64), Gütersloh

 

_Lesben in Lippe, Treffen für lesbische und bisexuelle Frauen, jeden 2. Samstag im Monat, 20 h, Frauenberatungsstelle Alraune, Detmold

 

_Roter Montag, linkspolitische offene Runde, u. a. mit queeren, feministischen Veranstaltungen, jeden 1. Montag im Monat, 20 h, Extra, Bielefeld

http://rotermontag.blogsport.de

 

_Queerkneipe, jeden 2. Dienstag, 19 h, SubstAnZ, Osnabrück

www.substanz-os.de/

queerkneipe

 

_Lesbenstammtisch der Lesbeninitiative, jeden 2. und 4. Dienstag im Monat, 20.30 h, Alles ist gut, Theodorstr. 11, Paderborn

weird-Interview mit Initiatorin Carmen Förster s. Archiv Ausgabe Nr. 94 August 2015

 

_Stammtisch für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Freund_innen, jeden 3. Donnerstag im Monat, 19.30 h, Gaststätte zum Ölberg, An den Kapuzinern 20, Paderborn

weird-Interview mit Initiatorin Kimberly Dorn s. Archiv Ausgabe Nr.  94 August 2015

 

_Regenbogentreff, Treffpunkt von jungen Lesben und Schwulen bis 24 J., jeden 2. Dienstag, 18 h, AIDS-Hilfe, Paderborn

 

_P.l.u.s.S. - Paderborner lesbische und schwule Studierende & Friends c/o AStA, Universität, Paderborn, Treffen: jeden Montag Raum ME 0.204, Mehr Termine: http://

groups.uni-paderborn.de/pluss

 

_L Word-Stammtisch, für Lesben um die 30, jeden 1. Freitag, 20 h, Eckstein‘s, Münster

 

_„kreativ-positiv“, kreative Entdeckungsreise für HIV positive Frauen und Männer, jeden Freitag, 14-16 h, AIDS-Hilfe, Bielefeld

 

_Bielefeld hat seine Tage Die lesbischen Kulturtage für alle Kulturinteressierten, seit 2009 einmal im Jahr im November, Veranstalter: weird, Bielefeld

www.bielefeld-hat-seine-tage.de

 

_LARA Lesbenarchiv, Bücher und Zeitschriften zum Lesen und Ausleihen, Stammtisch, nur für Frauen, jeden 3. Mittwoch im Monat, 20-21.30 h, Frauenkulturzentrum, Bielefeld

Findet nicht mehr statt

 

_L-Filmnacht, lesbische Filmnacht, in Bielefeld jeden 3. Dienstag im Monat, 20 h, Filmhaus, Bielefeld

www.l-filmnacht.de

Findet nicht mehr statt!

 

 

 

 

Märkte

 

_Flohmarkt Siegfriedplatz, März-Oktober, immer am letzten Samstag im Monat, Siegfriedplatz, Bielefeld, 15-18 h

 

_Hobby- und Trödelmarkt, jeden Samstag(!) 7-15 h und jeden 3. Sonntag 11-17 h, Parkhaus Universität, Bielefeld

 

_Flohmarkt Klosterplatz, März-Oktober, jeden 3. Samstag im Monat, Klosterplatz, Bielefeld, 8-13 h

 

 

 

 

TV

neue, aktuelle Serien

 

_Orange Is The New Black, US-Dramady-Serie von Jenji Kohan, spielt in einem New Yorker Frauengefängnis, mit vielen queeren Hauptcharakteren und Schauspielerinnen, Doppelfolgen, Staffel 1 ab 20.4.17 (Staffel 2 ab 1.6.17), 23.30 h, ZDFneo s. oben TIPP

 

_GZSZ, Daily Soap, seit Ende Juli 2013 mit lesbischer Rolle „Anni“ (Linda Marlen Runge), Mo-Fr, 19.40 h, RTL

 

_Lindenstraße, Soap, mit lesbischem Charakter Tanja Schildknecht (Sybille Waury), jeden Sonntag, 18.50 h, ARD

 

 

 

Internet

Internationale Webserien

 

Siehe auch weird Magazin‘s YouTube Kanal PLAYLIST „Webserien“

 

_Mixed Messages, queere Webserie in Berlin, Start: Juni 2017

 

_Red, lesbische brasilianische Webserie, neu seit April 2017: 3. Staffel s. oben

https://vimeo.com/redwebseries

 

_As We Are, britische LGBT+ Webserie, Start: 12/2016

www.asweareseries.com s. oben

 

_How To Not, lesbische US-Webserie von Gia Vangieri, 2015

www.hottonotseries.com s. oben

 

_The Other Love Story, preisgekrönte indische lesbische Webserie von Roopa Rao um zwei junge Frauen in den 1990ern in Bagalore, Start: August 2016 s. oben TIPP

The Other Love Story auf YouTube

 

_Notas Aparte, spanische lesbische Webserie, Spanisch mit englischen Untertiteln, Start: Oktober 2016 s. oben

Notas Aparte auf YouTube

 

_Full Out, lesbische US-Webserie von Julie Keck und Jessica King, Start: Janaur 2016 s. oben

www.weareopen.tv/open-tv-

originals/fullout

weird-Interview mit Julie & Jessica s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in ... Chicago“

 

_Couple-ish, queere kanadische Webserie von und mit Kaitlyn Alexander, TIPP s. oben

http://coupleish.tumblr.com

 

_Her Story, queere trans* Webserie (USA 2016), TIPP s. oben

www.herstoryshow.com

 

_Starting From Now, lesbische australische Webserie, im März 2016 startete die 4. Staffel s. rechts

www.startingfromnowtv.com

 

_Pot Luck, erste lesbische Webserie aus Neuseeland, 2015 s. oben

www.potluckwebseries.com

 

_Brothers, Webserie über 4 junge trans* Männer in New York (2014), 2. Staffel seit Juli 2015 s. oben

www.brothersseries.com

 

