Ausgewählte neue

 

Musik  |  Filme  |  Bücher  im Oktober 2021

 

 

 

 

 

Bitte, wenn es euch möglich ist: Unterstützt independent Musiker_innen und andere Kunst- und Kulturschaffende finanziell. Streamt, kauft oder teilt ihre Musik, Bücher, Filme und andere Kunst. Zusammen schaffen wir es durch die Pandemie!

Musik

Bücher

Seite 5

Artefakt  Frauen machen Kunststücke

© 2007-2021 weird

A queer perspective on women in pop culture

Ina Steg

„Küsse im Schneesturm“

(Ylva)

Roman, 350 S., broschiert

Out: Oktober 2021

 

Info: Journalistin Zoe ist kein Weihnachtsfan. Sie fährt über die Feiertage nach Norwegen, um dort zu arbeiten. Sie soll über eine familiäre Unternehmensübernahme schreiben und verliebt sich in Helen, die Tochter und Erbin des verstorbenen Unternehmers. Dabei kommt Zoe einem Familiengeheimnis auf die Spur, das ihre Beziehung zu Helen gefährdet.

Filme

Zu queeren Themen dieser Ausgabe findet ihr Videos auf weirds YouTube-Kanal PLAYLIST „10/2021 Artefakt …“

weird YouTube Logo mit Link

Clare Ashton

„Wer kennt Jessica Lambert?“

(Ylva)

Roman, 332 S., broschiert

Out: Oktober 2021

 

Info: Lesbischer Liebesroman. Die eher introvertierte Anna trifft auf die junge Jess in der Londoner U-Bahn und nimmt sie bei sich auf. Beide kommen sich näher. Was Anna nicht ahnt, Jess ist ein berühmte und in der Öffentlichkeit stehende Filmschauspielerin ...

Yebba

„Dawn” (RCA/Sony)

Out: seit 10.9.21

Single: „Boomerang

 

Info: Gelungenes spannendes Solo-Debutalbum der US-Sängerin Abbey Smith aka Yebba (26). 2019 bereits mit einem Grammy mit PJ Morton ausgezeichnet, sang sie u. a. auch für und mit Sam Smith, Ed Sheeran, A Tribe Called Quest, Chance the Rapper oder Drake. Das Album ist in Deutschland erhältlich als Download und Stream.

 

Joy Crookes

„Skin” (RCA/Sony)

Out: 15.10.21

Single: „Skin

 

Info: Die bengalisch-irische Soul-Musikerin aus England mit ihrem Debutalbum. Sozial ist sie u. a. antirassistisch und feministisch engagiert. Am 9.10.21 wird Joy Crookes 23 Jahre alt.

Silje Neergard

„Houses” (Okeh/Sony)

Out: 1.10.21

Single: „His House

 

Info: Die auch in Deutschland bekannte norwegische Jazzsängerin mit neuem 11. Album.

 

Trans - I Got Life

(Mindjazz Pictures)

Dokumentation von Imogen Kimmel & Doris Metz

Deutschland 2021

 

In der Dokumentation geben sieben trans Personen, darunter Conny (Foto), sehr persönliche Einblicke in die psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition, erzählen ihre Geschichte, ihren Weg. Aber auch Ärzt_innen u. a. kommen zu Wort.

Kinostart: 23.9.21

 

Charlotte OC

„Here Comes Trouble” (Embassy Of Music/Tonpool)

Out: 15.10.21

Single: „Centre Of The Universe

 

Info: Die afrikanisch-indisch-irische Musikerin Charlotte Mary O'Connor aka Charlotte OC aus England mit ihrem dritten Album. Feiner Indie Pop mit Electro-Einflüssen.

 

Sleigh Bells

„Texis” (Lucky Number/Rough Trade)

Out: 8.10.21

Single: „Justine To GenesisTIPP

 

Info: Das coole New Yorker Duo um Sängerin Alexis Krauss mit seinem fünften Album und einer spannenden, eigenen Mischung aus Indie Pop, Noise, Electro/Drum & Bass, Rock, Metal usw.

