Seite 1

Vita

© 2007-2022 weird

Kunst in schwierigen Zeiten

 

 

 

 

 

Feature

Tig Notaro

 

A queer perspective on women in pop culture

Foto: Out Magazine Cover Januar-Februar 2022 | An gela K ohler

Text: Christine Stonat

 

 

 

Non-binary US-Comedian, Regisseurin und Schauspielerin Tig Notaro (51) war Anfang 2022 auf dem Cover des queeren Out Magazins (s. Foto). Tig Notaros verwendete Pronomen sind hauptsächlich she/her. In der Sonderausgabe geht es um LGBTQ-Charaktere im „Star Trek“ Universum. Ab 2019 spielte Tig Notaro in der Serie „Star Trek: Discovery“ die Rolle der lesbischen Ingenieurin Commander Jett Reno. Diese war der erste lesbische Charakter in der Geschichte der weltweit erfolgreichen Kultreihe Star Trek. 2021 war Tig Notaro zuletzt außerdem in dem Zombiefilm „Army Of The Dead“ als Helikopterpilotin Marianne Peters zu sehen.

 

USA-weit bekannt wurde Tig Notaro Mitte der 2000er mit ersten Auftritten und Gastrollen im US-Fernsehen. 2011 und 2012 erschienen zwei Comedy-Alben. Für ihren ersten Auftritt 2004 in der Sendung „Comedy Central Presents: Tig“ sowie für weitere Comedy-Formate schrieb sie u. a. auch das Drehbuch. Vom Fernsehen ging es für Tig Notaro bald mit abendfüllenden gefeierten Soloprogrammen auf die große Bühne. Ihr Album „Live“ wurde 2014 für den Grammy nominiert, ebenso ihr 2016er Bühnenprogramm „Boyish Girl Interrupted“.

 

2022 erschien Tig Notaros erster Spielfilm „Am I Ok?“ mit Dakota Johnson in der Hauptrolle. Der lesbische Film um zwei beste Freundinnen feierte im Januar 2022 beim Sundance Filmfestival Premiere. Der Film entstand gemeinsam mit Ehefrau Schauspielerin Stephanie Allynne. Beide sind seit Oktober 2015 verheiratet. 2016 wurden ihre Zwillinge geboren. Die Familie lebt in Kalifornien. Ebenfalls 2015 brachte Netflix die Dokumentation „Tig“ auf den Bildschirm. Darin berichtet Tig Notaro von der Zeit ihrer Brustkrebserkrankung, einer lebensbedrohlichen Infektion und dem plötzlichen Tod der Mutter und wie es gelang in den schweren Zeiten Humor und Liebe zu finden und Dinge mit ihrer Kunst zu transportieren und zu verarbeiten. Im Juli 2012 kam die Brustkrebsdiagnose und der Beginn des Bühnenprogramms am nächsten Tag in Los Angeles lautete: „Good evening. Hello. I have cancer. How are you?“ Später hatte Tig Notaro eine beidseitige Mastektomie ohne Wiederherstellung der Brüste. Ihr offener öffentlicher Umgang mit ihrer Krankheit, u. a. auch in der autobiographisch geprägten Comedyserie „One Mississippi“ (2015-2017), in der sie an der Seite ihrer Frau die Rolle der Tig spielt und für die sie auch das Drehbuch schrieb, brachte ihr weitere Beliebtheit und Bekanntheit.

 

2022 steht für Tig Notaro noch eine Liveshow auf dem Terminplan, und zwar der 4. November 2022 in Rehoboth Beach, Delaware. Aktuell ist Tig Notaro auch international in ihren beiden wöchentlichen Podcasts Don’t Ask Tig und Tig and Cheryl: True Story zu hören.

 

Online: https://tignation.com

Zu queeren Themen dieser Ausgabe findet ihr Videos auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „11/2022 Artefakt …“

weird Twitter Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link
weird YouTube Logo mit Link

Ausgabe Nr. 174

November 2022

15 JAHRE WEIRD

NOVEMBER 2007 - NOVEMBER 2022

ARCHIV-BEREICH

 

ZURÜCK ZUR AKTUELLEN AUSGABE