_The Skinny, Comedy-Webserie (2016) um die feministischen möchtegern YouTube-Ikone Jessie und ihr Leben mit Bulemie

www.refinery29.com/the-skinny-tv

 

_Orange Is The New Black, US-Dramady-Serie von Jenji Kohan, spielt in einem New Yorker Frauengefängnis, mit vielen queeren Hauptcharakteren und Schauspielerinnen, Staffel 5 ab 17.6.17, Netflix s. oben TIPP

 

_Out With Dad, lesbische kanadische Webserie, 2011-aktuell (2016), www.outwithdad.com

s. rechts

 

_Dyke Central, lesbische queere US-Webserie, Start: 10.4.15 TIPP s. oben

www.dykecentral.com

 

_SCISSR, lesbische US-Webserie, Start: 4/2014 s. rechts

www.sissrwebseries.tumblr.com

 

_#Hashtag, lesbische US-Webserie von Caitlin Bergh & Laura Zak, 2014, (nur bezahlt zu sehen, auf www.onemorelesbian.com/tello/

webseries/hashtag)

 

_K & A. Karly And Alex, lesbische US-Webserie, Start 2/2014 s. rechts

www.karlyandalex.com

 

_The Girls Guide, lesbische US-Webserie von Justine Stevens (9/2013), www.youtube.com/user/

TheGirlsGuideTV s. oben

 

_Roomies, lesbische US-Comdey-Webserie mit Julie Goldmann & Brandy Howard, Start: 10.9.13 s. rechts

www.onemorelesbian.com/tello/

roomies-trailer

weird-Interview mit Julie Goldman & Brandy Howard s. Archiv Ausgabe Nr. 30 April 2010

 

_Chica Busca Chica (Girl Seeks Girl), beliebte spanische Webserie (Komödie, 2007), mittlerweile auch auf DVD, Folgen u. a. auf

www.veoh.com oder auf

www.youtube.com (OmeU) s. rechts

Update 1/2014: Der Film zur Serie dechicaenchicalapelicula.com

 

_Nikki & Nora: The N&N Files, lesbische US-Krimi-Comedy-Webserie nach einer 2011 geplanten Fernsehserie, die nicht ausgestrahlt wurde, Start: Herbst 2013 s. rechts

www.onemorelesbiancom/tello

 

_Edge Of Normal, lesbische US-Mystery-Webserie (2013), http://

wonderly.com/edge-of-normal-

webseries s. rechts

 

_Kiss Her I‘m Famous, lesbische US-Webserie (2013), http://tellofilms.com s. rechts

 

_Little Horribles, US-Comedy-Webserie (2013) von und mit Amy Rubin, http://littlehorribles.com s. rechts

weird-Interview mit Amy York Rubin s. Ausgabe Nr. 70 August 2013

 

_Steklo - The Glass, erste russische L-Webserie (5/2013), s. rechts

http://steklo-serial.ru

 

_Lips, US-Comedy-Webserie von Flo Vinger, www.flovinger.com/LIPS s. rechts

 

_LSB - Die Mädchen schlafen nicht, lesbische Webserie, Italien, Start: 7.5.13 s. rechts

http://lsbtheseries.com

 

_LESlieVILLE, lesbische kanadische Webserie, Start: Februar 2013 s. oben

www.leslievilleseries.com

 

_Girl Play, lesbische US-Webserie, Start: Januar 2013

www.girlplaytv.com s. rechts

 

_Sunny Reign, lesbische US-Krimi-Webserie, Start November 2012

www.sunnysreigntheseries.com

s. rechts

 

_Easy Abby, lesbische US-Webserie von Wendy Jo Carlton weird-Interview s. Archiv Ausgabe Nr. 64 Februar 2013 http://easyabby.com

s. rechts

 

_Kam Kardashian, lesbische US-Webserie um die fiktive lesbische Schwester von Kim Kardashian, http://kamkardashian.com s. rechts

 

_Orange Juice In Bishop‘s Garden, lesbische US-Grunge-Webserie, neue Folgen jeden Mittwoch s. rechts

http://

orangejuiceinbishopsgarden.com

 

_Girl/Girl Scene, lesbische US-Webserie, aktuell läuft die 3. Staffel

http://girlgirlscene.com s. rechts

 

_Geez Louise, animierte lesbische Webserie, neue Folgen in zweiwöchigem Abstand, Folge 15 erschien am 20.2.13, alle Folgen auf:

www.geezlouiseshow.com s. rechts

 

_The Throwaways (King Is A Fink/ tellofilms), lesbische Webserie von Julie Keck & Jessica King, Start: August 2012 10 Folgen

http://tellofilms.com s. rechts

weird-Interview mit Julie & Jessica s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in ... Chicago“

 

_Lez Be Proud, lesbische US-Webserie, Start: 17.4.12 auf

www.onemorelesbian.com

(www.lezbeproud.com)

s. rechts

 

_The Newtown Girls, lesbische US-Webserie

http://thenewtowngirls.com/

full-episodes

s. rechts

 

_Dates Like This, lesbische US-Webserie (2012) von Hannah Vaughn und Leigh Poulos, um Twentysomething Meg und ihre Mitbewohnerin Alicia, auf

http://dateslikethisseries.com

und auf YouTube

 

_Good People In Love, lesbische US-Webserie (5 Folgen, 2011) von Tina Cesa Ward, ein Dinner anlässlich einer Verlobung wird zum Fiasko und die Paare werden hierbei neu „gemischt“ ...

http://blib.tv/goodpeopleinlove

und auf YouTube

 

_I Hate Tommy Finch, lesbische US-Webserie, Start: Januar 2012 auf

www.ihatetommyfinch.com s. rechts

 

_Julie & Brandy: In Your Box Office, lesbische US-Webserie von und mit Julie Goldman u. Brandy Howard seit Februar 2010

www.autostraddle.com/video/

in-your-box-office

s. rechts

weird-Interview mit Julie Goldman & Brandy Howard s. Archiv Ausgabe Nr. 30 April 2010

 

_Emma Stahl, erste deutsche lesbische Krimiwebserie, mit Meike Gottschalk u. a. www.emmastahl.tv

Serienpläne wurden Ende 2013 bis auf Weiteres gecancelt!