 

weird Facebook Logo mit Linkweird YouTube Logo mit Linkweird Twitter Logo mit Link

Xana

„Kitchen Light

Out: seit 2.7.21

 

Info: Die queere kanadische Indie-Pop-Musikerin mit ihrer neuesten, fünften Single. Vor einem Jahr erschien ihre Debut-Single und jetzt warten wir gespannt wie sich alles zusammenfügt auf einem hoffentlich bald ersten Album. Texte wie Videos von Xana sind offen queer. Es geht ihr dabei auch um female Empowerment. Alles von Xana hier https://linktr.ee/xanaofficial

Die toten Crackhuren im Kofferraum

„Gefühle” (Bakraufarfita/Broken Silence)

Out: 15.10.21

Single: „Zurück in der GosseTIPP

 

Info: Die vier Deutsch-Electro Pop-Punk-Musikerinnen Luise „Lulu“ Fuckface, Doreen K. Bieberface (Doreen Nr. 19), Kristeenager und Ilay mit ihrem vierten Album.

Vanilla Ninja

„Encore“ (Bros/Edel)

Out: 8.10.21

Single: „The Reason Is You“

 

Info: Nach mehrjähriger Pause feierte die vor allem durch ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2005 international bekannte Rockband aus Estland 2019 ihr Comeback. Die vier Musikerinnen Lenna Kuurmaa (Gitarre und Gesang), Piret Järvis (Gitarre und Gesang), Katrin Siska (Keyboard) und Triinu Kivilaan (Bass und Gesang) veröffentlichen ihr fünftes Album, das erste seit 2006, wie immer mit sehr melodischem Rock mit Hitqualität.

 

Single-Tipps

Alle Singles gibt es i.d.R. als Stream und Download

Laura Beck

„Verwunschen und verzaubert

(elles)

Textsammlung, 240 S., broschiert

Out: 5.10.21

 

Info: Lesbischer Liebesroman. Maklerin Annett soll ein altes verfallenes Anwesen verkaufen und verfällt der als schwierig geltenden Besitzerin Lea, die zwar verkaufen will, aber nur an eine bestimmte Frau ...

Sarah Charlotte Dionisius

„Queere Praktiken der Reproduktion:

Wie lesbische und queere Paare Familie, Verwandtschaft und Geschlecht gestalten“

(transcript Verlag)

Sachbuch, 338 S., gebunden

Out: 27.10.21

 

Info: Die Autorin (Universität zu Köln) rekonstruiert aus Feminist Science and Technology Studies inspirierter queertheoretischer Perspektive wie queere Frauen_paare, die Eltern mittels Samenspende wurden, Familie, Verwandtschaft und Geschlecht imaginieren und praktizieren. Dabei wirft sie einen heteronormativkritischen Blick auf sozialwissenschaftliche Familienforschung ebenso wie auf gesellschaftliche und rechtliche Entwicklungen.

Sarah Mireku & Patience Amankwah (Hg.) | The Power Of Black Women

„Unsere Seiten: Nimdieε Schwarzer Superheldinnen“

(edition assemblage)

Erzählband, 40 S., gebunden

Out: seit März 2021

 

Info: Die Autor_innen des Illustrierten Buches stellen die „Identitäten, Geschichten und Superkräfte verschiedener fiktiver Schwarzer/Afrodeutscher/Afro-Diasporischer Superheldinnen vor.“ Eine der Superkraft, die alle vereint, ist das Wissen (Nimdieε). Geschrieben und gestaltet wurde das Buch von den 7 Schwarzen, Afrodeutschen, Afro-Diasporischen Mädchen und jungen Frauen des Bremer Kollektivs The Power Of Black Women. Herausgegeben von Sarah Mireku und Patience Amankwah ebenfalls aus Bremen.

Lydia Kray & Mandy Gratz

„Die Riesin / El Retiro / The Raisin“

(edition assemblage)

Lyrikband, 284 S., broschiert

Out: seit Juli 2021

 

Info: Feministischer Lyrik- und Erzählband in englischer, deutscher, spanischer und französischer Sprache und mit zahlreichen farbigen Abbildungen als Werk von vielen verschiedenen Autor*innen, Designer*innen und Künstler*innen. In Zusammenarbeit mit dem chilenischen Verlag Trío.

