weirda                                    

 

 

 

 

 

 

Kein Mensch

 

Dies ist eine wichtige Durchsage an alle: Kein Mensch will Geschlechter abschaffen! Oder Gender! Kein Mensch will Frauen abschaffen! Kein Mensch will Lesben abschaffen! Queers geht es vor allem darum, eine Gesellschaft zu gestalten, so dass jede_r so sein kann, wie sie_r ist. Mit allen Rechten. Mit aller Sichtbarkeit. Mit aller Selbstverständlichkeit. Es geht um Selbstbestimmung. Um Gleichbehandlung, Annerkennung und Teilhabe. Und um Solidarität mit allen Marginalisierten. Es geht darum Normen und Privilegien aufzubrechen. Und darum, Marginalisierten eine Stimme und ein besseres Leben zu geben. Vor allem die Vorstellung, dass es mehr als nur zwei Geschlechter gibt und mehr als nur homo- und heterosexuell verunsichert anscheinend viele. Aber so ist die Realität. So war sie schon immer. Sie war nur nicht so sichtbar wie heute. Und es gibt keine Zurück. Das ist die Zukunft. Es wird Zeit, dass die Gesellschaft das akzeptiert. Viele haben es längst verstanden. Es gibt nur diesen Weg. Feministinnen(!), Linke und Liberale, die dennoch nicht müde werden, unhaltbare Ängste zu schüren, sich diskriminierend zu äußern und queere Menschen gezielt anzugreifen, verhalten sich und nutzen teils dieselbe Rhetorik wie Rechte. Und wo das am Ende hinführt, wissen wir alle. Kein Mensch kann das ernsthaft wollen! Wir müssen nicht einer Meinung sein. Wir müssen nur solidarisch sein und auch die Menschen nach vorne lassen, die nicht der aktuellen gesellschaftlichen, aber keinesfalls für alle Ewigkeit in Stein gemeißelten Norm entsprechen.

 

Peace and love!

 

(TS)

Seite 6

weird

© 2007-2018 weird

Über weird | Archiv

Ausgabe Nr. 126

April 2018

weird

RSS News Feed

weird

YouTube-Kanal

weird

auf Facebook

Ihr befindet euch im Archivbereich:

 

Ausgabe Nr. 126

April 2018

Archiv