 

_Anyone But Me, US-Webserie, www.anyonebutmeseries.com

s. rechts

 

_Bestsellers, US-Frauenwebserie mit lesbischem Charakter,

http://thebestsellers.tv s. rechts

 

_Venice, lesbische US-Webserie, von und mit Crystal Chappell, seit 4.12.09

www.venicetheseries.com

s. rechts

 

_Seeking Simone, kanadische Lesbenwebserie, u. a. von und mit Renée Olbert, seit 6/2009 www.seekingsimone.com

s. rechts

 

_We Have To Stop Now, lesbische US-Comedy-Webserie, mit Jill Bennett, Cathy DeBuono u. a.

www.wehavetostopnow.tv

s. oben

weird-Interview mit Jill Bennett s. Archiv Ausgabe Nr. 27 Januar 2010

 

_B.J. Fletcher: Private Eye, kanadische Internet-Krimi-, Comedy-, Lesbenserie, mit Lindy Zucker u. a.

www.bjfletcherprivateeye.com

s. rechts

 

_Gimme Sugar, US-Internetserie, um junge Lesben/Queers in L.A., www.logoonline.com/shows/

dyn/gimme_sugar/series.jhtml

 

_3 Way, lesbische US.Comedy- Webserie, mit Jill Bennett, Maeve Quinlan, Cathy Shim und Maile Flanagan, Serie wurde eingestellt, doch ist weiterhin auf

www.dailymotion.com

zu sehen

weird-Interview mit Jill Bennett s. Archiv Ausgabe Nr. 27 Januar 2010

 

_Webseries The Webseries, lesbische Webserie (2010), www.onemorelesbian.com

 

_Lizzy The Lezzy, lesbische animierte Stand-up-Comedy (Israel) s. rechts www.lizzythelezzy.com

weird-Interview mit Lizzy the Lezzy s. Ausgabe Nr. 49 November 2011

Disco, Partys, Treffen, Sport, TV, Web u.v.m.

Anzeigen

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

_Lindy Zucker ist B.J. Fletcher und in den gleichnamigen zwei Staffeln der kanadischen Internetserie als lesbische Privatdetektivin kniffligen lesbischen Fällen auf der Spur. Auf www.bjfletcherprivateeye.com. Mehr zu Lindy Zucker s. Archiv Ausgabe Nr. 10 August 2008 „Mosaik“

_Venice, so heißt die nach The L Word vielleicht erfolgreichste US-Lesbenserie der Reichen und Schönen am Venice Beach in L.A. Am 4.12.09 startete „Venice“ als reine Webserie im Internet. Regisseurin und Hauptdarstellerin ist Crystal Chappel. Wie bereits in der US-Soap „Guiding Light“, die im September 2009 nach 72 Jahren (!) eingestellt wurde, spielt sie gemeinsam mit Kollegin Jessica Leccia ein Paar und setzt so die von Fans geliebte Fernsehromanze, wenn auch in diesem etwas anderen Rahmen, fort.

 

Staffel 3 der 2011 Emmy preisgekrönten lesbischen Webserie „Venice“ hatte am 23.11.11 Premiere. Allerdings muss man sich weiterhin registrieren und bezahlen, um Venice sehen zu können auf: www.venicetheseries.com

_Eine weitere erfolgreich angelaufene lesbische US-Internetserie ist We Have To Stop Now von und mit den offen lesbischen Schauspielerinnen Cathy DeBuono und ihre heute ehemalige Lebensgefährtin Jill Bennett (Foto). Die romantische Comedyserie dreht sich um zwei lesbische Therapeutinnen, die vorzugeben versuchen, dass sie ein Paar sind, denn ein Filmteam überfällt sie nach ihrem Erfolgsbuch „Wie man in der Ehe erfolgreich ist, ohne es überhaupt zu versuchen“. Staffel 1 gibt es bereits auf DVD. Die 2. Staffel gibt es seit Frühjahr 2010 auf www.wehavetostopnow.tv zu sehen - allerdings muss man dafür zahlen.

weird-Interview mit Jill Bennett s. Archiv Ausgabe Nr. 27 Januar 2010

 

 

Außerdem zu sehen: Jill Bennett in der lesbischen US-Webcomedyserie 3Way. Hierin zieht eine heterosexuelle Frau in eine WG mit lesbischen Freundinnen. Welcome!

 

 

Featured auf weird Magazins YouTube Kanal PLAYLISTS „Lesbische Webserien“

_Seeking Simone. Die lesbische Comedy-Webserie vom Sommer 2009 von und mit Renée Olbert (Foto). Hierin dreht sich alles um Single Simone Selkin und ihre schrägen Erfahrungen mit dem Online-Dating in Toronto. Charmant, weil nah am Leben. Mittlerweile gibt es auf YouTube die Folgen auch mit deutscher Übersetzung. www.seekingsimone.com

_Chica Busca Chica („Girl Seeks Girl“) ist die erste spanische Lesbenserie. 2007 ging sie als Webserie an den Start. Da sie sehr erfolgreich anlief, gibt es sie seit November 2009 auch auf DVD und mit englischen Untertiteln. Mittlerweile wurde die Serie eingestellt.

 

Die 10-minütigen Folgen gibt es u. a. auf YouTube und veoh.com mit Untertiteln zu sehen. Die Madriderinnen Celia Freijeriro als Nines, Cristina Pons als Monica, Sandra Collantes als Carmen und Almudena Galego als Ana sind Freundinnen und erleben ihre witzig-charmanten Abenteuer rund um die Bar „Chica Busca Chica“.