Lula Wiles

„Shame And Sedition”

(Smithsonian Folkways‎/Galileo Music Communication)

Out: seit Mai 2021

Single: „In DreamsTIPP

 

Info: Die drei US-Musikerinnen Eleanor Buckland, Mali Obomsawin und Isa Burke mit nicem Album. Harmonisch wie kratzig zwischen Americana, Indie Pop und etwas Noise.

 

My Sister Grenadine

„Sleep Material” (Solaris Empire/Broken Silence)

Out: 22.10.21

Single:

 

Info: Minimal Pop des Duos von Frieda Gawenda aus Berlin. Das Duo ist im Oktober 2021 auf Deutschlandtour und kommt am 8.10.21 auch nach Bielefeld: Flosse (Wohnprojekt, Bodelschwinghstraße 87). S. auch aktuelle Termine

Ladyhawke

Time Flies” (BMG)

Out: 8.10.21

Single: „Think About You“ TIPP

 

Info: Die queere neuseeländische Electro Pop-Musikerin Phillipa „Pip“ Brown aka Ladyhawke veröffentlicht ihr viertes Album. Ihr letztes erschien 2016. Ladyhawke ist mit Madeleine Sami verheiratet, beide haben ein gemeinsames Kind, das 2017 zur Welt kam. Ladyhawke ist Autistin und für die Sichtbarkeit und Rechte sowohl von queeren als auch autistischen Menschen engagiert.

weird YouTube Logo mit Link

Anne+

(Netflix)

Drama von Valerie Bisscheroux

Niederlande 2021

 

Nach zwei Staffeln seit 2018 folgt jetzt der Spielfilm zur gleichnamigen queeren niederländischen Webserie. Protagonistin ist die lesbische Twentysomething Anne. Und es dreht sich weiterhin alles um ihr (Liebes)Leben mit Freund_innen, Familie und Kolleg_innen in Amsterdam. Mit Hanna van Vliet u. a.

Onlinestart: 14.10.21

 

Ausgabe Nr. 163

Oktober 2021

weird YouTube Logo mit Link

Alexander Hahne

„Sexuelle Bildung zu trans* und nicht-binären Körpern“

(edition assemblage)

42 Materialkarten DIN A5

Out: seit 25.8.21

 

Info: 42 zweisprachige (Deutsch/Englisch) Materialkarten für Beratung, Workshops, aber auch für alle Interessierten enthält die Box. Eine neue Sammlung „anschaulicher und informativer Karten über die vielfältigen Erscheinungsformen und Varianten von trans* und nicht-binären Brustbereichen und Genitalien vor. Die Abbildung der Körpermerkmale erfolgt bewusst in ästhetisch bereichernder Form und wird durch eine Beschreibung ergänzt.“ Autor Alexander Hahne ist selbst ein trans* Mann. Er arbeitet als Sexualpädagoge und ausgebildeter somatischer Begleiter.

Rebecca Lou

„Heavy Metal Feelings” (W.A.S. Entertainment)

Out: 27.10.21

Single: „LovesickTIPP

 

Info: Queer und feministisch. Stark und verletzlich. Zwischen Kapitalismuskritik und Liebeskummer. Zwischen Electrosound und Akustikgitarre. Die coole Indie-Electro-Pop-Musikerin aus Dänemark rockt. Das neue Album gibt es als Download oder Stream.

weird YouTube Logo mit Link

Marissa Nadler

„Path Of The Clouds“ (PIAS/Rough Trade)

Out: 29.10.21

Single: „If I Could Breathe Underwater“

 

Info: US-Sängerin, Songschreiberin, Gitarristin und Malerin Marissa Nadler (40) mit ihrem achten Indie Americana Album.