 

 

Update 1/2014: Angelehnt an die Webserie gibt es bald einen Spielfilm „Girl Gets Girl“. Mehr auf dechicaenchicalapelicula.com

_Anyone But Me ist DIE neue US-Kultwebserie um den lesbischen Teenager Vivian und ihre fünf Freund_innen. Homo, hetero und multikulturell. Und sehr sehr hochwertig produziert. Im Frühjahr 2011 gab‘s die 3. Staffel.

 

Die erfolgreichen Webserie wurde mit einer extra langen finalen Folge Anfang 2012 beendet. Zu sehen auf www.anyonebutmeseries.com

_Bestsellers ist eine Frauen-Webserie der lesbischen Macherinnen von „Anyone But Me“ (s. o.) In „Bestsellers“ dreht sich alles um fünf Frauen mittleren Alters - eine von ihnen lesbisch. Zu sehen auf http://thebestsellers.tv

Julie And Brandy: In Your Box Office ist die lesbische Web-Show der New Yorker Comedians und Schauspielerinnen Julie Goldman (u. a. Big Gay Sketch Show, Out At The Wedding, Die Sopranos, links) und Brandy Howard (rechts). Die beiden, besonders Julie, sind ziemlich weird. In ihrer neuen Webshow kommentieren Julie und Brandy schonungslos Szenen aus aktuellen Hollywood-Blockbustern und stellen Szenen nach. Und so erlebt u. a. „Avatar“ als „Gayvatar“ sein blaues Wunder. Schräger und trashiger geht‘s kaum. Ihre kleine Videoserie wird seit Februar 2010 kontinuierlich auf der lesbischen Website www.autostraddle.com ausgestrahlt. Mittlerweile gibt es bereits über 200 Folgen!

 

weird-Interview mit Julie Goldman & Brandy Howard s. Archiv Ausgabe Nr. 30 April 2010

_Schade: Die erste lesbische US-Fernsehserie The L Word ging am 16.4.12 um 23.15 Uhr auf  Sixx ein weiteres Mal mit der Wiederholung der Staffel 5 zu Ende. In Deutschland warten wir damit immer noch auf die Erstausstrahlung der letzten 6. Staffel. Wie gut, dass es sie auf DVD gibt und wir längst das Rätsel um Jenny Schecters Tod kennen … oder auch nicht … Trotzdem ohne „The L-Word“ fehlt dem Montagabend auf Sixx was!

_Die lesbische US-Webserie I Hate Tommy Finch (tello Fillms) auf www.ihatetommyfinch.com startete im Januar 2012. Die Serie wurde von den zwei jungen Low Budget-Filmemacherinnen Jessica King und Julie Keck, die unter King is a Fink (http://kingisafink.com) firmieren, gemeinsam mit Christin Mell von tello Films realisiert (s. auch oben „The Throwaways“). Mit Nicole Pacent („Anyone But Me“, s. unten) als Stephanie und Shannan Leigh Reeve in der Rolle der Alyssa (Foto v. l.). Die Musik stammt von Sami Grisafe und Shannon Nicole. Das Besondere des Projektes „I Hate Tommy Finch“ ist die Verschmelzung von Theater und neuen Medien: Die Coming of age-Geschichte zweier Freundinnen, die sich in einander verlieben, wurde live vor Publikum im Oktober 2011 in Chicago gespielt und für die Webserie aufgezeichnet.

 

weird-Interview mit Jessica King und Julie Keck s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in …“

Alle Webserien auf weirds YouTube-Kanal in der PLAYLIST „Lesbische - queere Webserien“

_Bei den Ladies heißbegehrt: die lesbische US-Reality-Webserie Lez Be Proud startete am 17.4.12 und zwar exklusiv auf der Website www.onemorelesbian.com. Love, Life, Reality: „Lez Be Proud“ spielt, und das ist neu, im konservativen Texas und handelt von den zwei lesbischen Pärchen im besten Alter Debbie und Dawn + Kristi und Lauren und ihrem Alltag in einer männer- und bibelbestimmten Welt.

_Sympathisch und witzig: die neue lesbische US-Webserie The Newtown Girls um Scarlet und ihre beste Freundin Alex auf http://thenewtowngirls.com.

_The Throwaways ist die brandneue lesbische US-Webserie von Jessica King und Julie Keck (s. auch unten „I Hate Tommy Finch“). Die neue Dramady-Serie handelt von einer Gruppe lesbischer Teenagerinnen, die aufgrund ihrer sexuellen Identität zu Hause rausgeschmissen wurden oder von zu Hause abgehauen sind und nun auf der Straße leben. 2. Staffel: August 2012 auf http://tellofilms.com. Ende Oktober 2012 lief die letzte Folge der 1. Staffel.

 

 

weird-Interview mit Jessica King und Julie Keck s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in … Chicago“

_Going fast: „Eben noch“ lief das erfolgreiche Crowdfunding für die neue lesbische US-Webserie. Seit dem 23.11.12 ist sie am Start. Die Webserie heißt Easy Abby und ist von keiner Geringeren als der lesbischen Regisseurin und Drehbuchautorin Wendy Jo Carlton („Hannah Free“, „Jamie And Jessie Are Not Together“). Abby (Lisa Cordileone, Foto) trifft nach Jahren Kelly (Leeron Silberberg) wieder. Mit ihr hatte sie früher einmal einen Quickie auf einem Dixieklo. Abby hat es nicht so mit der Liebe. Oder doch? Wendy Jo Carlton verarbeitet in ihrer neuen Serie mit Charme und Humor und mit Hilfe ihrer leicht neurotischen Charaktere das Thema passive Aggression in romantischen Beziehungen. Alle Folgen und alle Infos auf http://easyabby.com

 

weird-Interview mit Regisseurin Wendy Jo Carlton Ausgabe Nr. 64 Februar 2013

_Im Sommer 2010 startete der US-Fernsehsender Showtime die lesbische Reality-Doku The Real L Word. Macherin der Serie ist Ilene Chaiken, ebenfalls Macherin der lesbischen Fernsehkultserie „The L Word“. Nach den Ladies Mikey, Rose, Tracey, Whitney, Nikki und Jill aus Staffel 1 und Whitney, Claire, Francine, Romi, Cori, Kacy und Sajdah aus Staffel 2 gibt es mittlerweile Staffel 3 (Foto) u. a. mit Kiyomi McCloskey (2. v. re.) der lesbischen Band Hunter Valentine und einem Cast nicht nur mehr in Los Angeles, sondern auch in New York.

_Crime Scene: Sunny Reign ist die neue lesbische US-Krimi-Webserie von Tramaine Renee. Im Mittelpunkt stehen die beiden Frauen Sunny (Jessica „Blaxx“ Casanova, Foto) und Reign (Coyetta „Coy“ Arnold), Ex-Partnerinnen und still Partnerinnen in Crime, als Reign unverhofft bei Sunny auftaucht und ihr einen Coup anbietet. Ein todsicheres Pokerspiel. Start der Serie war im November 2012 auf www.sunnysreigntheseries.com

_Girl Play ist die brandneue lesbische Webserie um die 27-jährige Olivia Black und ihre lesbischen Freundinnen. Die Dramady-Serie spielt in New Orleans. Ein turbulente Zeit, den Liebe, Beziehungen, Karriere und Unabhängigkeit sind für die Protagonistinnen nicht immer leicht miteinander zu vereinbaren. Start war am 29.1.13 auf www.girlplaytv.com

 

weird-Interview mit Girl Play-Macherin Aryka Randall s. Ausgabe Nr. 67 Mai 2013 „Lesbisch sein in …“

Grungig: Die erfolgreiche Indie-US-Webserie Orange Juice In Bishop‘s Garden oder von den Fans auch kurz OJBG genannt, läuft momentan mit neuen Folgen der 6. Staffel jeden Mittwoch an. Die Staffel 6 ist jedoch auch, so die Ankündigungen, die letzte Folge. Die schrägen Abenteuer der beiden Ausreißerinnen Sarah und Alex gehen damit 2013 leider zu Ende. Aber es lohnt sich von Staffel 1 Folge 1 zu starten auf http://orangejuiceinbishopsgarden.com

_Absolutely weird: Geez Louise ist die animierte lesbische US-Webserie von Angela Adams. Im Sommer 2012 gestartet, gab es neue Folgen im 2-Wochen-Takt. Die Freundinnen Cairn, Louise and Victoria stehen im Mittelpunkt der DIY-Cartoon-Comedy.

www.geezlouiseshow.com

_LESlieVILLE, so heißt die neue lesbische Webserie aus Kanada. Regisseurin und Autorin der Serie ist Nadine Bell. Sie ist offen lesbisch und lebt und arbeitet als freie Filmemacherin und Drehbauchautorin in Toronto. Inspiriert und motiviert durch die lesbische US-Webserie „Venice“ (s. unten) begann Nadine Bell im Herbst 2010 mit dem Arbeiten zu ihrer ersten eigenen Webserie. „Unsere lesbischen Stimmen und Geschichten müssen gehört und erzählt werden“, sagt sie, „deutlich und ehrlich.“ Ihre frühe Heldin aber war Xena. Damals in ihren Jugendtagen in den 1990ern als weitere lesbische Vorbilder in Film und Fernsehen fehlten. „LESlieVILLE“ handelt von zwei Frauen, die sich ineinander verlieben. Doch eine ist bereits liiert. Also wollen sie es mit Freundschaft versuchen. Und das ist gar nicht so einfach … wenn die Gefühle verrückt spielen. Mit Samantha Wan als Sera (Foto, links), Tiffany Martin als Ona (Foto, rechts), Jenna Harder (Gwen), Meghan Campbell (Laura), J.M. Frey (Casey) und Sarah Grace (Jeri).

Internationale lesbische, queere Web|Serien

_LSB - Die Mädchen schlafen nicht“, das ist die erste lesbische Webserie Italiens. Die ist am 7.5.13 gestartet. Ab da gab es insgesamt 12 Folgen à 10 Minuten, die von einer queeren Gruppen Freundinnen in Rom handelt. Ein bisschen „L Word“, ein bisschen „Lip Service“, nur mit einfacheren Mitteln. Mit der Rolle der Nick wird es sogar nicht ganz unbeabsichtigt von den Macherinnen Geraldine Ottier und Floriana Buonomo „ein bisschen Shane“. Auf YouTube gibt es mit der neuen „Transkript“-Funktion englische „Untertitel“.

 

Von Januar bis Anfang April 2014 gab es eine Crowdfunding-Kampagne für die zweite Staffel. http://lsbtheseries.com

_We love it: Little Horribles ist die brandneue lesbische US-Comedy-Webserie von und mit Amy York Rubin (Foto). Sie läuft seit Ende Mai 2013. Amy, um die 30, laviert sich darin in unabhängigen Episoden so durch ihr Leben und glaubt u. a. die Mutter ihrer Kinder gefunden zu haben. Die überaus smarte Serie zeigt dabei all die kleinen, schmerzhaften, unbequemen, dunklen Momente, die wir als Zuschauer_innen nur zu gut kennen. All natural, all good. Zu sehen auf YouTube und http://littlehorribles.com