Sassy 009

„Heart Ego” (Luft Recordings)

Out: 22.10.21

Single: „Mystery Boy

 

Info: Die junge Indie-Electro-Pop-Musikerin aus Oslo mit ihrem neuen 8-Track-Album, das die Künstlerin als Mixtape konzipiert hat.

 

Lady A

„What A Song Can Do” (Capitol/Universal)

Out: 22.10.21

Single: „What A Song Can Do

 

Info: Die international bekannte US-Country-Band um (Co-)Sängerin Hillary Scott mit ihrem achten Album. Melodiöser Country-Pop.

 

Zaz

„Isa” (Warner)

Out: 22.10.21

Single: „Imagine

 

Info: Die beliebte französische Musikerin (41) mit einem neuen frischen fünften Chanson-Pop-Album. Die erste Single „Imagine“ ist gleich ein musikalisch leichter Song um das Träumen von der gemeinsamen Liebe und besseren Zeiten.

Lana Del Rey

„Blue Banisters” (Interscope/Universal)

Out: 22.10.21

Single: „Arcadia

 

Info: Die erfolgreiche New Yorker Musikerin (36) bleibt sich auch auf ihrem achten Album, dem zweiten in 2021, musikalisch treu. Getragener Pop it is.

Mykki Blanco

„Broken Hearts & Beauty Sleep

(Transgressive Rec./PIAS/Rough Trade)

Out: 1.10.21

Single: „It‘s Not My Choice” (feat. Blood Orange)

 

Info: Black, trans, queer US-HipHop-Artist (35, Pronomen they oder she) mit neuem Mini-Album.

weird YouTube Logo mit Link

Vök

„Feeding On A Tragedy” (Nettwerk)

Out: 8.10.21

Single: „No Coffee At The Funeral

 

Info: Neue EP der isländischen Electro Pop-Band um die lesbische Sängerin und Songschreiberin Margrét Rán.

 

weird-Interview mit Margrét Rán s. Archiv Ausgabe Nr. 135 März 2019

weird YouTube Logo mit Link

Boy Scouts

„Wayfinder” (ANTI-Records)

Out: 1.10.21

Single: „That‘s Life HoneyTIPP

 

Info: Die kalifornische Indie Pop-Musikerin Taylor Vick aka Boy Scouts mit ihrem vierten Album. Gefühlvoller DIY-Sound einer Multi-Instrumentalistin, Sängerin und Songschreiberin.

 

Camille Pe ruto

„Perf ect Vision

Out: seit 24.9.21

Single: „Settle Do wn Somewhere

 

Info: Die Indie-Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin aus der Nähe von Philadelphia mit ihrem neuen dritten Album. Verträumter Folk/Pop mit gelegentlichen Rockeinschüben. 2015 nahm Camille Pe ruto bei der US-Casting Show American Idol teil. Das neue Album gibt es als Download und Stream.

Eleanor McEvoy

Gimme Some Wine” (Blue Dandelion Rec./Metropolitan Groove Merchants)

Out: 11.10.21

Single: „Gimme Some Wine“

 

Info: 16. Album der irischen Folk-Singer-Songwriterin, Gitarristin, Violinistin und Pianistin (54). Ihr Debut erschien 1993.

A Mess

„Woman” (Puffin Artlab)

Out: 8.10.21

Single: „Blame Is A Dye“

 

Info: Indie Rock-Musikerin Dorte Hartmann aka A Mess aus Dänemark mit neuer EP. Diese wird begleitet von sechs kurzen Dokumentationen. Inhaltlich geht es um Feminismus und Geschlechterrollen.