 

weird-Interview mit Amy York Rubin s. Ausgabe Nr. 70 August 2013

_Steklo - The Glass ist die neue, erste lesbische Webserie Russlands. Sie zeigt hippe, selbstbewusste lesbische Moskauer Großstädterinnen, begleitet von einem coolen Indierock-Soundtrack. Die Geschichten der Freundinnen um Liebe, Sex, Drogen und Freundschaft laufen im Café „The Glass“ zusammen. Hier arbeitet u. a. Asja, die sich in Lilia verliebt, doch ihre Ex Kristina zeigt sich als besessen. Boxerin Ljuba ist verletzt und schlecht gelaunt und hat ein Drogenproblem. Um nur drei Protagonistinnen vorzustellen. Eine der Macherinnen der mit wenig finanziellen Mittel dennoch aufwendig produzierte Webserie ist Maria Matveeva. „Wir sind keine Revolutionäre, sondern Leute, die etwas machen wollten, was die russische LGBT-Community braucht, ungeachtet der politischen Situation“, so Matveeva. Die Serie spiegle die russische Wirklichkeit wider, sagt Matveeva weiter. Und während in Russland das Gesetz gegen „homosexuelle Propaganda“ auf den Weg gebracht wurde, hat sich neben der Webserie auch das neue lesbische Magazin „Agens“ etabliert. Bisher ausschließlich in Russisch, wird an englischen Untertiteln gearbeitet. http://steklo-serial.ru

_Am 26.6.13 gestartet: Staffel 2 der schrägen lesbischen US-Comedy-Webserie Lips von Flo Vinger. Zwei Rockerinnen auf dem Weg nach Hollywood und zu Ruhm und Geld. Featuring u. a. Sheetal Sheth („The World Unseen“, „I Can‘t Think Straight“), Christine Lakin u. a. Auf YouTube und www.flovinger.com/LIPS

_So sweet: Lizzy The Lezzy ist die erste animierte singende lesbische Stand-up-Comedienne. DAS neue „muff munching“ It-Girl. Made in Israel! Explicit, out and proud! The girls von den USA bis in die UK love it! Zu sehen auf www.lizzythelezzy.com

 

weird-Interview mit Lizzy the Lezzy s. Ausgabe Nr. 49 November 2011

_Kam Kardashian (Fawzia Mirza, Foto) ist die böse lesbische US-Comedy-Webserie um die fiktive lesbische Schwester von Kim Kardashian und all about Dating. Zu sehen auf YouTube und http://kamkardashian.com.

Singlebörse neu.de - Hier fängt es an...

_Kiss Her I‘m Famous ist eine neue lesbische US-Comedy-Webserie (2013) von Rolla Selbak („Three Veils“) aus dem Hause tellofilms. Mit Tracy Ryerson („The Real L-Word“) und Ilea Matthews in den Hauptrollen, die als beste Freundinnen gemeinsam berühmt werden wollen und dies schließlich durch die Produktion eines Sex-Tapes zu verwirklichen suchen.

 

Die lesbischen Filmemacherinnen von tellofilms fusionierten Anfang August 2013 mit der lesbischen US-Film- und Videoplattform One More Lesbian www.onemorelesbian.com

_Mystery: Die brandneue lesbische Mystery-Webserie Edge Of Normal von Amanda Overton startete Mitte Juli 2013. Die jungen weiblichen Protagonistinnen Natalie (Foto), Gretchen, Kimi, Riley, Kris und Evey haben Superkräfte. Mal etwas anderes, sind doch die meisten lesbischen Webserien bislang Comedys. „Edge Of Normal“ auf YouTube und http://wonderly.com/edge-of-normal-webseries

_Die lesbische Comedy-Webserie Roomies (2013) der offen lesbischen Chicagoer Filmemacherinnen Jessica King und Julie Keck („The Throwaways“, „I Hate Tommy Finch“, s. beide unten). Regisseurin ist Christin Mell. Die Serie ist eine tellofilms-Produktion. Hauptdarstellerinnen sind die beiden Comedians Julie Goldman (links) und Brandy Howard (rechts). Die beiden sind beste Freundinnen, Singles und haben gerade das perfekte Apartment gefunden. Um dieses jedoch behalten zu können, müssen sie ihre Nachbar_innen davon überzeugen, dass sie ein Paar sind ...

 

Die lesbischen Filmemacherinnen von tellofilms fusionieren seit August 2013 mit der lesbischen US-Film- und Videoplattform One More Lesbian www.onemorelesbian.com

 

weird-Interview mit Jessica King und Julie Keck s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in … Chicago“

 

weird-Interview mit Julie Goldman & Brandy Howard s. Archiv Ausgabe Nr. 30 April 2010

_Seit Ende September 2013 läuft die neue lesbische Webserie von Justine Stevens The Girls Guide. Die Serie handelt von Lucy, Victoria und Shaun, die zusammen wohnen und so ihre Probleme mit ihrem (lesbischen) Liebesleben haben. Bislang sind 8 Folgen geplant, immer neu donnerstags auf www.youtube.com/user/TheGirlsGuideTV

_K & A steht für Karly And Alex und ist die neue sehr charmante wie schräge lesbische Comedy-Webserie der lesbischen Regisseurin und LGBTI-Aktivistin Katie Shannon (Thompson Films). Es ist die erste lesbische Serie, die in Boston spielt. Karly (Audrey Claire Johnson, links) ist hetero und die beste Freundin der lesbischen Alex (Ashley Elmi, rechts). 2014 www.karlyandalex.com

 

_Nikki & Nora: The N&N Files ist eine neue lesbische US-Krimi-Comedy-Webserie von tello Films. Die Serie entstand nach einer 2011 geplanten Fernsehserie, die nicht ausgestrahlt wurde. Start war im Herbst 2013. Am 9.2.14 gab es das große Finale der ersten Staffel. www.onemorelesbiancom/tello

© 2007-2017 weird

gayPARSHIP.com - Finde die Liebe Deines Lebens

Anzeige

_Starting From Now: Im März 2016 ist die 4. Staffel der australischen lesbischen Webserie gestartet. Macherin ist die lesbische Regisseurin Julie Kalceff und ihr Filmunternehmen Common Language Film. Ausgangssituation: Steph kam für den perfekten Job nach Sydney und verliebt sich in Darcy, die Freundin einer Freundin. Alle Folgen auf www.startingfromnowtv.com

_SCISSR, lesbische New Yorker Webserie von Stephanie Begg. Start: 4/2014. Trans*schauspielerin Jamie Clayton spielt darin die Cis-Rolle der Niamh.

www.sissrwebseries.tumblr.com

_Einfach produziert: die neue lesbische Webserie Girl/Girl Scene von Tucky Williams. Die junge Filmemacherin wurde als lesbische Frau des Jahres 2010 des lesbischen US-Online-Portals shewired.com ausgezeichnet. Die Serie, die im Januar 2012 startete, handelt von einer Gruppe junger Lesben, ihrem Leben und ihrer Liebe. Mit queerer Musik von Sick Of Sarah, Hunter Valentine, Scream Club u. a. Im September 2012 lief die 2. Staffel an. Die 3. Staffel lief Ende 2014/Anfang 2015. http://girlgirlscene.com

_Am 10.4.15 startete die US-Webserie Dyke Central. Regisseurin ist die feministische Indie-Filmemacherin Florencia Manovil, die im Alter von 18 Jahren von Buenos Aires in die USA kam. Sie lebte in San Francisco, Boston, New York und heute in Oakland. Und so ist auch ihre neue queere Webserie in Oakland angesiedelt. Die Indieserie überzeugt vor allem, weil sie eine Vielfalt von Identitäten zeigt. Ganz bewusst, so sagt Florencia Manovil, habe sie eine Serie kreiert abseits von extrem femininen zu meist weißen normschönen Lesben, die sonst häufig zu sehen sind. Eine schwarze Butch und eine genderqueere Filipina spielen bei „Dyke Central“ die Hauptrolle, gemeinsam mit einer Latina Femme, einer Femme mit Bart und verschiedenen trans* Charakteren. U. a. hat zudem die bekannte lesbische Schauspielerin Jill Bennett (weird-Interview mit Jill Bennett s. Archiv Ausgabe Nr. 27 Januar 2010) einen Gastauftritt. Der Trailersong ist „In The Dimmest“ von Lila Rose. TIPP

Alle Serienkanäle/Links auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST Lesbische - queere Webserien

_Auf den Kopf gestellt: Die US-MTV-Dramady Faking It (2014) ist eine erfolgreiche LGBTI*-Serie. Im Mittelpunkt der etwas anderen High-School-Serie stehen die beiden besten Freundinnen Amy (links, Rita Volk) und Karma (rechts, Katie Stevens), die zu Serienbeginn für ein lesbisches Paar gehalten werden. Aus Gründen der Popularität und die Auszeichnung als Ballköniginnen bei ihrem Abschlussball, spielen die beiden mit. Bis Amy merkt, dass sie wirklich lesbisch ist oder bi oder nicht!? Seit März 2016 läuft in den USA die neue dritte Staffel. Samstags in Doppelfolge (seit April 2016 Staffel 2), 21.30 h, NickNight (Nickelodeon)

_Brüder: Die US-Webserie Brothers dreht sich um die vier jungen trans* Männer Aiden, Davyn, Jack (gespielt von Regisseur der Serie Emmett J. Lundberg) und Max. Sie leben in New York und könnten unterschiedlicher kaum sein - konservativ, hetero, genderqueer, Hipster, polyamourös. Serienstart war 2014. Die 2. Staffel gibt es seit Juli 2015. TIPP

 

www.brothersseries.com

_Queerer Serienhit: Orange Is The New Black ist die erfolgreiche US-Dramady-Serie von Jenji Kohan. Sie spielt in einem New Yorker Frauengefängnis, mit lesbischen, queeren, trans* Hauptcharakteren und auch Schauspieler_innen. Die brandneue 5. Staffel startet am 9.6.17 beim Bezahlstreaminganbieter Netflix.

 

Seit dem 20.4.17 zeigt ZDFneo OITNB erstmals im TV, 23.30 h als Doppelfolge. Ab dem 1.6.17 folgt Staffel 2. TIPP

Über weird | Archiv

_Neu_seeland: Pot Luck, so heißt die erste lesbische Comdey-Webserie aus Neuseeland. Autorin und Regisseurin ist Ness Simons, Produzentin Robin Murphy und Kamerafrau Pikihuia Haenga Little. Die drei lesbischen Protagonistinnen der Serie sind (Foto v.l.) Beth (Tess Jamieson-Karaha), Mel (Nikki Si‘ulepa) und Debs (Anji Kreft). Sie eben in Wellington und sind beste Freundinnen, Familie und Beth ist dazu Mel‘s Ex-Freundin. Wöchentlich veranstalten sie ein Pot Luck-Essen, bei dem alle etwas zu Essen mitbringen und jede auch immer wieder eine neue Frau. Die erste Folge lief im Dezember 2015 an. Jetzt sind wir gespannt auf mehr; das Crowdfunding dafür war erfolgreich. Good (Pot) Luck then!

 

www.potluckwebseries.com

_Her Story: Neue recht groß produzierte queere trans* Webserie von Regisseurin Sydney Freeland. Co-Autorinnen, Co-Produzentinnen und Protagonistinnen sind u. a. Laura Zak und trans* Schauspielerin und Aktivistin Jen Richards. „Her Story“ handelt von den beiden trans* Frauen Violet (Jen Richards) und Paige, gespielt von trans* Schauspielerin und Aktivistin Angelica Ross (Foto). Während sich Violet in die lesbische Bedienung Allie (Laura Zak) verliebt, trifft Paige James. Eine Nebenrolle hat u. a. trans Mann Scott Turner Schofield (Aiden). Episode 1 hatte am 18.1.16 Premiere. TIPP

 

http://herstoryshow.com

_Queer: Die neue kanadische LGBT+ Comedy-Webserie Couple-ish spielt in Toronto. Protagonist_in ist Dee (Kaitlyn Alexander, Foto). Dee ist non-binary und bisexuell. Dee arbeitet als Illustrator_in und kann die Miete nicht allein bezahlen. Dees Schwester Amy (Mercedes Morris) hat in der queeren britischen Bedienung Rachel (Sharon Belle) die perfekte Mitbewohnerin für Dee gefunden. Als Rachel ausgewiesen werden soll, Amy hat mittlerweile ein Auge auf Rachel geworden, initiieren die Drei einen YouTube-Kanal, um die kanadische Regierung davon zu überzeugen, dass Dee und Rachel das verliebte Paar sind, für das Rachel sie offiziell ausgegeben hat.