Zolita

„Evil Angel

Out: seit 2020 (Deluxe Version seit Mai 2021)

Single: Somebody I F*cked Once”

 

Info: Offizielles Debutstudioalbum der lesbischen, feministischen US-Indie Rock-Musikerin Zoë Montana Hoetzel aka Zolita. Mit und in ihrer Musik setzt sie sich offen für queere Sichtbarkeit ein. So auch in ihrer aktuellen Single nebst Video „Somebody …“ Am 23.9.21 wurde Zolita 27 Jahre alt.

weird YouTube Logo mit Link

The Regrettes

„Monday” (Warner)

Out: seit 24.9.21

 

Info: Die vierköpfige Punkrockband aus Los Angeles mit Frontfrau, Sängerin, Gitarristin und Songschreiberin Lydia Night, Gitarristin Genessa Gariano und Bassistin Brooke Dickson lässt mit ihrer Musik und feministischen Attitüde auch den Riot Grrrl Spirit weiterleben. Dies ist die neue Single ihres kommenden dritten Albums (Titel und VÖ waren zu Redaktionsschluss noch nicht öffentlich.) Dieser wie alle weiteren Songs wurde von Lydia Night geschrieben und sei persönlicher denn je, so Lydia Night.

Sarah Barrios

„Thank God You Introduced Me To Your Sister

Out: seit Juli 2021 TIPP

 

Info: Die bisexuelle US-Musikerin Sarah Barrios, die in Los Angeles lebt mit ihrer coolen neuen indierockigen Single. In Song wie Musikvideo erzählt sie eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen.

weird YouTube Logo mit Link

Beth Ar nold Gil bert

„I Kno w It‘s A Sic kness

Out: seit 10.9.21

 

Info: Rockt! Gelungene Debutsolosingle der US-Rocksängerin, Songschreiberin und Gitarristin aus der Gegend von Philadelphia. Die Single ist energiegeladener, melodisch-rockiger Vorbote für ihre kommende Debut-EP „Gim me Back My Ca stle“.

Ryan Cassata

„Magic Miracle Mile” (Ryan Cassata)

Out: 22.10.21

Single: „Loner Boy

 

Info: Der queere trans Musiker und Aktivist (he/him) aus Los Angeles mit einem neuen Album. Dies ist sein erstes Album, das Ryan Cassata selbst aufgenommen und produziert hat. Miracle Mile ist das Studio in LA, wo das Album entstand. Der Sound ist diesmal weniger Queer Country, dafür mit mehr HipHop und Electro Einflüssen. Smooth, und wie immer sehr persönlich.

 

weird-Interview mit Ryan Cassata s. Archiv Ausgabe Nr. 149 August 2020

weird YouTube Logo mit Link

Allison Russell

„Outside Child” (Concord/Universal)

Out: seit 21.5.21

Single: „NightflyerTIPP

 

Info: Die queere Schwarze Americana-Musikerin mit ihrem Solodebutalbum. Die Sängerin, Songwriterin, Multi-Instrumentalistin und Poetin ist u. a. Mitbegründerin der Bands Our Native Daughters und Birds Of Chicago. In den 11 Songs ihres Soloalbums reflektiert sie nun vornehmlich ihre eigene Jugend. Musikalisch wird sie u. a. von Yola, Erin Rae, The McCrary Sisters und Ruth Moody unterstützt. „Wir haben gelacht, wir haben geweint. Und die Verbundenheit zwischen den Musikern, ich hoffe, die Leute können das auf der Platte hören. Es fühlte sich wie Magie an“, so Allison Russell. Können wir!

weird YouTube Logo mit Link

Su g Daniels

„Fra nklin Street”

Out: seit 3.9.21

Single: „He avyTIPP

 

Info: Die coole queere Schwarze Musikerin und Black Lives Matter-Aktivistin Dan ielle Johnson aus Philadelphia ist Su g Daniels. Dies ist ihre erste 4-Track-EP, in Eigenregie produziert. Ihr ganz eigener gefühlvoller Sound: Lo-Fi Alternative, Folk, R&B. Die Single „He avy“ dabei ganz von ihrem akustischen Ukulele-Spiel getragen. Inhaltlich wagt sie sich mit positiver Attitude an schmerzvolle Erfahrungen zwischen Liebesschmerz und Politik, zwischen zweifelhafter Freundschaft und Isolation. Die EP gibt es als Download hier: https://su gdaniels.bandcamp.com/album/franklin-street

 

Mehr zu Dan ielle Johnson s. diese aktuelle Ausgabe Nr. 163 Oktober 2021 „Mosaik“

weird YouTube Logo mit Link