 

Kaitlyn Alexander spielt nicht nur die Hauptrolle, Kait hat die Serie auch kreiert und u. a. das Drehbuch geschrieben. Zusammen mit einer kleinen Gruppe an Filmemacher_innen, Autor_innen und Schauspieler_innen ist eine frische queere Serie mit interessanten Charakteren entstanden. Seit Dezember 2015 gibt es jeden Mittwoch und Samstag eine neue Folge. Für Staffel 1 sind insgesamt 22 Episoden geplant. TIPP

 

http://coupleish.tumblr.com

_Die erfolgreiche Webserie Out With Dad ist eine pädagogisch wertvolle kanadische Dramady um die beim Start der Serie 15-jährige Teenagerin Rose (gespielt von Kate Conway, links). Was ist zwischen ihr und ihrer besten Freundin Vanessa (Lindsey Middleton, rechts)? Ist Rose lesbisch? Und Vanessa? Was Rose nicht ahnt - Roses allein erziehender Vater würde ihr nur zu gerne bei ihrem Coming-out helfen … Staffel 2 startete im Sommer 2011. Seither gab es bis heute November 2016 immer weitere neue Folgen und Staffeln auf www.outwithdad.com zu sehen. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht

_Dance: Full Out ist die neue US-Webserie des Filme machenden Paares Julie Keck und Jessica King. Im Januar 2016 lief die erste Folge um die junge Tänzerin Claire (Jess Duffy, Foto links), die sich nach einer Verletzung wieder zurück auf die Bühne kämpft. In weiteren Rollen Nana Visitor, Choreographin der Serie Kaitlin Webster sowie Kaitlyn Alexander, Macher_in und Protagonist_in der kanadischen Webserie „Couple-ish“ (s. links).

 

Alle Episoden hier: www.weareopen.tv/open-tv-originals/fullout

 

weird-Interview mit Julie Keck & Jessica King s. Archiv Ausgabe Nr. 57 Juli 2012 „Lesbisch sein in ... Chicago“

_Die lesbische spanische Webserie Notas Aparte startete am 20.10.16 auf YouTube. 7 Folgen wurden veröffentlicht. Protagonistinnen sind Helena (Asha, Foto links) und Sara (Mónica Rius, Foto rechts). Helena ist die neue lesbische Tutorin der schüchternen ungeouteten Studentin Sara. Und Sara beginnt so einiges zu lernen, also so außerhalb des studentischen Lehrplans, über sich, das Lesbisch sein, die Liebe und das Leben ...

 

www.youtube.com/channel/UCPWp2j8e6tD55Xgjkwu7gOg

_The Other Love Story (Justlikethat Films) ist eine preisgekrönte indische lesbische Webserie von out Regisseurin Roopa Rao. In den Folgen begleiten wir das Leben und die Liebe zweier junger Frauen (Shweta Gupta und Spoorthi Gumaste in den Hauptrollen) in den 1990ern in Bangalore, Start der Serie war im August 2016. 12 Folgen, Englisch mit Untertiteln, gibt es bislang. Sehr hochwertig und mit tollen Bilder produziert. TIPP

 

www.theotherlovestorywebseries.com

_As We Are (Moggy Productions) ist eine neue britische LGBT+ Webserie von Deborah Espect. Online auf YouTube seit Dezember 2016. Eine Serie über Liebe, Freundschaft, Identität und die Komplexität der Anziehung. Die Serie handelt von acht Menschen um die 30 in Brighton. Alles beginnt damit, dass Künstlerin Chloe (Jenny Harold, Foto) aus London nach Brighton kommt, um die Katze ihrer Ex-Freundin Robyn zu hüten, wo sie schon bald auf Robyns Nachbarn Blake trifft. Robyn outet ihn als trans*.

 

www.asweareseries.com

_How To Not (2015) ist eine lesbische (Bezahl-)Webserie von und mit Gia Vangieri (27) aus LA. In ihrer Serie geht es um eine 20-Something-Frau, die unzufrieden ist, weil weder Job, Liebesleben noch das Leben als solches sich so entwickeln wie sie es sich einmal vorgestellt hatte. Enttäuscht von Datings mit Typen und Tinder setzt sie eines Nachts nach dem Ausgehen ihre Tinder-Settings auf „Only Women“ … Regisseurin und Schauspielerin Gia Vangieri will mit ihrer Webserie allen Mut machen, denen es ähnlich geht, und sagen: Du bist nicht allein!

 

www.howtonotseries.com

 

Kostenlose Pilotfolge hier: www.afterellen.com/tv/527467-not-web-series

_Im April 2017 startete die 3. Staffel der lesbischen brasilianischen Webserie Red. Die Serie von Viv Schiller und Germana Belo erzählt die Geschichte von Liz und Mel, gespielt von Ana Paula Lima und Luciana Bollima, die sich bei einem Dreh eines Kurzfilms kennen lernen. Als erotischen Besonderheit der Serie gibt es außerdem „Shades Of Red“.

 

https://vimeo.com/redwebseries

_Im Juni 2017 startet die neue Webserie Mixed Messages. In zunächst 10 Episoden versucht sich die_r queere Ren, nach ihrer Trennung als Single in der queeren Berliner Szene und kommt von einem krassen Date ins nächste.

 

Ausgabe Nr. 118

August 2017